Frage von Chrisgang, 45

Mainboard "piept" beim Anschließen einer neuen Grafikkarte?

Beim Anschluss einer neuen Grafikkarte (ich habe zwei Verschiedene ausprobiert) piept das Mainboard jeweils, wenn man den PC starten möchte. Ich habe sämtlichen Dreck und Staub aus dem Steckplatz entfernt und ein neues Netzteil mit mehr Leistung brachte auch keinen Erfolg. Im Anhang sind die Daten des Mainboards. Vlt. hat jemand ja eine Idee, was sein könnte. BIOS ist aktuell und die Grafikkarten älteren Baujahrs (z.B. versuchsweise eine GT 620 - an zu hoher Leistungsaufname kann es also wirklich nicht liegen)

Expertenantwort
von Bounty1979, Community-Experte für Computer, Grafikkarte, Hardware, ..., 27

Hm, evtl musst du im BIOS den "Primary Graphics Adapter" auf PCIe umstellen. Normalerweise sollte das aber automatisch gehen, außerdem dürfte das keinen Beep-Code ausgeben.

Vielleicht hast du einfach nur versehentlich die RAM-Riegel bewegt oder so, kontrollier mal, ob da alles fest sitzt, so wie es soll.

Die Grafikkarte ist richtig mit Strom versorgt, oder?

Kommentar von Chrisgang ,

die grafikkarte ist richtig versorgt, die braucht keine zusätzliche versorgung, sie ist sehr klein und sehr leistungsarm, RAM kann nicht das Problem sein, sobald ich die Grafikkarte herausnehme geht es!

PCIe probiere ich aus und geb Bescheid

Kommentar von Chrisgang ,

PCI-E ist schon aktiviert :-( daran kann es nicht liegen

Antwort
von Messkreisfehler, 28

Du musst dir die Piepsequenz aufschreiben (z.Bsp. 3 mal lang, 3 mal kurz)

Dann kannste den Fehler ergooglen, kommt dabei auf dein BIOS an.

https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_BIOS-Signalt%C3%B6ne

Kommentar von Chrisgang ,

6 mal kurz bei AMI bedeutet RAM fehler... aber RAM am Arbeitsspeicher hab ich nichts geändert!?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community