Frage von robi187, 113

Man hört oft es ist eine Sünde, deshalb die frage was ist **keine**Sünde?

ist denn alles sünde außer die religionsmächtige lassen das eine oder ander ausdrücklich zu?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von realsausi2, 48

Sünde ist das, von dem Du Dir einreden läßt, dass es eine wäre.

Ich bin ein völlig sündfreier Mensch. Ist ganz einfach und nur zu empfehlen.

Kommentar von realsausi2 ,

Danke für das Sternchen.

Immer schön sauber bleiben ;))

Antwort
von seguiendo, 6

Laut meiner Religion (Katholizismus) ist alles keine Sünde, was in Übereinstimmung mit deinem Gewissen geschieht.

Jetzt fallen dir wahrscheinlich ziemlich viele Verbote der kath. Kirche ein, es ist aber trotzdem so, dass es seit dem zweiten Vatikan. Konzil Lehre der kath. Kirche ist, dass der Mensch nur seinem Gewissen und sonst nichts anderem unbedingt verpflichtet ist.

Also: Die Kirche lehrt zwar von vielen Sachen, dass sie Sünde sind, aber gebunden ist man als Katholik primär an sein Gewissen und wenn man seinem Gewissen folgt, sündigt man nicht, auch wenn man etwas tut, was gegen die Weisungen der Kirche verstößt.

Man muss halt bloß ehrlich sein und kann nicht einfach sagen, dass einem sein Gewissen alles erlaubt, ohne vorher ernsthaft drüber nachgedacht zu haben.

Kommentar von robi187 ,

wieso fliegt man dann aus der kirche?

stell dir vor der papst möchte heiraten?

Kommentar von seguiendo ,

Dann ist es halt gegen die Lehre der kath. Kirche. Wenn es das in einem entscheidenden Punkt ist, ist man nicht mehr katholisch. ("fliegt" also aus der Kirche wie du so schön sagst)

Wenn der Papst aber in Übereinstimmung mit seinem Gewissen heiraten würde, wäre er zwar nicht mehr katholisch, würde aber trotzdem laut kath. Kirche keine Sünde begangen haben, da er ja seinem Gewissen gefolgt wäre.

Antwort
von Vectorworks, 44

Für mich ist alles KEINE Sünde, das mir gut tut und einem anderen NICHT schadet. So einfach ist das! Alle Religionen sollten verboten werden, sie sind unnötig und sinnlos und machen den Menschen nur ein schlechtes Gewissen, wo es nicht nötig ist.

Antwort
von precursor, 42

Brav deine Steuern zahlen ist keine Sünde.

Antwort
von oelbart, 48

"Sünde" kommt sprachgeschichtlich vom selben Wort wie "scheiden". Eine "Sünde" ist also entweder eine Handlung, die den Menschen von Gott trennt, oder aber (etwas abstrakter) die Trennung von Gott selbst.

Jetzt kann man natürlich ziemlich wild drauflosinterpretieren, was das genau ist. Selbst die menschlich besten Taten können ja - wenn sie vom Beten abhalten - dazu führen, dass der Mensch sich von Gott mehr und mehr entfremdet. In dem Falle wären auch gute Taten "Sünden", ebenso wie leere Gebete etc. 

"Alles was Spaß macht" ist erstmal neutral: Wenn Dich beispielsweise Sex dazu bringt, Deinen Schöpfer für Deine/n Partner/in zu danken, dann ist es das Gegenteil von Sünde.

Kommentar von robi187 ,

wer will das beurteilen?

Antwort
von FragaAntworta, 42

Nein, die Frage ist eher, ob Du es Dir von ihnen sagen lässt. Du kannt auch selber darüber nachdenken und es bestimmen, vielleicht nach dem Motto, wenn ich einen anderen schädige, dann ist das eine "Sünde".

Kommentar von robi187 ,

werfe der den ersten stein der noch keine grenzverletzungen machte?

Antwort
von fricktorel, 23

"Sünde" ist nach Gottes Definition "Übertretung des Gesetzes" (1.Joh.3,4).

Der "Sünde Sold" (Lohn) ist der Tod, aber Christus hat diesen überwunden (Röm.6,23).

Das "Gesetz Gottes" ist heute "Liebe deinen Nächsten wie dich selbst" (Jak.2,8).

In Gal.5,22 stehen die "erlaubten" Dinge, welche "gut" für uns sind.

Wer das glaubt und tut, wird gerettet (Lk.7,50).

Kommentar von robi187 ,

es steht geschrieben: liebe dich über alles und deinen nächsten wie dich selbst? beweise das gegenteil?

Antwort
von Schwizz, 50

In der Bibel steht genau was sümde ist das müssen dir nicht leute vorgaukeln

Sie kennen die Antwort?

Fragen Sie die Community