Frage von Konzulweyer, 14

Man hat doch die Vorfahrtsregelung "Rechts vor Links" in der Fahrschule gelernt. Warum begreifen das viele nicht?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Shiftclick, 11

Das hat mit Begreifen nichts zu tun, sondern unter anderem damit, wie bewußt man Routineaufgaben erledigt. Nicht jeder ist bei allem vorausschauend, den Verstand zu betätigen ist sehr anstrengend (das Gehirn benötigt soviel Energie wie der Rest des Körpers). Da schaltet man gerne mal in den Energiesparmodus und macht alles 'automatisch' (siehe 'Schnelles Denken, langsames Denken' von Daniel Kahneman [https://de.wikipedia.org/wiki/Schnelles_Denken,_langsames_Denken]).

Antwort
von Othetaler, 14

Vielleicht, weil es nicht überall gilt und die Regelung nicht immer überall, wo sie gilt, nicht wirklich eine gute Lösung ist.

Und zu machen Fahrern: Das Blinken hat man in der Fahrschule auch gelernt. Viele scheinen das auch ganz erfolgreich zu verdrängen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten