Frage von klarks1, 5

Man kann bei mir noch die Kinderstimme raushören?

Moin,

also ich hab grad was komisches festgestellt. Habe ne sehr alte Aufnahme gehört, da war ich 12 (also 4 Jahre her) und ich höre mich natürlich heute viel tiefer an. Aber irgendwie kann man in bestimmten Tonlagen diese "Kinderstimme" wieder raushören. Ich hör mich irgendwie auch noch nicht wie ein Erwachsener an, obwohl der Stimmbruch schon recht lang vorbei ist. Aber auch wenn ich die Stimmen meiner Mitschüler mit Älteren vergleiche (25+) hören die sich alle noch recht kindlich dagegen an. Verändert sich die Stimme auch nach dem Stimmbruch noch oder wie? Kann mir kaum vorstellen, dass das so bleibt?

Antwort
von Anzeigefehler, 4

Hallo klarks,

tatsächlich verändert sich die Stimme nach dem Stimmbruch noch, zwar nicht mehr so auffällig und plötzlich wie es beim Stimmbruch der Fall ist, aber deine Stimme altert mit dir. So wirst du dich auch als Erwachsener anders anhören als, wenn du ein Rentner bist.

Deine Stimme wird sich noch maßgeblich verändern, du brauchst also nicht befürchten, dass man deine "Kinderstimme" noch bis an das Ende deines Lebens hören wird :)

Kommentar von Dotter1981 ,

Rentener sind auch Erwachsene ;-) .

Antwort
von Dotter1981, 4

Ja. Die Stimme entwickelt sich sogar das ganze Leben weiter. Ich habe mit 16 angefangen Krankenhausradio zu machen, aus der Zeit gibt es auch noch Aufnahmen. Da war der Stimmbruch größtenteils durch. Und mit 20 war die Stimme weiterentwickelt, und jetzt, mit 34, ist sie wieder etwas weiterentwickelt. Also, ganz normal.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten