Frage von Carla62411, 100

Malteserhündin trinkt nichts und frisst kaum. Wer hat gute Tipps?

Wir haben seit Mittwoch eine Malteserhündin in Pension. Anfangs hat sie schon kaum gefuttert und getrunken. Doch mittlerweile trinkt sie gar nicht mehr und fressen tut sie auch immer weniger. Wir haben schon den Trinknapf an einer anderen Stelle platziert (ganz weit entfernt vom Fressnapf), ihn gegen eine Keramikschale ausgetauscht - Nichts! Ich glaube einfach, dass sie extrem ihr Frauchen vermisst und sie zurück muss. Sonst hat sie nämlich immer Durst und Appetit gehabt. Normalerweise war ein Jahr vorgesehen, dass wir sie in Pflege nehmen. Jedoch hat es so keinen Sinn. Die arme kleine. :'(

Expertenantwort
von Naninja, Community-Experte für Hund, 24

Bei so kleinen Hunden ist es kritisch, wenn sie über 5 Tage so gut wie nichts fressen und trinken. Wenn Du noch länger wartest, können u.a. die Nieren ernsthaft geschädigt werden!

Du kannst selbst grob feststellen, ob der Hund bereits dehydriert ist. Dazu greifst Du mit Daumen und Finger die Haut am Schulter- Nackenbereich des Hundes und ziehst eine Falte sanft vom Körper weg. Bei einem gesunden Hund legt sich die Falte sofort wieder an, bei einem Hund, der ausgetrocknet ist, geht sie nur sehr langsam wieder zurück und "wellt" sich ein wenig.

Solltest Du feststellen, dass sich die Falte beim vorgenannten Test nicht sofort wieder anlegt, würde ich heute noch in eine Tierklinik fahren, aber spätestens morgen beim Frühdienst eines Tierarztes erscheinen.

Wenn der Hund Leberwurst annimmt, kannst Du auch das Futter mit (in diesem Fall zwei Esslöffeln) Leberwurst mischen und das Ganze mit Wasser auffüllen, bis es die Konsistenz einer dicken Suppe hat.

Weiterhin kannst Du einen ähnlichen Brei mit Geflügelwurst, Käse (Gouda z.B.), Thunfisch aus der Dose (ohne Öl), einem TL Honig oder einem rohen Ei herstellen. Also natürlich einzeln dem Futter beimischen und nicht alles zusammen. Du kannst auch versuchen, einen TL Joghurt oder Quark in die volle Wasserschüssel zu rühren, bis das Wasser milchig wird. Bitte nicht zu viel Milchprodukt beifügen, weil Hunde auf zu große Portionen mit Durchfall reagieren und das wäre in der jetzigen Situation fatal.

Antwort
von Weisefrau, 29

Hallo, ich hatte selber viele Jahre lang Tierschutzhunde und auch Pensionshunde. Mein Tipp ist selbstgekochte Hundesuppe. Außerdem den Hund niemals zu Fressen animieren. Das verstehen Hunde schnell falsch. Ein anderer Hund der das Futter frisst -Futterneid- kann Wunder wirken.

Außerdem sollte der Hund auch gut ausgelastet werden. Spielen und Spazieren gehen macht Hunger und Durst.

Antwort
von Carla62411, 12

Okay, das mit der Leberwurst hat tatsächlich gewirkt!:-) Leider mag sie allgemein lieber Nassfutter.

Antwort
von Strychnin666, 60

Du solltest unbedingt mit dem Hund zum Tierarzt fahren. Der kann 1. ausschließen das es nicht vielleicht doch ein gesundheitliches problem ist und 2. kann er dir Tipps geben wie du am besten mit dem Hund in dieser Situation umgehst und ihn wieder zum trinken und fressen bekommst 

Kommentar von Carla62411 ,

Daran habe ich auch schon gedacht. Erstmal wollte ich jedoch hier fragen, vielleicht hat jemand ein ähnliches Problem gehabt hat einen super einfachen Tipp parat. Ich bin zu 95% sicher, dass es Heimweh ist. 

Antwort
von aribaole, 48

Versuche es mal mit Leberwurst. Etwas ins Wasser und Fressen Untermischen. Unser (gleiche Rasse) macht das auch hin und wieder. Es hilft.

Kommentar von Carla62411 ,

Danke für den Tipp! Das müssen wir unbedingt probieren. Gut, dass der Bahnhof um die Ecke ist, dann holen wir heute noch welche!

Kommentar von aribaole ,

Aber nur etwas geben, und auch nicht Regelmäßig. Den Tipp haben wir von unserer Tierärztin.

Kommentar von Carla62411 ,

Hoffentlich trinkt sie dann nicht ausschließlich mit Leberwurst...

Kommentar von aribaole ,

Darum nicht Regelmäßig!

Kommentar von Carla62411 ,

Und was mache ich, wenn sie danach trotzdem kein klares Wasser annimmt?

Kommentar von aribaole ,

Sie wird! Füttere sie mit einem kleinen Klecks auf der Hand an, dann gibst du etwas Leberwurst ins Trinkwasser, aber so das sie das sieht. Wenn nicht sofort, dann geht sie später drann. Neugierde siegt!

Antwort
von froeschliundco, 18

hast du das gleiche futter?versuchs mal mit ablenkung, wie zb ein parqour machen, sitz, platz, drehen, rolle, egal was, auch ball spielen und das futter steht einfachso bei dir und wen sie einmal gemerkt hat das sie hunger hat, wirds gehn...

oder du fütterst sie zusammen mit einem andern hund,futterneid...

Antwort
von monjamoni, 26

Der Tierartzt hätte vielleicht ein paar gute Tipps

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten