Frage von LilliD98, 126

Manche nehmen durch Bulimie ab- ich nicht?

Hi,

Ich bin 17Jahre alt und habe nun seit fast drei Jahren Bulimie. Ich bin schon seit einem Jahr in Behandlung. Angefangen habe ich mit leichten Übergewicht, dann habe ich schnell abgenommen, bis in leichte Untergewicht. Damals hatte ich eine Mischform von Magersucht und Bulimie. Dann ging es mir eine zeitlang besser, ich habe ins mittlere Normalgewicht zugenommen. Ab und zu hatte ich noch Rückfälle in der Bulimie, aber das habe ich als "normal" angesehen, da die Krankheit bei mir schon sehr sehr schlimm war... Nun ist es so, dass ich in den letzten Wochen wieder viel mehr in die Bulimie rutsche....bzw. die Mischform von Magersucht und Bulimie. Aber diesmal ist es so, dass ich morgens etwas esse (normal). Mittags/nachmittags meistens eine "Fressattacke" habe, mich danach übergebe. Danach esse ich dann meist nichts mehr und trinke nur Wasser. Es ist aber so, dass ich dadurch zunehme. Ich merke, wie mein Körpr das Wasser nicht mehr ausscheidet, sondern einlagert. Das war früher nicht so.... Nun bin ich fast im Übergewicht...ich halte das nicht mehr aus .... Ich bin so fertig davon, andauerd die Kontrolle zu verlieren und dann auch noch zuzunehmen... Weiß jemand, warum mein Körper jetzt das Wasser speichert oder sogar Fett? obwohl ich sehr wenig esse, nehme ich ca.2-3kg in der Woche zu. Früher habe dasselbe dadurch abgenommen....

Antwort
von moopel, 36

Dein Stoffwechsel ist im Eimer. Der ist auf Sparflamme und weiß auch nicht was er tun soll. Du solltest auf jeden Fall versuchen den wieder in den Gang zu bekommen. Da hilft vor allem viel Vitamin C aus Zitronen, Orangen... Aber ich weis nicht ob zusätzliche Säure gut ist. Ansonsten gibt es auch so Acerola Kapseln oder Hagebutten. Die helfen auch.
Dann mach noch ein wenig Sport nebenbei. Muss nicht viel übermäßig viel sein, aber auch Sport treibt den Stoffwechsel an. Zudem verbrennt das Fett und die Muskeln im Ruhezustand noch zusätzlich Kalorien. 
Wecheslduschen, also kaltes und warmes im Wechsel sind auch gut, um den Stoffwechsel wieder anzukurbeln.

Du kannst gegen die Wassereinlagerung so Entwässerungstabletten nehmen oder auch Tees (extra Entwässerungstees oder auch Brennesseltee oder Matetee). Es hilft aber auch Spargel mal zu essen oder Ananas, Wassermelone, Artischocke, Knoblauch, Zwiebel (je nachdem was du halt davon dir traust zu essen): Viel Trinken ist auch wichtig... so doof es auch klingt. Aber viel Wasser zu trinken hilft die den Körper durschzuspülen und Einlagerung zu entfernen.

Ich selbst war/ bin magersüchtig. Habe selbst zwischendurch mal Wassereinlagerungen gehabt. Ich habe Tabletten vom Arzt bekommen und die Tipps selbst von der Ernähungsberatung nach der Klinik. Mir hat es was geholfen. Ich hoffe dir bringt das auch was ;)

Kommentar von LilliD98 ,

danke;)

Antwort
von Thaliasp, 52

Dir fehlen wichtige Mineralien und Vitamine. Das kann mit der Zeit schon körperliche Ausfallerscheinungen geben.
Dein Stoffwechsel ist total durcheinander.
Du solltest schon mit dem Therapeut/in über dein Essproblem reden.
Die Magensäure zerstört ja auch den Zahnschmelz immer mehr.
Die Sanierung der Zähne ist außerordentlich teuer. Meine Schwester zahlte vor einigen Jahren schon Franken 10 000.--

Kommentar von LilliD98 ,

danke, wenn ich etwas esse, dann Magerquark oder Joghurt mit Obst oder Gemüse. Trotzdem nehme ich zu....leider. Vielen Dank für die Antwort:)

Kommentar von Thaliasp ,

Dann würde ich mal deine Schilddrüsen Werte kontrollieren. Vielleicht hast du Probleme bekommen und die SD arbeitet nicht mehr richtig. Vielleicht hast du eine Unterfunktion bekommen.

Antwort
von Joghurteis1111, 40

Dein Körper wird wahrscheinlich im Hungerstoffwechsel sein, das heißt, er arbeitet auf Sparflamme. Jede Energie, die du ihm zuführst (Nahrung etc.), speichert er sofort als Reserve in Form von Fettdepots an deinem Körper, damit er für weitere "harte Zeiten gesichert" ist. Dadurch kann es sehr gut möglich sein, dass du weniger abnimmst.

Natürlich ist es auch möglich, dass dein Körper Wasser einlagert. Dadurch wiegst du nochmals mehr. Am besten, du redest mit einem Arzt darüber, denn Wassereinlagerungen können sehr schmerzhaft sein.

Ein gut gemeinter Rat: versuche deinem Körper nichts zu verbieten. Heißhungerattacken kommen daher, weil dein Körper etwas möchte, was du ihm verbietest. Eine gesunde und ausgewogene Ernährung wäre sehr sinnvoll, in Kombination mit Sport. Dadurch tust du deinem Körper etwas sehr gutes und die Wahrscheinlichkeit aus dieser Krankheit zu "entkommen" steigt etwas. Natürlich ist es nicht einfach für dich das alles einfach so von heute auf Morgen in die Tat umzusetzen, jedoch möchte ich dir trotz alledem helfen.

Antwort
von lepetiteprince, 52

ich gklaube dein letzter Satz beantwortet die ganze Frage. Dein Körper speichert alles ab was er kriegen kann stellt auf Sparflamme. Es ist schwierig aber du müsstest"normal" essen damit dein Stoffwechsel mal wieder in Schwung kommt. Morgens "richtig reinhauen" alles was du gerne magst von rührei über muffins und donuts zu toast und orangensaft- vielleicht bleiben ja so sogar die fressattacken aus und du bist mittags noch so satt dass dir ein Salat reicht

Kommentar von LilliD98 ,

wenn ich durch fast nichts essen zunehme, dann dadurch auch...

Kommentar von LilliD98 ,

aber dankeschön

Kommentar von lepetiteprince ,

Nein ich glaube da vertust du dich :-) probiers aus

Kommentar von Thaliasp ,

Die Fressattacken werden erst weniger und bleiben schliesslich ganz aus wenn der Körper wieder regelmässig genügend Nahrung bekommt und die Nahrung dann aber auch drin bleibt und der Körper alles verwerten kann. Ich weiss was ich schreibe, ich hätte nicht Bulimie aber Magersucht. Auch bei der MS kann es Fressanfälle geben.

Antwort
von kokomi, 57

weil dein stoffwechsel absolut am popöchen ist

Kommentar von LilliD98 ,

Wenn ich es schaffen würde, ganz normal zu essen, würde ich dann ins Übergewicht zunehmen, oder würde ich Normalgewichtig bleiben?

Kommentar von kokomi ,

besprich es mit deinem psych. oder mach eine stat. therapie

Kommentar von Pessi2802 ,

Ich würde hier theoretisch zum Normalgewicht tendieren.. Dein Körper braucht gewisse Nährstoffe und da reicht das Frühstück selten aus. Dadurch dass du dann das ganze Essen der Fressattacke wieder hoch bringst kann dein Körper davon ja keine Nährstoffe aufnehmen. Dementsprechend bedient er sich an dem, was danach noch so kommt, dem Wasser. Mal ganz davon ab, dass es generell ungesund ist (oder sein soll?) sich satt zu trinken, würde ich dir hier dennoch empfehlen normal weiter zu essen und nicht 'nur Wasser' zu trinken..  

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community