Frage von chris2323, 30

Mal eine Frage zur Blutabnahme zum Vitaminspiegel?

Hallo zusamen ich habe vor die Tage zum Arzt zu gehen für eine Blutababnahme für den Vitamins und Mineralstoffspiegel. Ich habe gehört das das nicht von der Krankenkase übernomen wirdund mann es selber zahlen muss. be ich besitze seit längeren eine Krankenschein wegen einer Nervenerkrankung und muss amTag 5 verschiedene Medikamente einnehmen die heftige Nebenwirkungen haben. Würde das in diesen Fall die Krankenkasse übernehmen? Und was kostet dieser Vitamin und Mineralstoff Test eigentlch? Mfg

Antwort
von LuciLiu, 23

Das kommt auf deinen Arzt an. Er entscheidet über die Notwendigkeit.
Mach dir vorher Gedanken was du getestet haben möchtest und lies dich etwas ein. Leider kennen die meisten Ärzte sich nicht aus. So sollte z.b. ferretin statt eisen, holo-tc oder mma statt b12 und bei Vitamin D der 25-OH wert getestet werden. Kalzium und magnesium sind nur im vollblut aussagekräftig.
Die kosten sind je nach Vitamin sehr unterschiedlich. Bei Vitamin D z.b. habe ich schon alles von 0-85 € gehört. Sprich erst mit dem arzt und lass dich über kosten aufklären. Verlange die richtigen Werte, sonst zahlst du für nicht Aussagekräftige Werte.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten