Mama von Suizid Gedanken erzählen?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Ich denke es ist sehr gut, wenn du das mit der Unterstützung deines Psychologen/ Therapeuten machst.

Ich würde das einfach grade heraus erklären, genauso, wie du es hier gemacht hast.

Wie deine Mutter reagieren wird, lässt sich allerdings nicht wirklich beantworten. Da wir weder dich noch deine Mutter kennen.

Meine hat ziemlich ruhig reagiert, als ich ihr erzählt habe, dass ich in eine Klinik will und schon darüber nachgedacht habe mir das Leben zu nehmen.
Sie war erleichtert, dass ich mir (endlich) Hilfe suche. Im Gegensatz zu mir hat sie schon lange gewusst, dass es mir wirklich furchtbar ging. Ich habe es lange verdrängen können und habe somit auch Hilfe abgelehnt.

Als meine Mutter davor mitbekommen habe, dass ich mich ritze, hat sie richtig viel geweint, weil sie nicht gecheckt hat, wie schlecht es mir ging und weil sie auch irgendwie gewusst hat, dass sie eine gewisse schuld an der Situation trägt.

Vielleicht hilft dir das eine bisschen um einschätzen zu können, wie deine Mutter reagiert.

Noch ein kleiner Tipp am Rande, wenn du dich während der Therapie nicht überwinden kannst zu reden, kannst du ihr auch einen Brief oder so schreiben und ihr diesen geben. Das hat mir oft geholfen, wenn ich Dinge nicht ansprechen konnte.

Alles Gute!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sockenblume
05.07.2016, 10:23

vielen Dank für deine Antwort ❤️

0

Ich finde es toll, dass du deine mutter weiter einweihen willst. Sie wird sicher froh sein, dass du ihr vertraust und deine gedanken und wünsche mit ihr teilst.

Evtl. kannst du mit deinem psychologen alleine über deine pläne sprechen und ihm sagen, dass du deiner mutter das auch erzählen möchtest, aber nicht genau weisst wie. Sicher kannst du auch sagen, was er allenfalls sagen soll/welche rolle er einnehmen soll, falls er dabei ist.
ansonsten würde ich es deiner mutter genauso erzählen wie du es hier geschrieben hast.

Alles Gute.   : )

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kannst du nicht mit dem Therapeuten darüber sprechen, wie das laufen soll, wenn du sie mitbringst?

Der kann dir doch auch einiges abnehmen und selbst was zu deiner Mutter darüber sagen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sockenblume
04.07.2016, 23:30

ich wollte kurz bescheid sagen im Termin das ich meine Mama dabei habe und ich es erzählen will und dann würde ich meine Mama vom Wartezimmer reinholen ins Zimmer

0

Wie du ihr es sagst is unwichtig...Hauptsache du tust es geh bitte sum Psychologen ... Und glaub mir wenn du dir irgendwann das leben nehmen willst TUS NICHT es lohnt sich immer zu leben musste ich auch wieder lernen

LG max230

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ist natürlich ein sehr schweres Thema aber ich denke deine mama sollte es wissen. Sie wird es eh erfahren wenn du dich wirklich in Therpaie begibst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sockenblume
04.07.2016, 23:24

bin schon länger bei den Terminen und sie weis es auch. aber sie denkt es wäre wegen dem ritzen. außerdem denkt sie ich hätte schon lange aufgehört. aber danke für deine Antwort

0

egal, wie deine Mama reagiert, sie will das du wieder gesund wirst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke, wenn Du es ihr so erzählst wie uns hier, wird sie zustimmen. Und auch der Therapeut. Tu es. Sprich ganz offen darüber, wie sehr Du seelisch unter der Situation leidest .Alles Gute

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde das vorher mit deinem Therapeuten absprechen, dass der deiner Mutter das vielleicht in Anwesenheit von dir sagt. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung