Frage von MateFlash13, 10

Mahnung wegen nicht ausgefüllte BAföG-Unterlagen?

Hey,

ich beantrage zurzeit BAföG für meine schulische Ausbildung und ich hab alles schon abgegeben, außer die Einkommenserklärung meines leiblichen Vaters. Ich hatte die ihm schon zukommen lassen mit einer Frist von 2 Wochen. Die Frist ist gestern abgelaufen. Ich hatte ihn auch gestern noch kontaktiert und er hat nur mit mir gestritten und meinte ich hätte ihm doch so wenig Zeit gegeben... Gut, dann hab ich gesagt schick ich dir ne Mahnung(hab die Erlaubnis vom BAföG-Amt bekommen) und er darauf "Mach doch!", wie so ein närrisches Kind. Hab die Mahnung gestern Abend geschrieben und hab die Frist bis auf den 28.10.16 gestellt. Wenn ich den Brief heute abschicke kriegt er ihn wahrscheinlich Morgen, dann hat er genau 6 Tage. Die Fr. bei BAföG-Amt hat gemeint, ich darf die Frist auf eine Woche verlängern und danach schalten die sich ein. Meint Ihr das die Frist in Ordnung ist oder ich sie doch lieber auf den 29.10.16 stellen soll, damit es genau 7Tage sind oder sind die 6 Werktage vollkommen okay? Nur blöd ist, dass das ein Samstag ist.... -.-

Danke im voraus!!

LG an euch alle! :)

Antwort
von Fonsl, 5

Diese Männer immer!

Meiner hat sich auch immer quer gestellt. Da war mal was mit meiner Krankenkasse ... Ich bin über ihn versichert, aber habe keinen Kontakt zu ihm. Das geht. Bei mir haben sie dann vermerkt, dass kein Kontakt oder schwieriger Kontakt zum Vater besteht (der hat bei denen schon Theater gemacht) und sie ihn einfach ausklammern.

Ich weiß nicht, wie das beim Amt ist... Aber die Erfahrung hab ich gemacht. Frag doch einfach mal nach - "So stressig, geht es nicht ohne ihn?"

Viel Glück!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten