Mama abhängig vom Jobcenter Ich (17j.) möchte nebenbei arbeiten?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Deine Mutter bekommt ja für dich auch ALG - 2 Leistungen gezahlt,deshalb wird dann auch dein erzieltes Einkommen nach Abzug von Freibeträgen auf Erwerbseinkommen nach § 11 b SGB - ll auf deinen Bedarf / Leistungen angerechnet und dementsprechend gekürzt !

Von deinem Brutto einkommen kannst du zunächst mal 100 € Grundfreibetrag abziehen,von allem was dann über diesen 100 € - 1000 € Brutto liegt kannst du noch mal 20 % und ab 1000 € - 1200 € Brutto noch mal 10 % Freibetrag geltend machen.

Das würde bei einem monatlichem Einkommen von 450 € Brutto = Netto bedeuten,dein Freibetrag läge bei 170 €,die könntest du sparen und 280 € wäre das anrechenbare Erwerbseinkommen und würde dann vom Jobcenter von deinen Leistungen abgezogen.

Du müsstest dann deiner Mutter diese gekürzten 280 € aus deinem Verdienst wieder geben,damit du weiterhin so untergebracht und versorgt werden kannst wie bisher.

Da du aber noch zur Schule gehst kannst du in einem reinen Ferienjob pro Jahr in bis zu 4 Wochen bis zu 1200 € zusätzlich zu deinen monatlichen 100 € Grundfreibetrag dazu verdienen.

Reiner Ferienjob bedeutet,du musst nach den Ferien z.B. wieder zur Schule gehen,darfst also keine Ausbildung beginnen in der du dann eine Vergütung bekommst und du darfst diesen Ferienjob nicht bei dem Arbeitgeber ausüben,bei dem du ggf.schon nach der Schule arbeiten gehst.

Jede Veränderung in den wirtschaftlichen wie finanziellen Verhältnissen muss dem Jobcenter wenn möglich vorher mitgeteilt werden,wenn nicht dann umgehend nach Eintritt der Änderung.

Dazu gibt es im Internet eine ALG - 2 Veränderungsmitteilung,diese kannst du ausdrucken,ausfüllen und rechtzeitig ans Jobcenter schicken oder abgeben.

Du musst aber bei deinen Ersparnissen dann aufpassen,solange du noch zur BG - ( Bedarfsgemeinschaft ) deiner Mutter gehörst.

Dann darfst du pro vollendetem Lebensjahr nur 150 € + einmalig 750 € für notwendige Anschaffungen haben,min. aber 3100 € + diese einmaligen 750 €,dass würde dann also bei dir zutreffen,du dürftest dann solange du noch zur BG - gehörst 3850 € haben,ohne das es dann auf deinen Bedarf angerechnet würde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du und deine Mutter bilden eine Bedarfsgemeinschaft. Wenn du Geld verdienst, dann wird das von dem Geld abgezogen, das deine Mutter für dich für Essen, Trinken, Miete, etc. vom Amt bekommt.

Ich kenne das von meinem Sohn und dem Unterhalt, den ich zahle. Meine Ex bekommt für unseren Sohn 270.-€ und die Hälfte der Miete i.e. 280.-€. Also insgesamt 550.-€. Der komplette Unterhalt wird da verrechnet. Es ist also für die Finanzen meines Sohnes und meiner Ex vollkommen egal, ob ich 100.-€ Unterhalt zahle, oder ob ich 549.-€ Unterhalt zahle. Erst wenn ich mehr wie 550.-€ Unterhalt zahlen würde gäbe es einen finanziellen Vorteil für meinen Sohn, weil er dann komplett raus fallen würde, denn ich würde dann alles zahlen was er bisher vom Amt bekommt.

Ich schätze das wird bei dir ähnlich aussehen. Erst wenn du mehr verdienst als das Amt für dich zahlt würdest du den Überschuß behalten können. Wobei ich meine, dass es einen Freibetrag gibt, der bei 100.-€ liegt. Die darfst du nebenbei verdienen und behalten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von isomatte
07.11.2016, 12:50

Mit deiner Rechnung liegst du etwas daneben !

Selbst wenn du den derzeitigen Bedarf von 550 € als Barunterhalt zahlen würdest ist nicht gesagt das dein Sohn dann aus der BG - raus wäre und einen Vorteil hätte wenn du mehr zahlst.

Denn wenn deine EX - keinen versicherungspflichtigen Job hat und dein Sohn über sie bzw. dich in die Familienversicherung könnte bzw. ist,müssten auch die Beiträge zur Kranken und Pflegeversicherung berücksichtigt werden.

Seit 2016 ist es ab dem 15 Lebensjahr eines Kindes nämlich nicht mehr möglich bei einem Elternteil mitversichert zu werden ( Familienversicherung ),wenn dieses Elternteil über das Jobcenter versichert ist.

Auch das Kindergeld wäre dann ggf.weg und käme deinem Sohn nicht mehr zu gute,wenn er dieses nämlich nicht mehr zur eigenen Bedarfsdeckung benötigt,wird es wieder Einkommen der Mutter und somit mindernd auf ihren Bedarf angerechnet.

0

Das Kindergeld bleibt unabhängig von einem Nebenjob bestehen, aber dein Verdienst wird auf den Anspruch deiner Mutter umgelegt, da du mit deiner Arbeit das Gesamteinkommen erhöhst. Verdienst du bspw. 200€ im Monat, werden deiner Mutter aber keine 200€ gestrichen, sondern es wird nur anteilig verrechnet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Diamant223
07.11.2016, 09:48

Dankeschön für deine Antwort. Noch eine Frage hätte ich aber unzwar sagen wir mal ich hätte jetzt ein Nebenjob für ca. 400 Euro oder mehr gefunden müsste ich zuerst ein Termin beim Jobcenter beantragen oder wie geht man da vor 

0

1 Du darfst 100 € + Fahrtkosten dahin verdinen alles darüber würde deiner mutter abgezogen werden außer du gehst ehrenamtlich arbeiten da darfts du bis 200 e Aufwandtenschädiegung + Fahrtkosten bekommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ist eine Familie abhängig von Hartz 4 dann ist ein Kind ab dem 15ten Lebensjahr "Kunde" des Jobcenters und wird wie ein U25 "Kunde" behandelt. Heißt das es Termine beim JobCenter gibt, wenn man nicht mehr in der Schule ist und das Einkommen der Nebenjobs ebenso behandelt als wie wenn ein erwachsener es verdient. Es wird also zum Regelsatz angerechnet und du arbeitest hart gesagt für nichts. 

Und ja man sollte das JobCenter anrufen wenn man eine Stelle hat und wann man die antritt etc. Egal ob nun Nebenjob oder Vollzeit. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Diamant223
07.11.2016, 09:54

Aber ich gehe noch zur Schule.. ist es dann genauso

0

Bei 400€ Verdienst bleiben dir 160€ (die ersten 100€ sind anrechnungsfrei, danach bleiben von jedem 100er 20%/ gilt bis 999€)

Deiner Ma würden 240€ weniger vom JC ausgezahlt. (Du müsdtest dann deiner Ma diese 240€ von deinen Verdienst  abgeben.) LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?