Frage von TysonAlex, 15

Malermeister/Meister in Handwerklichen Berufen?

also mein Kamerad hat seinen Malergesellenbrief erhalten wenn er eine weiterbilldung zum Malermeister machen wuerde koennte er sich dann selbststaendig machen? Wenn ja wie faengt man am besten damit an und wo? Was benoetigt man alles? Kann mich jemand rundum um das Thema selbststaendigkeit im Handwerksbereich bisschen besser aufklaeren? Im Internet find ich dazu schon etwas aber es ist immer so "kompliziert" erklaert

Antwort
von herakles3000, 13

Normalerweise muß man Erstmal 5 Jahre als Gesselle in diesem Beruf gearbeitet haben um einen Meister machen zu könne und der koste dan mindestens ca 25.000€ und man macht das dan nach Feierabend,in zb eine Berufschuhle.Es kann auch sein das man keinen Meister Braucht um sich Selbständieg zu machen aber besser wäre man hat ihn da man dan von niemanden Abhängieg ist.zb Wäre es gut wen man schon vor der Selbständiegung einen Kundenstamm hat.Aber wichtieg ist erstmal eine betriebshaftpflichtversicherung und eine zweite aus disem bereich damit der betrieb weiterlaufen kann wen die eine erlischt.Eine Rechtschutzersicherung und auch eine haftpflichversicherung und einen Guten steuerberater und Wissen über steuern Buchführung und den richtiegen umgang mit allen arten von Menschen.Auch sollten die Raümlichkeiten des betriebes gut zu ereichen sein dan kommt noch ein oder zwei betriebsfahrzeuge dazu zb 2 firmenautos.. Ein Eintag zb in die Handelsrolle wen man Meister ist wäre Eventuel auch gut Dazukommen dan noch alle Materialien und Werkezuege.Aber auch Der Gewerbschein und die Steuernummer des betriebes sind extrem wichtieg,

Auch sind Rentenversicherungen wichtieg auch als selbständieger mit eigener firma und auch die zahlung der Sozialversicherungen Als Chef sollte man zb auch eine ausfallvericherung haben die dan übernimt wen man zb ins Krankenhaus mus.Wen man sich selbständieg machen will sollte man mindestens 50.000€ Geld dafür haben auch sollte man für die bank einen buisnessplan haben um zb ein Exestenzgründerkredit zu bekommen auch ohne sicherheiten (kein Normaler kredit Wird gerne stadtdesen von banken versucht anzudrehen)

Kommentar von ToniGrossmann ,

Ich kann mich den Vorredner erstmal anschließen. Aber:

1) keine Angst für die Ausbildung tum Meister gibts Meisterbafög und für die Firma gibts später bis zu 100T auch ohne Sicherheiten durch die KfW.

2) es gibt auch Möglichkeiten ohne Meister aber das wird grauzonig und Erfahrung braucht man sowieso.

Ich bin selbst Gründerberatung und hatte schon zwei Malermeister in “Betreuung“... bei konkreten Fragen, eunfach mal direkt anschreiben.

Kommentar von ellaluise ,

http://www.hwk-hannover.de/artikel/meister-deine-zukunft-23,570,265.html, als Beispiel

Mittlerweile kann der Meister direkt nach der Gesellenprüfung gemacht werden.

Die jeweiligen Handwerkskammer bieten die "Meisterkurse" an, z.B., es gibt unverbindliche Infotermine, man kann nebenberuflich oder in Vollzeit den "Meister" machen. Förderung durch das sogenannte Meister-Bafög.

Auch Hilfe bei der tatsächlichen Gründung bekommt man bei den HWK´s.

Wichtig, m.E., die eigenen Absicherung im Krankheitsfall, Altersvorsorge und BU, Steuerberater/steuerlicher Berater und zeitnahe Abrechnung.

Die ganz großen Geschäftsräume werden am Anfang nicht benötigt, man kann durchaus mit einem kleinem, beheizbaren Lagerraum u. Werkstatt beginnen, 1 Auto, 1 Anhänger, Werkzeuge .



Antwort
von lesterb42, 15

Um sich selbständig zu machen brauchst du als Maler keinen Meisterbrief. Dringend jedoch ein Exiastezgründerseminar. Darin gibt es u. a. einen Überblick zum Umgang mit Behörden, die nach der Gewerbeanmeldung alle aus den Büschen kommen. Vorweg das Finanzamt. Für die Umsatzsteuervoranmeldung braucht man eine ordenliche Buchführung. Wenn das nicht zeitnah passiert, wird geschätzt und du zahlst Steuern für Umsätze, die du garnicht gehabt hast. Kreuzgefährlich !!

Kommentar von ellaluise ,

Wer sich als Maler- u. Lackierer selbstständig mache will, benötigt den Meisterbrief oder aber eine Ausnahmegenehmigung der zuständigen Handwerkskammer. Das ist schwierig zu erreichen!

Kommentar von lesterb42 ,

Der Einwand ist zutreffend und berechtigt. Gleichwohl kann man seine Dienste als Maler unter der Firmierung als Grundstücksservice oder Trockenbau und Bauservice an den Markt bringen und sich so selbständig machen. Die Farbe an der Wand ist deshalb auch keine andere.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community