Frage von Lina332, 74

Man ey muss mein Leben so sein?

Hei Leute ich habe voll das Problem beim lernen!Ich lerne und lerne soo viel aber ich krieg nichts in meinem Kopf rein vorallem bei Mathematik🙄
Ich bin in der 6. Klasse. Und hatte in der 5. einen zusätzlichen Unterricht für Mathe! Und dann sagte mir meine Lehrerin lass den Zusatz du bist schon sehr gut in Mathe geworden!Und das sagte ich ok in der 6. Klasse möche ich kein Zusatz mehr! Und jz bin ich in der 6.Klasse und bringe nur ungenügende Noten in Mathe und auch in Französisch! WAS SOLL ICH TUN? Mein Vater hat meiner Lehrerin gesagt ich sollte wieder den Zusatz nehmen!Ist mir aber jz so was von peinlich von meinen Kameraden habt ihr Tipps? 🙏🏽 danke

Antwort
von LostHope1103, 14

Lerne nicht so viel auf einmal. Nehme dir das was du am wichtigsten brauchst für den unterricht vor und lerne nur das und den rest an anderen tagen.

Oder bei mir ist das z.B. so das ich nur bei musik lernen kann. such dir irgendetwas wo du am besten lernen kannst.

Oder kau beim lernen z.B. ein zitronen kagummi und dann bei der arbeit oder bei den sachen die du in der schule machen musst ebenfalls. Das hilft sich wieder an das zu erinnern was du gelernt hast.

Hoffe ich konnte dir helfen. :)

Und es muss dir nicht peinlich sein zusätzlichen matheunterricht zu bekommen. Du brauchst halt länger die aufgaben in mathe zu kapieren und deine mitschüler brauchen halt länger bei den aufgaben die du gut kannst. Ignoriere sie einfach!

Viel Glück ;)

Antwort
von 09Lightning09, 10

Ja,Mathe ;)...War ich auch nicht so gut drin.Hast du eine Mathenachilfe?Es ist wichtig,dass du dich jeden Tag hinsetzt und lernst.Min 45min!Lerne das was du nicht gut kannst.Hohle nach,mache dir Karteikarten mit Informationen und schaue dir diese oft an.Wenn du oft übst wird das schon wieder.Mathe war mein ''Hassfach''.Doch bei mir klappt es nun,weil ich oft übe und nicht gezweifelt habe ;).Für Französisch:mache dir Karteikarten gehe diese jeden Tag für 10-15min von Fran. ->DE und andersrum durch.Außerdem solltest du auch ein Vokabelheft benutzen,da du auch beim abschreiben dir die Vokabeln einprägst.Das ist einfach nur Fleißarbeit.Setze dir realistische Ziele.Bei der Grammatik solltest du schon ganz am Anfang aufpassen.Wenn du die Basis der französischen Sprache nicht kannst wirst du es sehr schwer haben.Verben wie être,avoir etc. müssen perfekt sitzen.Denke immer daran,dass du für dich lernst und für niemand anderes.Höre dir im Internet an wie man was ausspricht.Gehe in die Bücherrei,lerne mit Freunden und frag die Lehrkraft wenn du etwas nicht verstanden hast.LG ;)

Antwort
von FrageAntwo, 10

Es ist nicht peinlich Zusatzunterricht zu nehmen.Vertrau mir viele Leute haben ähnliche Probleme wie du geben es nur eben nicht zu weil es ihnen genauso wie dir peinlich ist. Und besser man bekämpft Probleme frühzeitig als dass man später wenn es schwerer wird richtig Stress hat

Nimm jetzt einfach diesen Förderunterricht lerne auch zuhause aber mach dir nicht zu viel Stress.Du brauchst auch Freizeit und es gibt wichtigere Dinge im Leben als Mathenoten auch wenn du dich natürlich bemühen solltest

Antwort
von ichweisnetwas, 20

Mathe liegt einem oder eben nicht.

Die frau von meinem besten kollegen hat auch schon ihr lebenlang probleme mit mathe. Die kriegt oft die leichtesten kopfrechnungen z.b. beim einkauf nicht gebacken. Ist sonst aber wirklich nen helles köpfchen.

Bei mir isses grad umgekehrt. Ich hab NIE für mathe gelernt für keine arbeit damals in der schule und auch dann als ich einzelhändler wurde oder mal in nem büro mit bilanzen etc gearbeitet hatte.

Es ist für mich schlichtweg einfach und leicht verständlich.

Aber wenn du diesen kurs benötigst sollte dir das nicht peinlich sein. Ich brauch z.b. ne brille aber wen juckts? Man sollte sich nie schämen für die ein oder anderen "negativen" eigenschaften. Musst nur lernen damit zu leben

Antwort
von ScharfeKritik, 10

Als ich noch in der Schule war, hat mein Lehrer immer gesagt, jeder Mensch hat ein anderes Betriebssystem. Jeder Mensch funktioniert anders. Manche lernen etwas tragend, andere lernen schnell und gut, aber jeder hat irgendwo seine Qualitäten. 

Warum sollte es dir also peinlich sein, dass du etwas mehr Hilfe brauchst als deine Mitschüler? Vielleicht bist du hochintelligent und denkst einfach viel zu kompliziert? Wer definiert überhaupt Intelligenz, und wie? Dass ist mit Sicherheit nicht peinlich, mach alles um weiter zu kommen! 

Der Ehrgeiz zählt.

Antwort
von Ot4ku, 10

Ich bin jetzt auch nur 4 Klassen über dir und habe auch nicht wirklich einen Tipp an dich. Ich kann dir lediglich sagen wie ich lerne und dass es dir eigentlich nicht peinlich sein sollte in den Förderunterricht zu gehen ^^. Ich lerne immer so: Ich fange an für das jeweils gewünschte Fach zu lernen und mache immer mal wieder Pausen und schaue was auf YouTube(Es gibt Leute die danach wieder alles vergessen, musst halt schauen ob eine solche "Pause" deinem styl zu lernen etwas entspricht). Zusätzlich schreibe ich als eine Art Lernmethode die Vokabeln (Sei es in Englisch/Französisch usw...) alle auf, da ich dann auch automatisch weiß wie ich sie schreiben muss. Du kannst dir für Mathematik einen Spicker (Nicht ein Spicker für Exen usw. einfach eine ähnliche Methode wie die Vokabeln) schreiben wo alle Formeln drauf stehen. Das sollte den meisten Menschen helfen die sich Formeln und anderes zu merken. Press dir den Stoff nicht rein sondern Teile ihn einfach auf!. Hoffe ich konnte dir bei deinem Problem weiterhelfen!

Liebe Grüße, Ot4ku :)

Antwort
von kleineseele, 17

Wieso peinlich, wenn du damit deine Noten aufbessern kannst?  Mach doch einfach den zusätzlichen Unterricht,  wenn es dir doch sehr hilft. Was ist schon dabei?

Antwort
von minaray1403, 38

Besser Zusatz und sich blamiert fühlen als später von Hartz IV zu leben.

Kommentar von Hope1791 ,

Nur weil man nicht so gut in Mathe ist, bekommt man kein Hartz 4. -.-

Kommentar von JanfoxDE ,

Ein Erwachsener in einer Firma, die Müll entsorgt sagte vor kurzem:

,,Du musst dich nicht schämen für etwas, was dir zusteht."

Antwort
von kyliekingp, 4

Boah kenn ich, krieg auch oft sehr schwer was in meinen Kopf, für einen kleinen Hefteintrag brauch uch manchmal bis zu ner halben Stunde. Aber ich hatte früher mal Latein und stand auf ner 5, hab dann aber täglich ein wenig geübt , gut aufgepasst und mir immer viel Mühe bei den Hausaufgaben gegeben, sodass ich dann auf ner 1 stand. Man muss nur wollen, dann kanns sogar ein wenig Spaß machen. Ich lern am Besten allein, wenn du z.B ein Thema aus Mathe nicht verstehst, dann gibts dazu auch sehr hilfreiche Videos auf Youtube.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten