Frage von anitaadrijan, 102

Man sagt Neid ist etwas ganz schlimmes?

Also Leute ich hab folgendes Problem mit mir. Ich bin 18 Jahre alt m.
Ich gönne einfach irgendwie keinen was und bin neidisch auf das was er hat/bekommt.
Also zum Beispiel ein sehr sehr guter Freund von mir wurde von nem größeren Fußballclub entdeckt und ich nicht..obwohl ich auch gut bin aber halt nicht ganz so gut wie er. Und jetzt hoffe ich irgendwie (ich weiß das ist falsch) dass er es nicht schafft zum Profi zu werden weil er dann mehr Geld haben wird, Fame und Frauen..
Wieso bin ich so? :((
Was kann man dagegen tun das ist doch nicht normal oder?
Zu ihm sag ich natürlich dass ich ihm das richtig arg gönne aber es ist leider einfach nicht so...

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von dhammo, 18

Hallo junger Mann - zu allererst Hut ab vor deiner Ehrlichkeit und deiner Selbstreflektion! Neid ist ganz normal zu haben. Und wir glauben oft, dass wir die einzigen sind die ihn haben, weil die anderen eben nicht so offen darüber reden wie du.

Und ich zitiere hier einen Buchauszug aus "Erfahre dein wahres Selbst". (bei interesse den Titel bei Amazon eingeben)


Die ‚negativen’ Emotionen ( ... und ein etwas anderer Blick darauf...)

Oft sehen wir bei anderen Menschen Persönlichkeitsaspekte, Eigenschaf-
ten, Qualitäten oder sogenannte ‚negative’ Emotionen, die wir eigentlich
auch selbst haben. Wenn Sie sie bei sich selbst entdecken, gibt es verschie-
dene Formen des Umgangs damit.

a) Sie verleugnen sie und schauen darüber hinweg.
b) Sie geben ihnen ein wenigRaum, finden eine Menge Rechtfertigungen dafür und schauen dann darüber hinweg.

c) Sie verdammen sich dafür und fühlen sich schlecht.
d) Sie akzeptieren sie und wissen, dass Sie sie nur haben, aber nicht sind, und dass ein Weg gefunden werden kann, damit umzugehen. (Hier wollen wir hin!)

Alle diese ‚negativen‘ Emotionen sind zunächst einmal eine Form von Energie, die eine bestimmte ‚Färbung‘ unseres Geistes zur Folge haben und das Potential in sich tragen, mich zum Handeln zu bringen.
Alle Emotionen sind eine Erbschaft der Evolution und haben eine Aufgabe zu erledigen. Man könnte sie auch als Werkzeuge betrachten, die sortiert werden müssen, damit sie ganz gezielt eingesetzt werden können.
Im Geist aufkommender Ärger zum Beispiel ist eine sehr mächtige  Kraft, die uns antreiben kann zu kämpfen, ohne die das Kämpfen gar nicht denkbar wäre.
Manchmal muss man kämpfen oder beschützen, weil es die Bedingungen des Lebens gerade erfordern. Aber können wir den Ärger auch wieder in den Werkzeugkasten zurücklegen, wenn es für ihn keine Aufgabe mehr zu erledigen gibt?

Lassen Sie uns einen Blick darauf werfen, wie wir diese verschiedenen Eigenschaften, Eigenarten, Emotionen oder Qualitäten auch noch betrachten können.

Nehmen wir Neid:
Neid ist eine Reaktion, die sieht, dass jemand etwas hat, was man selbst gerne haben möchte. Ich sehe, wie sich ein anderer über etwas freut und ich möcht mich auch über etwas freuen, über das, was er zum Beispiel hat. Nicht dass ich es ihm nicht gönne, sondern ich will das auch haben.
Man könnte auch sagen: Neid ist eine Form der Großzügigkeit für sich selbst, dass man sich das für sich selbst auch wünscht, was jemand anderes hat, und möchte sich auch etwas Gutes tun, etwas Gutes bekommen.

Ein Arbeitskollege erzählt Ihnen: „Ich bin befördert worden und habe mir ein neues Auto gekauft.“ Hier könnten sich zwei Persönlichkeitsanteile melden. Der Neid: Was fühlen oder denken Sie, wenn diese Qualität auftritt?
Vielleicht: ‚Das ist nicht fair, ich wäre dran gewesen, immer bekommen die anderen das‘, na und so weiter. Aber eigentlich sagt der Neid: „Ich will das auch haben“.
Denn der Neid ist ja noch keine Missgunst, die wiederum anderen nichts gönnt, egal, wie viel Sie selbst haben.

Na, fühlst du dich jetzt etwas besser und erleichtert ?

Antwort
von Penner12, 3

Du musst erkennen dass es sich um einen eigenen Menschen handelt und du deinen eigenen Weg gehen musst.

Antwort
von Grobbeldopp, 85

Ist doch egal. Du hast ja nicht vor ihm die Beine zu zerschlagen, oder? Dann ist doch alles ok.

Kommentar von anitaadrijan ,

Nein das natürlich nicht aber trotzdem :/ man sollte seinen Freunden doch alles gönnen..

Antwort
von winter96, 71

Du kommst mir sehr eifersüchtig/neidisch rüber.. Gönne deinem Kumpel das, wenn er das besser kann ist es eben so!! Wenn nicht geh zum Psychologen und lass dir helfen... normal ist das ja nicht..

Kommentar von anitaadrijan ,

Ich will es ihm ja gönnen aber es geht halt nicht..

Kommentar von winter96 ,

Dann geh zum Psychologen.

Antwort
von MrRomanticGuy, 86

Lies mal Sachen im Buddhismus dann wirst Du ganz schnell bald keinen Neid mehr verspüren.

Kommentar von anitaadrijan ,

Wie meinst du das ? Ich bin Moslem.

Kommentar von sepki ,

Auch als Moslem kann man Sachen aus anderen Glaubensrichtungen und Lebensweisheiten lesen.

Antwort
von Ruokanga, 43

Du bist unausgeglichen und hast Selbstwertzweifel. Dein Gegenüber ist hier unschuldig.

http://www.seele-und-gesundheit.de/psycho/neid.html

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community