Frage von Trevize, 53

Mal eine philosophisch-juristische Frage, deren Beantwortung mir sehr weiterhelfen würde!?

Angenommen jemand kann aus gesundheitlichen Gründen sein persönliches Entfaltungsrecht nach Art. 2 GG und seine Teilhabe am gesellschaftlichen Leben nach SGB IX nicht wahrnehmen. Wer ist dann zuständig? Oder hat der Betreffende dann einfach Pech gehabt?

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Antwort
von skyberlin, 24

wahrscheinlich eine gesetzliche betreuung, durch notar, festgesetztem familienmitglied oder wahlbetreuer. vorsorge- und vertretungsvollmacht, wirklich wichtig und hilfreich.

omg, lass es dazu nicht kommen.

ich bin ua gerichtsgutachter zur feststellung der notwendigkeit und des umfangs gesetzlicher betreuungen. stress de luxe.

wenn du das umgehen kannst: glückwunsch,.

weitere frage gerne. SKY

Kommentar von Trevize ,

Also ich werde mich nicht als vollkommen unzurechnungsfähig abstempeln lassen...

Kommentar von skyberlin ,

hat auch keiner behauptet. es gibt 5 bereiche, für die man frau sich vertreten lassen kann. nachlesen bei wiki oder justizministerium

Aufenthaltsbestimmung
- Gesundheitsfürsorge
- Vermögenssorge
- Vertretung gegenüber Versicherungen und Behörden
- Entscheidungen über Unterbringung und Wohnungsangelegenheiten

Kommentar von Trevize ,

Seit August 2015 bin ich bei Gesundheitsfürsorge + Vertretung gegenüber Versicherungen und Behörden eingetragen. Aber mein Problem gelöst hat es nicht.

Antwort
von SaVer79, 35

Vielleicht solltest du deine Frage mal etwas konkreter formulieren....so lässt diese sich nicht beantworten

Kommentar von Trevize ,

Na schön: Auch Behinderte haben nach den genannten Paragraphen bspw. ein Anrecht auf Sexualität. Wenn der gesundheitliche und der finanzielle Rahmen das aber nicht zulässt - Pech gehabt?

Kommentar von SaVer79 ,

Ich kann mir immer noch nichts darunter vorstellen....wenn irgendjemand aus gesundheitlichen Gründen bestimmte Sachen nicht machen kann, wie soll der Staat denn da unterstützen?

Kommentar von Trevize ,

Naja, mit etwas mehr Geld als Hartz 4 könnte man z. B. am Wochenende weggehen, bspw. in ein Bordell... Konkret genug?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community