Mal angenommen ihr seht euren Propheten als sechsjähriges Kind zweimal in der Sonne. Wie würdet ihr das interpretieren?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Hallo,

ich bin Buddhist, und wenn mir heute Buddha zwei Mal in der Sonne erscheinen würde, wäre das jedenfalls ziemlich interessant. In dem Fall würde ich es aber eher für eine optische Täuschung halten, da der Buddha nach buddhistischen Legenden ins Parinirvana eingegangen ist. Das heißt, dass er nicht mehr wiederkommen wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hey,

Ich wähle Optiion Nr. 5: Wenn ich religiöse Dinge  "sehen" würde, dann würde ich an meinem Verstand zweifeln. :D

Als Mensch mit "Erfahrungen" im Bereich von Psychostimulantien und halluzinogener Drogen weiß ich, dass Halluzationen sogar verdammt echt wirken können (und du nicht unterscheiden kannst, was Realität und Halluzination ist)

Ich würde daher annehmen, dass mit meiner Gehirnchemie etwas nicht stimmt, eine Valium nehmen und einen Neurologen aufsuchen :D

Interesanterweise sind sich solche "religiösen Erlebnisse" sehr ähnlich mit Drogentrips - und halluzinogene / psychotrope Stoffe wie bspw. bei Magic Mushrooms o.ä. können bei religiösen Personen durchaus auch eine Epiphanie oder eine religiöse Wahnvorstellung auslösen.

Das Ganze kann unter großem Druck und Stress genauso passieren - gerade bei Todesangst oder bei großer Trauer (nach dem Tod eines nahen Angehörigen) - womit auch viele Sachen erklärt werden können.

Geht von folgendem aus: Die Erscheinungen waren echt!

Gegenfrage: Woher weiß ich, dass sie echt sind und mir mein Gehirn keinen Streich spielt?

Lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DasGenie92
13.07.2016, 00:14

1.) Ich nehme bis heute weder Drogen noch konsumiere icj Alkohol.

2.) Wenn das eine Halluzination war dann ist mein gsnzes Leben eine Halluzination so real war das. Sonst hatte ich noch nie eine Halluzination.

0

Erst einmal würde ich sehr zwischen Jesus, als Sohn Gottes, und zwischen einem Propheten, also einem von Gott inspirierten Menschen, unterscheiden und dann auch zwischen einem Propheten und einer Erscheinung, unabhängig davon, ob diese echt ist, oder nicht.

Was eine eventuelle Botschaft angeht, so finde ich, sollte man gar nichts deuten. Entweder ist eine Botschaft klar vermittelt worden, also in klaren Worten, oder es ist keine Botschaft vermittelt worden und es gibt dann ebenfalls nichts zu deuten.

Wenn Du Dir eine Inspiration, Anleitung oder dergleichen von Gott erhoffst, so bete im Glauben daran, entsprechend zu erhalten, zu Gott, mit einer entsprechenden Frage. Wenn Du noch nicht bereit bist, klare, in Worten und Sätzen formulierte Inspirationen zu erhalten, was keineswegs etwas schlimmes ist, dann bete zu Gott mit einfachen ja-oder-nein-Fragen (so genannte geschlossene Fragen) und achte dabei auf eventuell bestätigende Empfindungen. Wenn Du für Inspirationen in Worten und ganzen Sätzen bereit bist, wirst Du sie ebenso klar erhalten, nur eben allein in Deinem Bewusstsein, als würde sie jemand in Deiner Gegenwart sagen, und es gibt dann auch daran nichts zu interpretieren oder zu deuten und sie sind normalerweise allein für Dich bestimmt. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"Gottes Liebe ist wie die Sonne" heißt ein Lied.

Und zum zweiten, Jesus sagte immer zu Gott "Abba", was auf deutsch "Papa" heißt.

Sprich, Du sollst, so wie Jesus, Gott kindlich vertrauen und Dir auf Deine Reife nichts einbilden, nach Gottes Maßstäben bist Du nur ein Kleinkind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Angenommen, es würde wirklich Erscheinungen geben.
Glücklicherweise, weißt du es ja richtig, so wie ich es verstanden hab^^
Hätte eher auf 2 und 3 getippt.
Jedoch irritiert es mich, dass du Erscheinung 6-Jahre alt sein soll.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DasGenie92
12.07.2016, 23:04

Ich war damals sechs Jahre alt

0
Kommentar von 1900minga
12.07.2016, 23:07

Achso^^

1

Höchstens Nummer 4.

Ich persönlich würde die Umstehenden fragen ob sie das auch sehen und wenn nicht, würde ich es als Trugbild, Täuschung oder Halluzination abtun. Es gibt keine "echten" Erscheinungen, das habe ich auch als 6-Jähriger bereits gewusst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von miezepussi
12.07.2016, 22:18

Der Prophet ist 6, von Deinem Alter war nicht die Rede

1

das REALISTISCHSTE wäre 5. er hatte keine Sonnenbrille auf und dadurch wurde die Netzhaut verbrannt was zu bleibende Verbrennungen führen kann. Oft wird eine solche Verletzung erst Stunden später bemerkt, da eine Verbrennung erst einmal nicht weh tut. Er sieht also ein schwarzen "fleck" oder auch andere formen durch die Verbrennung was er seinen eltern erzählt und diese Religösen fanatiker reden dem Junge ein es sei ein Prophet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DasGenie92
12.07.2016, 23:27

Das meine Augen keinen Schaden genommen haben ist dss faszinierende. Ich war zudem Zeitpunkt in Aufruhr unf jetzt kommt das lustige: Mir hat niemand glaubt!

0

5.) Erscheinung war nicht echt. (Auch wenn ich davon ausgehen soll)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Punkt 1 und 2 sind gewiss. Punkt 3 weniger, jeder hat eine Aufgabe (Nur wir Menschen wiegen Substanzen ab) Punkt 4 alles und nichts ist die Bedeutung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DasGenie92
12.07.2016, 22:10

Was meinst du mit gewiss

0

Wer soll denn 6 Jahre alt (gewesen) sein, ich oder Jesus?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von miezepussi
13.07.2016, 00:56

Jesus ist kein Prophet. Mohammed war sein Prophet.

0

Was möchtest Du wissen?