Frage von Nevron, 85

Malen oder Zeichnen....? Talentfrage?

Hallo zusammen,

ich kämpfe seit geraumer Zeit mit einem Problem - das man zwar als "Luxusproblem" bezeichnen könnte - es nervt aber trotzdem :)

Und zwar kann ich mich nicht zwischen 2 Hobbys entscheiden. Auf der einen Seite wären das Zeichnen/Malen, auf der anderen das Schreiben. Ich will mich endlich auf eines fixieren und somit perfektionieren.

Es quält mich auch in dem Zusammenhang, ob ich überhaupt Talent zum schreiben habe. Beim Malen und zeichen kann man sagen ob das Gesicht nun richtig und echt aussieht, oder eben nicht. Beim Schreiben gibt es so eine klare LInie nicht.

Um euch zu helfen ein Urteil darüber zu bilden, habe ich 2 LInks unten mit eingefügt. Der eine führt in ein Zeichenforum zu meinen Werken. "Xelor" ist dort mein Name :) Dort befindet sich über 2 Seiten meine Werke. Im Schreibforum, ist es Writewizard, wo ein Text von mir zu finden ist.

http://www.zeichnen-forum.de/index.php?thread/5661-xelors-bilder/

http://www.fantasy-geschichten-forum.de/index.php?thread/2140-die-gilden-von-radawan/

Vielleicht könnt ihr mir mit der Entscheidung helfen

Danke im voraus für die Mühe zu Antworten

Gruß

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von lillian92, 35

Ich finde nicht, dass du dich entscheiden musst. Habe selbst die Erfahrung gemacht, dass es manchmal gut tut, zwischen den Dingen wechseln zu können, wenn man gerade mal mehr Lust auf das eine oder andere hat – bei kreativen Hobbies finde ich persönlich Zwang sehr hinderlich.

Auch finde ich nicht, dass Zeichnen strikt ist. Es ist ein kreatives Hobby mit unzähligen Stilrichtungen – wenn jemanden etwas nicht gefällt, heißt das nicht gleich, dass es schlecht gemacht ist. Genauso ist es aber beim Schreiben, dass man anhand gewisser Arten eine Story zu erzählen, Sätze zu bauen, lebendige Charaktere zu entwickeln und vor allem zusammenhängend eine Dramaturgie zu gestalten, sehr wohl Richtlinien gibt, die man beherrschen sollte – im schlimmsten Fall produziert man das nächste Twillight/Fifty Shades of Grey.

Und warum die Hobbies nicht verbinden? Für Comics (auch hier gibt es unzählige Stile) muss man zum Beispiel beides können – schreiben und zeichnen. Genauso wie man ein Bild mit Worten malen kann, kann man auch eine Geschichte in einem Bild erzählen.

Wie gesagt, ich finde nicht, dass du dich entscheiden solltest. Konzentrier dich auf das, was dir im Moment mehr Spaß macht und wenn du mal ne Blockade beim einen hast, mach mit dem anderen weiter o.ä.

Antwort
von TheTrueSherlock, 32

Ich bin eher für schreiben.. mit den Bildern kann ich nicht direkt was anfangen, manche sind nicht wirklich detailgetreu, eins gefällt mir gut.

Dein Schreibstil ist sehr gut, du beschreibst die Szene mit vielen Vergleichen und Metaphern. Eventuell musst du darauf achten, nicht zu lange Sätze zu basteln.

Du musst aber auf das andere Hobby nicht verzichten, mach das nach was es dich sehnt.. fixiere dich nicht auf ein Hobby. Ein Hobby soll Spaß machen. Wenn du eher zeichnen willst, dann mach das. Wenn du ein anderes mal lieber schreiben willst, dann schreib etwas.

Du kannst das Zeichnen auch beim Schreiben integrieren. Wenn du deine Geschichten online veröffentlichst, kannst du Zeichnungen dazu machen :) Man hat ja öfters mal ein Buch in der Hand, mit paar wenigen Zeichnungen drin. Gut, ist vielleicht nicht gerade bei Erwachsenen-Romanen typisch, aber wieso nicht?

Antwort
von IsabellaOana, 3

Weshalb denn entscheiden, wenn man die Möglichkeit hat je nach Lust und Laune zwischen den Hobbies zu "Switchen"? Zeichnen/Malen ist eine Fähigkeit und kann dementsprechend verbessert werden. Früher habe ich auch eher dazu geneigt, meine Kreativität in literarischer Form umzusetzen. Doch nach mit mehr und mehr Erfahrung, musste ich feststellen, dass mich die Kunst mehr inspiriert. Ich rate dir, einfach bei beiden Fällen dran zu bleiben und früher oder später wirst auch du einen Entschluss fassen können.

Ich wünsche dir viel Glück!

Antwort
von BlumgamTv, 30

Zeichnen, das Bild war sehr interessant. Mit dem leuchtenden Augen. Sie schauen einen an und blicken trotzdem ins Leere. Das ist allerdings Geschmackssache!------ Der Text ist nicht fesselnd. Zu lange Sätze, du gehst ins Detail (was hauptsächlich richtig), dennoch passt es einfach nicht. Es verliert dabei an Spannung, die genau dort aufgebaut werden sollte. Man soll sich in den Darsteller reinversetzten können, bei dir blockiert es eher davor. Ich kann es dir schlecht erklären. Könnte an der Uhrzeit Liegen. Gute Nacht!:) Ich wünsche dir weiterhin viel Erfolg! Tue das was dir am liebsten Spaß macht! Man muss nicht immer der beste sein. Wenn die beides Spaß macht, setzte beides um!:)

Antwort
von Sayuri405, 31

Deine Rechtschreibung ist schon mal sehr gut, du kannst aber auch ziemlich gut malen. Im Grunde weißt du am besten was du lieber machen möchtest :) Mit dem schreiben kannst du mehr Ausdrücken und das kannst du im späterem Leben auch besser gebrauchen (Nur meine Meinung)

Antwort
von Conylein, 29
Schreiben

Ich finde deinen Schreibst sehr harmonisch.

Aber was gefällt dir denn mehr? Mach lieber das auf das du Lust hast, nicht was die Abstimmung ergibt :)

Kommentar von Nevron ,

Die frage ist, wo haltet ihr mich für talentierter. Daher auch die Umfrage

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten