Frage von beginner0815, 46

Maklergebühr für den Hauskauf bezahlen?

Bin wegen der niedrigen Zinsen gerade auf der Suche nach einem kleinen Häuschen zum kaufen. Die interessanten Objekte werden aber idr. Von Maklern angeboten die 3,57% Provision haben wollen. 3,57% ? Das sind bei 150 Riesen mal eben über 5 Riesen, und das für eine Anzeige bei immobilienscout??? Das ist doch anzocke Oder erbringt der Makler noch weitere Leistungen die diesen Preis rechtfertigen?

Antwort
von DerHans, 28

Es zwingt dich doch niemand, einen Makler einzuschalten.

Dann such doch einfach selbst im Internet. Scheinbar war das ja bisher nicht so ergiebig.

das ist die Hauptarbeit eines Maklers, immer wieder neue Objekte zu akquirieren. Das ist ganz sicher nicht mit einer Anzeige bei Immo-Scout getan.

Antwort
von Ekztelaj, 21

Sowas muss man in die Kaufnebenkosten immer mit einplanen. Man kann grob 15% draufhauen für Makler Notar und Grunderwerbssteuer. Ein Makler kann dir aber die genaue Summe sagen.

Antwort
von oppenriederhaus, 33

Ja - er bringt noch mehr Leistungen.

Er erstellt das Expose -zeigt Dir das Haus - vermittelt den Kontakt zum Eigentümer und kümmert sich ggf. um den Notartermin

Kommentar von Kuestenflieger ,

man darf die auch mit dem verkäufer - auftraggeber - teilen , vorher eben runterhandeln .

Kommentar von oppenriederhaus ,

im Moment dürfen Makler bei Kauf noch von beiden Parteien die volle Provision verlangen.

Bei Miete gilt das Bestellerprinzip

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten