Frage von Klonkdrauf, 100

Mal rein hypothetisch: Was wäre so schlimm daran, wenn eine Mumie wieder lebendig werden würde?

Es gibt ja etliche Horrorgeschichten über lebendig werdende Mumien, die dann wie Wahnsinnige herumlaufen usw.

Aber rein hypothetisch: Was wäre so schlimm daran, wenn eine Mumie wieder lebendig werden würde? Ich meine, das waren doch auch mal Menschen, die dann wieder lebendig werden, also würden sie sich doch normal menschlich verhalten. Es ist ja nicht so, dass man nach der Auferstehung eine andere Persönlichkeit hätte.

Ich weiß, ich habe gerade einfach zu viel Freizeit, deshalb stelle ich solche Fragen. xD

Antwort
von PatrickLassan, 61

Falls du ägyptische Mumien meinst, dann solltest du dich mal darüber informieren, wie die Ägpyten ihre Toten mumifiziert haben. Das beinhaltete nämlich auch das Entfernen der Eingeweide und des Gehirns.

Kommentar von Klonkdrauf ,

Nein, ich meine natürlich entstandene Mumien.

Kommentar von PatrickLassan ,

Gletschermumien aus den Anden, oder was bezeichnest du als 'normale' Mumien`?

Antwort
von Dhalwim, 30

Also es wäre unheimlich, denn wenn Ich mich nicht im Geschichteunterricht nicht verhört habe, so war der schwierigste und komplizierteste Eingriff das entfernen des Gehirn's!

D. h. sie würde ohne Gehirn wiederauferstehen, was echt gruselig und unheimlich wäre. Es wäre eben sehr unlogisch, außerdem ist ein Pharao doch seit vielen Hektoden tot, soweit Ich das beurteilen kann, kann solange ein Scheintod garnicht möglich sein.

LG Dhalwim

Antwort
von Grautvornix16, 15

... "Was wäre so schlimm ...":

Die Konfrontation mit "Hirnlosigkeit", Zerfallsrisiko beim Händeschütteln und der unangenehme Körpergeruch ;-)

Antwort
von Jekanadar, 43

Allein die rechtliche Seite ist Horror genug.

Ein Mensch verliert mit dem Tod jegliche Rechte. Zumindest soweit sie dem Lebenden nützen, ein Toter braucht so etwas wie Geschäftsfähigkeit nicht.
Laut der Definition von Leben ist eine Mumie kein Leben. Ergo kann sie kein Konto eröffnen, Verträge schließen oder ähnliches. Sie ist unmündiger als ein Kleinkind.

Was macht man also jetzt mit ihr? Die Anwälte werden sich die Hände reiben und die Film- und Fernsehrechte mit einer "Nicht-Person" verhandeln. Ich bin dafür das Tote tot bleiben. Das ist für alle gesünder.

Ist eigentlich schon mal jemandem aufgefallen, das die Toten im Falle einer plötzlichen Auferstehung in der Überzahl sind? Also redet nur gut über sie...

Antwort
von TimonPasslick, 13

Angenommen, sie würde ihren Charakter beibehalten und auferstehen, dann wäre da ein neuer Sklavenhalter und Mörder auf der Welt.

Und wenn niemand tot bleiben würde, wären wir noch schneller überbevölkert.

Antwort
von MrRomanticGuy, 4

Nix wäre schlimmer, die Menschen in der Realität sind viel grausamer und brutaler als es je ein Horrorfilm wäre.

Antwort
von RobertMcGee, 33

ich denke, das Schlimmste daran wäre, daß alles, was wir über den Tod zu wissen glauben, vollständig auf den Kopf gestellt werden würde.

Kommentar von metalspikee ,

Wir wissen doch so gut wie garnichts vom Tod oder was danach mit uns geschieht. Wenn die Toten wieder auferstehen würden hätten wie sicherlich ein Weltweites Problem und einen Krisenzustand wie er im Buche steht.

Antwort
von josef050153, 12

Sclimm wäre es nicht, aber der Mumie wäre ein kurzes Leben beschieden. Das erste Queren einer Straße wäre wahrscheinlich tödlich für sie.

Dass sie wahrscheinlich ohne Gehirn lebendig würde ist auch nicht so schlimm; viele Deutsche agieren ja auch hirnlos.

Antwort
von Fedovic, 42

ja nur das die tausende von jahren alt sind und wenn sie die heutige welt sehen würden vor angst entweder kollabieren oder verrückt werden und einen abstechen

deswegen^^

Kommentar von PatrickLassan ,

Verrückt werden ist nicht so einfach, wenn man kein Gehirn mehr im Kopf hat. Zumindest bei ägyptischen Mumien ist das so.

Kommentar von Fedovic ,

er hat ja auf die in den Filmen abgezielt. Die haben ja auch meistens immerhin ein Bewusstsein gehabt ;)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community