Frage von EileenMia, 44

Malen-zitternde Hände?

Hi, in meinem Beruf muss ich später auch kleine Sachen malen können, nur ist mein Problem das ich zitter. Und da werde Punkte halt zu Tränen.... :D Hat jemand tipps wie man sich das Abgewöhnen kann? #Pleacehelp

Antwort
von Failea, 44

Kannst du denn zitterfrei schreiben? Und wie musst du malen zeichnen? (Ich will drauf hinaus, ob du deine Hand dabei auflegen kannst oder nicht)

Kommentar von EileenMia ,

schreiben ist eig. so gut wie zitterfrei. Figuren anmalen (Gesichter ect)

Kommentar von Failea ,

Also einerseits würd ich mir auch überlegen woher das kommt, bzw wann das auftritt - oder immer? (Bei mir hat es meistens was mit niedrigem Blutdruck und schwächelndem Kreislauf zu tun, v.a. wenn ich unterzuckert oder übermüdet bin). Wenn es nicht offensichtlich ist und wirklich stört (und/oder dir keine Lösung einfällt), würde ich da vielleicht auch mal zum Arzt gehen, vielleicht hat der eine Idee.

Wenn du zitterfri schreiben kann, hilft die vermutlich sehr, dass du die Hand auflegen kannst. Bei Figuren anmalen würde ich dir empfehlen auch irgendwo die Hand aufzulegen, oder zumindest den Ellbogen oder Unterarm, wenn es anders nicht geht. bei sehr kleinen Figuren auf den Tisch, oder halt etwas in der richtigen höhe unterlegen. Bei größeren Figuren könntest du dir ggf einen Malstock kaufen (oder noch besser: höhenverstellbar bauen). Das ist im Grunde ein Stock mit einem kleinen Polster drauf, auf die man die Hand auflegen kann. Ist wohl vor  allem für Künstler gedacht, die an Leinwänden malen.  Gibts u.a. bei amazon oder Künstlerbedarf wie boesner.de

Antwort
von sleepy55, 42

Da stellt sich erstmal die Frage, warum du zitterst. Ggf. kann Dir da ein Arzt oder Therapeut helfen. Im besten Fall auch ein Pullover. :-)

Kommentar von EileenMia ,

haha (;

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community