Frage von Muhviehstarx3, 45

Mainboard o. Netzteil defekt?

Computer braucht aus dem Kaltstart manchmal 10-15 versuche bis er komplett hochfährt.

Wenn man ihn startet drehen die Lüfter etc. Aber nach 2-3 Sekunden beginnt er wieder mit dem Startvorgang (komplett ohne Bild!)

Sobald der Bootvorgang dann endlich mal startet (wenn der Monitor anspringt) fährt er sauber hoch und und läuft stabil.

Ich tendiere zu defekten Elkos auf dem Mainboard. Spannung wird nicht gehalten oder so.

Da er wenn er läuft ohne Probleme Stunden durchhält, schließe ich das Netzteil persönlich aus.

Was denkt ihr?

Antwort
von Chefelektriker, 31

Wenn es defekte Elko's gäbe, würde er garnicht starten, auch nicht nach 10-15 Versuchen.

Tippe auf defekten RAM, mal mit Memtest einzeln überprüfen.Ist nur 1 Fehler vorhanden, ist der betreffende RAM-Riegel defekt.

Expertenantwort
von surfenohneende, Community-Experte für Computer, 32

vermutlich Netzteil -> ersetze es erst mal durch ein Vernünftiges, dann sehen wir weiter

Kommentar von Chefelektriker ,

Was verstehst Du unter vernümpftiges NT? Sag' bloß nicht BeQuiet, die Dinger taugen nichts.

Kommentar von surfenohneende ,

Sag' bloß nicht BeQuiet, die Dinger taugen nichts.

Bis jetzt hatte Ich gute Erfahrungen damit & die haben Alle alle 6 Schutzschaltungen incl. OTP & sind Multirail 

meins läuft treu seit 2012 

Warum sollen Die Nichts taugen ?

Was verstehst Du unter vernümpftiges NT? Sag' bloß nicht BeQuiet, die Dinger taugen nichts.

Wenn Du so fragst, nimm Seasonic Platinum

Kommentar von surfenohneende ,

Netzteil:500 Watt be quiet!

immer ganz exakte Bezeichnung ( ggf. Foto ) & Alter 

CPU:i5 2500k (kein OC)

älter aber OK

Grafikkarte:GTX960 4GB OC

mal reinigen ! & verbanne Raucher immer 

asRock H61Pro BTC

älter, aber gut

Kommentar von Muhviehstarx3 ,

Also geraucht wird nicht in der Wohnung. (Seit mein Sohn auf der Welt ist, ist das absolut Tabu).

Netzteil:BQT-E5400W (Sry, dachte immer es wäre ein 500er)

Kommentar von surfenohneende ,

Also geraucht wird nicht in der Wohnung. (Seit mein Sohn auf der Welt ist, ist das absolut Tabu).

Gut, weiter so !

Netzteil:BQT-E5400W (Sry, dachte immer es wäre ein 500er)

d.h. Straight Power 5 -> ist von 2006 -> Netzteil ersetzen, nimm z.B. das neue E10

http://www.heise.de/preisvergleich/be-quiet-straight-power-e5-450w-atx-2-2-e5-45...

https://be.hardware.info/product/2507/be-quiet-straight-power-e5-400w/fotos ( vergleiche mal mit dem E10 Innenleben )

Bis ca 2006  ( so auch manche Dark Power pro P6 ) war der OEM-Fertiger Topower (schlecht)

Antwort
von Muhviehstarx3, 17

Also mal ein kleines Update:

Gleiche Symptomatik wie bisher.
Aber wenn ich den Strom vom Netzteil trenne und 5 Sek. warte,es dann wieder reinstecke und den PC starte fährt er SOFORT ohne Probleme hoch. 

Das lässt doch wohl definitv aufs Netzteil schließen oder o.ô
Bin derzeit bisschen knapp bei Kasse und würde ungerne in falsche Teile investieren die am Ende keine Abhilfe bringen.

Antwort
von FileHacker, 26

Wenn Elkos defekt sind siehst du das meistens da sie dann ausgebeult sind, suche das Mainboard ab. Dann würde der PC aber garnicht starten. Ich schätze das könnte der RAM sein, prüfe den mal durch :).

Antwort
von sgt119, 31

Liste mal die verbauten Teile auf

Kommentar von Muhviehstarx3 ,

Mainboard: asRock H61Pro BTC
CPU:i5 2500k (kein OC)
RAM:16GB 1866-10 Fury K2 KHX (Kingston HyperX)
Grafikkarte:GTX960 4GB OC
Netzteil:500 Watt be quiet!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community