Frage von Aced2015, 73

Maler beschädigt Eigentum beim tapezieren im Badezimmer, wer haftet und oder bekomme ich es erstattet ?

Hallo Leute,

ich habe ein folgendes Problem.Ein Maler der von meinem Vermieter beauftragt wurde, die Badezimmerwände zu streichen und zu tapezieren, aufgrund eines, nicht durch mich verursachten Wasserschadens, hat beim tapezieren meinen Durschrolle beschädigt, bzw. die Kugelkette zerschnitten, so das es jetzt lose hängt und nicht mehr benutzt werden kann.

Er hat es auch zugegeben und meinte er schaue nach einer neuen Kugelkette nach.Der Gesamtbetrag des Duschrollos beträgt 79,99 EUR und ist ca. 2 Jahre alt.Die Rechnung habe ich nicht mehr parat, jedoch sind die Kosten online zu sehen.

Da ich so einen Vorfall noch nie hatte, würde ich gerne wissen welche rechtlichen Mittel ich habe und ob eine Chance habe, die Kosten erstattet zu bekommen ?

Mit freundlichen Grüßen

Antwort
von DerHans, 73

Wenn ein Handwerker bei seiner Arbeit etwas kaputt macht, zahlt das seine Betriebshaftpflichtversicherung. Allerdings hast du nur Anrecht auf den Zeitwert.

Kommentar von Aced2015 ,

Herzlichen dank auch für die schnelle Rückmeldung. Anrecht auf den Zeitwert bedeutet in diesem Fall? Bin da leider nicht so mit bewandert :/

Kommentar von DerHans ,

Das wäre ungefähr der Wert, den du für ein gebrauchtes Duschrollo zahlen würdest.

Kommentar von Aced2015 ,

Danke dir, jetzt weiss ich auch noch zusätzlich was ein Zeitwert bedeutet :) Würde ich denn diesen Zeitwert ausbezahlt  bekommen oder so, oder reicht es, wie angy201 schrieb, der Maler die neue Kugelkette besorgt und so montiert, dass das Duschrolle wieder funktionsfähig ist ?  ( tut mir so leid, dass ich so viele fragen stelle :/ )

Kommentar von DerHans ,

Du hast ein Recht darauf, so gestellt zu werden, als ob der Schaden nicht eingetreten wäre. Wie der Schädiger das macht, ist seine Sache.

Kommentar von Aced2015 ,

Herzlichen dank. Jetzt habe zumindest Informationen wie ich mit der Sache umgehen und handeln kann.

Danke nochmal

Antwort
von imager761, 27

Da ich so einen Vorfall noch nie hatte, würde ich gerne wissen welche rechtlichen Mittel ich habe und ob eine Chance habe, die Kosten erstattet zu bekommen ?

Natürlich kannst du von deinem Vermieter den von seinem Erfüllungsgehilfen verursachten Schaden behoben verlangen. Nur kein neues Rollo.

Eine neue Ersatzkette kostet keine 1,69 EUR/lfd. Meter, ein Verschluß, so der verloren ging, nicht mal  0,70 EUR und ist bei ebay,  im Netz oder jedem Raumaustatter/Baumarkt/Jalousienhändler leicht zu beschaffen. Und den Austausch kann man auch als Laie in kaum 10 Minuten selbst beheben:

Hängt die alte Kette noch drin, einfach an der alten und neuen Kette eine Endkugel knapp abschneiden, dieses Ende der alten mit der neuen Kette mit zwei, drei Stichen nebeneinanderliegend (!) zusammennähen und an der alten die neue Kette durchziehen. Alte an der Naht abschneiden, die neue kürzen und mit einem Verbinder zusammenklipsen - fertig.

Oder einem kompletten Reparaturset für gerade mal 5,49 EUR bestellen, installieren und das Rolle darin einhängen: http://www.amazon.de/Reparatur-Seitenzug-Kettenzug-Ersatzkette-Rollo/dp/B009J74S...

Die 3-6 EUR darf man vom Vermieter zurückverlangen, muss man aber nicht.

Und auch nicht selbst tätig werden, sondern den Mangel dem Vermieter (!) schrfitlich anzeigen und ihn  innerhalb von angemessener Frist von 14 Tagen zur Reparatur auffordern. Und ankündigen, danach selbst einen Fachbetrieb zu beauftragen, eine neue Seitenzugkette einzuziehen.

Die Instandsetzungsrechnung, kein neues Rollo, darf man dann mit der übernächsten Miete verrechnen.

Ich rate bei solchen Bagatellen ja zum DIY - es soll Vermieter geben, die sich bei nächstmöglicher Miueterhöhungsmöglichkeit an derart kleinliche Forderungsansprüche erinnern.

G imager761



Kommentar von Aced2015 ,

Hallo,

danke erstmal für den Lösungsvorschlag. Habe heute morgen schon den Maler angetroffen und mit Ihm gesprochen wie es jetzt weiter gehen soll. Er meinte halt auch selbst, dass es erstmal hin ist und ich die Möglichkeit habe, mit Seinem Arbeitgeber zu sprechen und Lösungsvorschläge auszuarbeiten.

Das würde auch wohl, wie *DerHans* schon geschrieben hatte, die Versicherung klären.

Auf ein neues Rollo bin ja auch nicht aus, es ist halt ärgerlich für den Moment, besonders wenn man da keine Kenntnisse hat, wie man, bzw. was man als nächstes tun soll.

Zumal das Rollo samt Kasette, jetzt für meine Verhältnisse nicht Preisgünstig war.

Und das mit dem Vermieter ist leider auch so eine Sache.

Als das mit dem Wasserschaden war, habe ich mich auch direkt gemeldet bei dem Vermieter gemeldet bzw. auch bei der Wohnungsgesellschaft.

Bevor es dann zu einer Besichtigung des Malers kam, waren auch 2 Monate vergangen, trotz mehrfachigen Mitteilungen und aufforderungen und besuche bei dem Vermieter.

Dann musste auch erstmal eine Trocknungsfirma kommen mit einem Trocknungsgerät.

Jetzt sind es knapp 3 Monate und erst letzte Woche Freitag konnte erstmal verputzt werden und gestern tapeziert, wo dann auch der Vorfall mit dem Rollo passiert ist.

Jetzt habe ich ja mehrere Vorschläge zur auswahl.

Danke also nochmal für die Antwort

Antwort
von angy2001, 62

Der Handwerker muss Schadenersatz leisten. Entweder macht er das selbst oder aber er hat eine entsprechende Versicherung.

Kommentar von Aced2015 ,

Super vielen dank für die schnelle Antwort. Wissen Sie zufälligerweise, ob es reicht wenn der Maler einach nur eine neue Kugelkette besorgt ?

Kommentar von angy2001 ,

Solange diese Kugelkette dann auch montiert wird und damit das Duschrollo funktionsfähig ist - reicht auch das. Anspruch auf ein neues Duschrollo hast du nicht.

Kommentar von Aced2015 ,

Danke dir nochmal. Das war auch die Richtung worüber ich mir gedanken gemacht hatte.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten