Frage von Niciofcourse, 44

Mama klaut Unterhalt?

Hallo, also ich Frage jetzt einfach mal...

Im August letzten Jahres bin ich zu meinem Freund gezogen und habe Schule gemacht...ein ganzes Jahr lang, habe mein Kindergeld bekommen und eigentlich zahlt mein Vater 400 Euro Unterhalt... Allerdings hat meine Mutter nicht eingesehen mir das Geld auszuzahlen und es jeden Monat für unnützes zeug ausgegeben ohne dass ich je einen Cent gesehen habe...Mit der Frau ist so nichtmejr zu reden... Sie bekommt Hilfe vom Amt aber da hat sie nie angegeben dass sie die 400 Euro jeden Monat bezieht, kann ich sie wegen Betrug anzeigen? Wie Kriege ich das Geld wieder, was 12 Monate unrecht gezahlt wurde...mittlerweile bin ich arbeitslos gemeldet und sie bezieht es immer noch.

Antwort
von DFgen, 12

Solltest du noch minderjährig sein, hast du selbst noch keinen Anspruch auf Bargeld.

  • Dann hätte die Mutter Anspruch auf den Unterhalt vom Vater und auch das Kindergeld und müsste beides einsetzen, um davon deine Kosten (Verpflegung, Unterkunft, Kleidung....) zu decken.
  • Diese Zahlungen würden auf das ALGII angerechnet, sie würde also entsprechend weniger für euch bekommen, als wenn der Vater nichts zahlen würde....

und eigentlich zahlt mein Vater 400 Euro Unterhalt... 

Solltest du bereits volljährig sein, hat deine Mutter keinen Anspruch mehr auf Unterhaltszahlungen des Vaters für dich - und er bräuchte dann überhaupt nur noch Unterhalt für dich zu zahlen, wenn du deinen Anspruch an ihn selbst bei ihm geltend gemacht hättest - sonst nicht.

Wie Kriege ich das Geld wieder, was 12 Monate unrecht gezahlt wurde..

Es ist also eher unwahrscheinlich,  dass der Vater dann noch Unterhalt für dich gezahlt hätte....

Wenn du jetzt arbeitslos bist, hättest du momentan ohnehin weder Anspruch auf Unterhalt noch Kindergeld...

Antwort
von Menuett, 7

Wie alt bist Du?

Wenn Du minderjährig bist: Es ist mehr als nur unwahrscheinlich, dass Deine Mutter den Unterhalt beim Amt nicht angegeben hat.

Das Amt zwingt sie, den Unterhalt für Dich einzufordern und dieser wird auf ihren Bezug angerechnet, genau wie das Kindergeld.

War sie denn überhaupt damit einverstanden, dass Du ausziehst?

Wenn Du volljährig bist: Dein Vater ist ab Deinem 18. Geburtstag verpflichtet, den Unterhalt an Dich zu bezahlen. Du mußt ihn vom Deinem Vater fordern, nicht von Deiner Mutter.

Fürs Kindergeld kannst Du einen Abzweigungsantrag bei der Kindergeldkasse stellen.

Wo bist Du gemeldet, von was lebst Du? Machst Du Schule/Beruf/Ausbildung?

Hier fehlen doch ganz entscheidende Infos.

Antwort
von Feuerherz2007, 26

Du hast keinen Anspruch auf Ausbezahlung des Kindergeldes seitens deiner Mutter. Sei aber froh, dass du jetzt aus diesem Narrenhaus raus bist und die Mutter nichtmehr sehen musst, verkehre mit ihr nur noch in Schriftform und lasse sie vor allem nicht in eure Wohnung, wer weiß was die dort noch alles abgreift!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten