Frage von Bonneclicks, 39

Man stirbt ja, wenn man Luft gespritzt bekommt... aber ab wie viel ml Luft genau - ich frage, weil mir heute Blut abgenommen wurde.?

Wieviel gespritze Luft lässt einen sterben? Und ab wann merkt man Symptome, stirbt aber nicht? Könnte sein, dass mir heute versehentlich etwas Luft gespritzt wurde... hab keine Angst, dass ich sterbe, aber mein Arm tut seitdem überall weh...auch an Stellen, die weit vom Einstich entfernt sind.

Antwort
von Otilie1, 22

keine sorgen , du wirst nicht sterben - das bischen luft macht nix . das der einstich , bzw. der arn noch eine weile weh macht ist normal

Antwort
von lillipea, 10

eine Luftembolie kann nach wenigen ml Luft bereits entstehen. Jedoch wirst du die erste sein die das negativ merken würd, wenns soweit wäre ;) Ich nehms nur an, aber dein Arm wird wahrscheinlich weh tun, weil die, die dir Blut abgenommen hat mit großer Wahrscheinlichkeit deine Venen nicht getroffen hat und drinnen bisschen "rumgebohrt" und gesucht hat :P

Antwort
von Griesuh, 18

Du wirst nicht sterben. Dir wurde auch keine Luft gespritzt. Das ist bei den heutigen Blutabnahmesystemen nicht möglich.

Das was weh tut sind deine Nerven, die ein wenig verrückt auf die Blutentnahme reagieren, da evtl, ein kleiner Nerv angepikst wurde.#Nichs schlimmes. Morgen ist dein Auwaweh vorbei.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten