Machen Affen das wirklich und wenn ja, warum?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ich arbeitete eine Zeit lang als Tierpfleger im Affenrevier in einem Zoo. Man konnte in diesem Zoo ganz genau sehen, wenn der Tierarzt des Zoos im Schimpansen-/Gorillahaus war. Dann war die ganze Wand des Pflegerganges mit Kot übersät. Die Affen mochten ihn (verständlicherweise) nicht und warfen nach ihm mit ihrem Kot. Wenn sie ihn nicht trafen landete der Kot an der Wand.

Die Affen tun das wenn sie einem anderen Affen oder auch Menschen ihre Missbilligung zeigen wollen. Mit Angst hat das nichts zu tun. Wenn die Primaten Angst haben flüchten sie.

Ich konnte noch andere lustige Dinge bei manchen Affen beobachten. Weißschulterkapuziner angelten nach Zigarettenstummeln der Besucher um sich damit einzureiben. Ich vermute, dass der Nikotingeruch Fellparasiten fernhält. Totenkopfäffchen klauten bevorzugt Schnuller von Kleinkindern. Die Anlage war für Besucher zugänglich. Mit der Zeit füllte sich ein zehn-Liter-Eimer mit den Schnullern, ganz zum Leid der Säuglinge.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Krefelder Zoo warnt seine Besucher davor, verkleidet das
Affenhaus zu betreten. Der Grund: Die Tiere könnten sich bedroht fühlen und ihr Revier verteidigen - indem sie mit Kot um sich werfen.


Hinter der durchaus lustigen Botschaft steckt ein ernsterHintergrund. Affen, die sich bedroht fühlen, haben gelernt, ihr Revierzu verteidigen - mit allen Mitteln, die ihnen zu Verfügung stehen.

http://www.express.de/duesseldorf/was-steckt-dahinter---affen-koennten-mit-kot-werfen---krefelder-zoo-warnt-jecke-vor-wurfgeschossen-2238694

Als in Deutschland noch auf jeder Straße Pferde waren, wurde oft genug auch von Menschen mit Pferdeäpfeln geworfen, sei es aus Spaß oder aus Wut. So abwegig ist das also nicht.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?