Frage von Timhlstb, 29

Mal aus reiner Neugierde, wieso muss es zwingend die Meiose geben?

Danke für hilfreiche Antworten im Vorraus,

LG Tim

Expertenantwort
von agrabin, Community-Experte für Biologie, 3

Es stimmt schon, dass sich viele Lebewesen ohne eine Meiose vermehren. Aber die Natur hat den Sex erfunden und der hat sich anscheinend als positiv erweisen, obwohl die sexuelle Vermehrung mit so vielen "Mühen" verbunden ist; allein die Suche und die Auswahl des Partners erfordert etliche Ressourcen.

Ohne eine Reduktionsteilung (von 2n auf n) würde sich ja die Anzahl der Erbanlagen in jeder Generation verdoppeln.

Antwort
von matmatmat, 14

Wer sagt denn so einen Unsinn? Es gibt milliarden von Lebewesen, die über Milliarden von Jahren ohne ausgekommen sind.

Sie hat aber gewisse Vorteile, weil man so keine Kopie von sich macht, sondern die Chromosomen auf die Hälfte der Zahl reduziert und so Kopien von Zwei Lebewesen zusammen kommen, sich Gene von Eltern mischen können...

Kommentar von Timhlstb ,

Auch ein gutes Argument.

Dankeschön :)

Antwort
von hydrahydra, 19

Weil der Körper sonst weder Spermien noch Eizellen produzieren könnte.

Antwort
von Wuschel898, 21

Wenn du möchtest dass wir weiterhin Mann und Frau bleiben - dann ja :D

Kommentar von Timhlstb ,

Und es ist der Moment, wo ich mich frage, warum ich das auf GuteFrage fragen musste.

Der Shitstorm ist jetzt nur noch eine Frage der Zeit ^^

Aber danke dir :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten