Frage von tommy40629, 156

Mahnung in der EMAIL = Spam?

Hey!

Ich habe von meinem Internetanbieter eine Mahnung per Email bekommen.

Ich bin bie 1&1.

Der Absender der email, die auch einen Anhang hat heißt 1&1 Telekom GmbH.

Per Gesetz müssen doch Mahnungen per Post zugestellt werden oder? Ich werde diese Mail nicht öffnen, sondern löschen.

Antwort
von Jewi14, 96

Wer hat dir denn den Unsinn erzählt, dass Mahnungen nur per Post versendet werden dürfen? Email geht genauso gut.


Der Name der Firma, wo du einen Vertrag hast, lautet 
1&1 Telecom GmbH
Elgendorfer Str. 57
56410 Montabau


Es ist davon auszugehen, dass es durchaus eine Mahnung von denen ist. Eine Mahnung wird nur und wirklich nur im pdf Format versendet. Ist es eine *.docx. eine zip/rar Datei, eine exe, eine *,js Datei, dann ist in der Tat ein Virus.

Ansonsten einfach anrufen und nachfragen. Genauso kannst du dein Konto überprüfen, ob 1&1 versucht hat, Geld abzubuchen und gescheitert ist.

Antwort
von newcomer, 92

1 & 1 heisst so wie du angegeben hast. Diese Art dass 1&1 Mahnungen verschickt kann auch normal sein. Eventuell konnten sie die monatlichen Beiträge von deinem Konto nicht einziehen da kein Geld vorhanden war. Würde bei 1&1 anrufen

Kommentar von newcomer ,

1&1 Telecom GmbH

Elgendorfer Straße 57

56410 Montabaur

Antwort
von xdxderich, 108

Sowas sollte man im Zweifel am besten beim Kundendienst von dem Anbieter klären. Dieser Fall sieht aber tatsächlich sehr nach Spam aus. Vor allem sollte man auch unbedingt die Finger vom Anhang lassen! Denn der Anhang enthält in den meisten Fällen das Schädliche.

Antwort
von Allyluna, 70

Meist reicht ein kurzer Anruf beim Kundendienst (in diesem Fall von 1&1) oder auch schon die Eingabe des Titels der Mail bei Google - wenn es Spam ist, ist er meist weit verbreitet und es finden sich dazu Einträge.

Antwort
von nordseekrabbe46, 48

viele versuchen es so um ein bisschen Kohle ab zu greifen, 1 & 1 steht im Internet schreib die an ob, bzw was diese Mail soll und ob sie von ihnen kommt

Bist Du denn bei 1 & 1 Kunde?

Antwort
von torfmauke, 60

Das ist nicht wahr, Mahnungen werden schon per Email verschickt. 1+1 hat das schon vor Jahren so gehandhabt.

Antwort
von BiggerMama, 39

Alle Anbieter warnen, dass sie ihre Mahnungen per Post verschicken würden.

Auf gar keinen Fall den Anhang öffnen, der ist Viren-behaftet. Nachricht unbedingt löschen.

Wenn Du auch anderen Internet-Nutzern eine solche Mail ersparen möchtest, meld dem Anbieter die Email-Adresse!


Antwort
von NomiiAnn, 55

Schau dir mal die Emailadresse an, daran erkennt man Spam Mails eigentlich am besten.

Kommentar von mirolPirol ,

Vorsicht: Eine Emailadresse kann man leicht ändern. Ich könnte dir eine Mail mir dem Absender dr.a.merkel@kanzleramt.de zuschicken, die Absenderadresse lässt sich sogar für Laien ganz leicht ändern und die Spammer können es ganz sicher. Vertrauen kann man einer Mail nur, wenn sie digital signiert ist (PGP, openGPG)

Kommentar von NomiiAnn ,

Also ich habe noch keine Spam Mail mit der originalen Emailadresse bekommen.

Die meisten machen sich nicht die Mühe, weil wenn man es an Millionen Menschen raus schickt, fällt schon jemand drauf ein.

Wenn die Emailadresse also nicht passt, dann kann man es direkt löschen. Wenn Sie passt, dann kann man sich immer noch telefonisch erkundigen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten