Man unterstellt mir das ich den Sohn meiner Verlobten misshandeln würde?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Du darfst das Kind nicht auf den Hinterkopf "zu stupsen". Selbst den leiblichen Eltern ist das verboten.

Ich habe 4 Kinder und noch einiges an Pflegekindern, niemals war eine solche Aktion notwendig.

Du hast das Kind nicht zu fragen, ob es gemacht hat oder nicht, das geht Dich gar nichts an.

Kinder unter 5 können gar nicht lügen...

Du misshandelst das Kind.

Da kann man nur hoffen, dass die Oma das Kind zugesprochen bekommt.

§ 1631 BGB Inhalt und Grenzen der Personensorge


(1) Die Personensorge umfasst insbesondere die Pflicht und dasRecht, das Kind zu pflegen, zu erziehen, zu beaufsichtigen und seinenAufenthalt zu bestimmen.

(2) Kinder haben ein Recht auf gewaltfreie Erziehung. Körperliche Bestrafungen, seelische Verletzungen und andere entwürdigende Maßnahmen sind unzulässig.


(3) Das Familiengericht hat die Eltern auf Antrag bei der Ausübung der Personensorge in geeigneten Fällen zu unterstützen.



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich halte mal rechtliche Aspekte raus aus meiner Antwort, da Du ja noch einen Termin beim Anwalt hast und er dir diesbezüglich besser helfen kann.

Erfahrungsgemäß macht es wenig Sinn eine endlose Konfrontation mit dem Jugendamt einzugehen. Das Porzellan das dabei auf allen Seiten zerschlagen wird, macht die Situation meist erheblich schlimmer. Ich würde mich an Deiner Stelle kurz mal hinsetzen, mein Ego im Zaum halten, und mir die ehrliche Frage stellen: Warum nehmen andere Personen die gleiche Situation anders wahr als ich?  Gibt es (mal ganz selbstkritisch gesehen) vielleicht sogar tatsächlich Dinge die nicht ganz ok waren?  Wenn ich das höre was Du beschreibst, entsteht bei mir schon der Verdacht, dass Du wenig sensibel auf Dein Stiefkind reagierst. Vielleicht braucht es da Menschen die Dich im Sinne eines "Anwalt für das Kind"  bei Deiner Aufgabe unterstützen. Sei nicht zu entrüstet. Stell Dich an die Seite der Leute. Komm ihnen entgegen und überlegt gemeinsam wie die Situation verbessert werden kann.  Denn eins ist ja irgendwie jedem in Eurem System klar: So... kann es nicht weitergehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung


**Er Sitzt auf der Toilette und Frage Ihn ob er gemacht habe. Er verneint
dieses.. ich schaue nach.. NICHTS.. ich frage Ihn darauf ob man Lügen
solle und stupse Ihn auf den Hinterkopf und frage erneut.. das geht ein
paar mal so bis ich darauf keine Lust mehr habe und aus dem Raum
gegangen bin und das Video der Oma geschickt habe**


Nun - für mich (vllt. auch für das Jugendamt) ist das schon Misshandlung! Schon mal was von der Würde des Kindes gehört? Und dann auch noch alles filmen und es weiter schicken!! Frage dich mal, ob du damit einverstanden wärst, würde dich jemand so auf dem Lokus behandeln?

Du solltest deine Erziehungsmethoden dringend überdenken! Und ja, ich hätte dich auch angezeigt!


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, Das ist eine ziemlich prekäre Situation. Was ich dir auf jeden Fall raten würde ist mit dem Jugendamt zu kooperieren, dort persönlich mit deiner Partnerin zu erscheinen und im Gespräch eure Sicht der Dinge zu schildern. Den Anwalt kannst du parallel trotzdem konsultieren, falls eine Anzeige gegen dich erfolgen sollte oder du deine Schwiegermutter anzeigen willst. Ich finde es ehrlich gesagt für ein Kind ziemlich entwürdigend auf dem Klo gefilmt und dabei blos gestellt zu werden. Ich weiß, dass das zwar nichts mit der Jugendamtssache zu tun hat aber ich würde dich bitten das mal zu überdenken wie dein Sohn sich dabei fühlen muss LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Manioro
08.09.2016, 10:06

Gerade der letzte Aspekt erscheint mir wichtig.

Sehr gut formuliert. Danke

0
Kommentar von Menuett
08.09.2016, 10:09

Das ist doch gar nicht sein Sohn.

Er misshandelt das Kind eines Vorgängers.

3

Na ja, dein Anwalt wird dir sicher Tipps geben können, wie du dich am Besten verhältst. 

Dass ihr Erziehungshilfe braucht, das geht aus der Sache deutlich hervor. Ein Kind auf dem Klo zu filmen und ihn bloss stellen wollen, ist nicht gerade toll und auf dem Kopf rumzudopsen ist sicher auch nicht die feine Art, oder fändest du das toll, wenn das jemand bei dir machen würde. 

Er lernt gerade den Toilettengang und das erfordert Geduld und keine Vorwürfe. Absichtlich lügen können Kinder in dem Alter eh noch nicht (du hast aber eine gute Art, um es ihm schnellstmöglichst beizubringen) und ob da nun was gekommen ist oder nicht und was man von ihm nun überhaupt erwartet, das kann er alles noch gar nicht wirklich einschätzen. Das ist wirklich keine Erziehung für ein Kind. 

Natürlich ist ein Kind in dem Alter anstrengend und natürlich gibt es oft Stress und die Kinder hören nicht, da muss jeder durch, der Kinder hat, da s auszurasten, nur weil das Ergebnis nicht 100 % ist, wie man es will, hilft keinem weiter. Lerne dich besser zu beherrschen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wir haben auch mit dem JA zu kämpfen. Mein Anwalt sagte: tu alles was das JA sagt. Sonst kommst du in Teufels Küche. Sei nett und höflich und vermittel dem JA das du ein anständiger und ruhiger Kerl bist. Du musst als ruhig und gelassen wirken. Die Oma wird das wohl nicht sein. Das verschafft dir "Ansehen".
Bleibe ehrlich.
Mit dem JA ist nicht zu spaßen da dieses Amt niemand "überwacht". Die haben also freie Hand und tun worauf sie Lust haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Er Sitzt auf der Toilette und Frage Ihn ob er gemacht habe. Er verneint dieses.. ich schaue nach.. NICHTS.. ich frage Ihn darauf ob man Lügen solle und stupse Ihn auf den Hinterkopf und frage erneut.. das geht ein paar mal so

Das verstehe ich nicht so ganz. Allein schon ihn dort auf dem Klo sitzend aufzunehmen um jemand anderen zu zeigen, wie daneben er sich benimmt ... das ist doch nicht dein Ernst?

Wie du dich verhalten solltest? Rede offen mit dem Anwalt. Erzähl ihm von deinen Vermutungen, dass die Großmutter das Kind entfremden will, vielleicht hast du Beispiele, welche diese bekräftigen. Ich hoffe es ist einer für Familienrecht und die Kindsmutter kommt mit zum Termin. Seid ehrlich zu euch selbst und schaut, ob es eine Möglichkeit kooperativen Zusammenarbeitens mit den Institutionen gibt. Habt ihr denn schon versucht ein Gesprächstermin mit dem JA diesbezüglich zu bekommen?

Das JA übernimmt die Vorwürfe erst mal so ungefiltert, weil es zum Wohle des Kindes vorerst vom Schlimmsten ausgehen und den Jungen vor einer - möglicherweise - gewaltgeprägten Umgebung schützen muss. Is nix persönliches, geht dem JA nur um die Unversehrtheit des Jungen und nicht um dein Ehrgefühl.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also das mit der Toilette finde ich ganz schön überzogen. Der Junge hat doch gesagt, daß er nichts gemacht hat und als Du geschaut hast, war da ja wohl auch nichts. Oder verstehe ich das falsch?... Wieso gibst Du ihm dann mehrmals einen Stubs auf den Kopf und fragst nach Lüge, wenn er doch garnicht gelogen hat. Dein Benehmen ist für so ein kleines Kind sehr schlimm. 

Und wenn er die Windel auszieht und an die Wand schmiert, dann liegt bei Euch einiges im Argen. Das liegt nicht am Kind, sondern an Euch, wie Ihr mit dem Kind umgeht. Da sollte Euch unbedingt das Jugendamt helfen und die Oma hat recht. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Patrick13120
08.09.2016, 10:09

Hatte es falsch beschrieben er sagte nach meinen Fragen immer Ja 

0

. Er Sitzt auf der Toilette und Frage Ihn ob er gemacht habe. Er verneint dieses.. ich schaue nach.. NICHTS.. ich frage Ihn darauf ob man Lügen solle

Der Junge hat doch nach deiner Frage mit nein geantwortet. Also hat er nicht gelogen . Und warum schlägst du das Kind mehrmals an den Hinterkopf ?

Ob du ihm nun ins Gesicht  oder an den Hinterkopf geschlagen   hast.: Beides ist verboten !

Und dann filmst du das noch alles ?

Wie krank bist du eigentlich ?

Ich hätte dich auch angezeigt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Patrick13120
08.09.2016, 09:58

Es ist kein Schlagen; Stupsen! aber nun ja egal. 

0

Du hast das Recht darauf die Oma wenn sie sowas erzählt eine Anzeige wegen rufmords und üblenachrede und das mit dem anschreien finde ich gehört auch mit zur Erziehung wenn der Sohn sch**ße baut dann wird man halt lauter man kann nicht nur lieb und nett sein oder gar so tuhe also wenn ich du wäre direkt Anzeige raus und dann mal mit dem ja reden denn ich finde das sind jetzt schon pfeifen das es sofort geglaubt wird also ja und bitten das wirklich zu überprüfen und wenn die nicht wollen kannst du das auch per Anwalt lösen

Mfg fallimo

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Menuett
08.09.2016, 10:10

Echt?

Meine Kinder haben es bis zum Abitur und Studium ohne Anschreien gebracht. Und auch die haben sie auch mal "unmöglich" benommen.

Was für ein Vorbild, da zu schreien.

Kommst du aus der Gosse?

2
Kommentar von Fallimo
08.09.2016, 10:16

nopp nur wenn man sich asozial verhält dann wird man halt laut und sei glücklich was deine Kinder so alles können. Und das mit der Gosse habe ich mal überlesen ich meine ja nur so erwachsen kannst du dann ja nicht sein wenn du sofort beleidigst

0
Kommentar von ragglan
08.09.2016, 10:32

Sicher kann er die Frau anzeigen. Bringt aber gar nichts. Nur Aufwand ... Zumal die Großmutter durchaus richtig in meinen Augen gehandelt hat. Sie kennt die beteiligten Personen sicherlich besser.

Ich werde durchaus auch lauter gegenüber meinem Kind und bin auch zuweilen ungerecht, allerdings versetze ich sie niemals in solch eine unwürdige Situation, wie die geschilderte - so was ist einfach nicht okay. Wundert mich nicht, dass der Junge  seine vollen Windeln an die Wand schmiert ... is eben ein beschissenes Leben soweit.

Sich bockig gegen alles zu stellen, wird sicherlich kein Mittel sein, die eigenen wie auch die verursachten Probleme bei anderen zu lösen.

2
Kommentar von Fallimo
08.09.2016, 10:56

Ich stimme dir da ja zu nur man sollte denn Sachen entgegen stehen und nicht weg rennen in Sachen nichts zu tuhen denn das ist nie das richtige man sollte wenn dann auch dazu stehen die Sachen so anzugehen und ich gebe auch zu das ich meinen Text ober sch**ße formuliert habe

1

Was möchtest Du wissen?