Frage von Usedefault, 40

Magnet Selbstentladung?

Hallo!

Warum gleichen sich die Ladungen im Dauermagneten nicht aus?

Lg

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Peppie85, Community-Experte für Elektronik, 4

Elektrizität und Magnetismus gehören eng zusammen, sind aber zwei verschiedene Sachen...

die Kühlschranktüre z.B. besteht aus sogenannten elementarmagneten. das sind winzig kleine magnetische teilchen. dass daran keine schrabuben, die ja mehr oder weniger aus dem gleichen material (stahl) bestehen kleben bleiben, das liegt daran, dass diese Magente alle ducheinander sind. Nord und Südpol der Magneten ziehen sich ja gegenseitig an. so hebt sich die magentische kraft auf.

wenn du nun einen Magenten dran pinst um z.B. einen Kassenbon zu sichern, dann sorgt das Feld dieses Magenten dafür, dass sich zumindest in dem Bereich, wo der Kühlschrankmagent wirkt, die Elementarmagenten in der Kühlschranktüre ausrichten, so wird sie magentisch.

es gibt verscheidene "metalle" da bleiben die Elementarteilchen auch ohne kraft von außen ausgerichtet. z.B. Neodym.... damit die dinger allerdings erst mal magentisch werden, müssen bei der Bildung der strukturen die elementarmagente ausgerichtet werden. das kann auf natürlichem Wege erfogen z.B. durch das Erdmagentfeld oder man hilft nach z.B. mit einem riesigen Elektromagenten.

auch wenn es danach ausschaut, mit Aufladen hat der Vorgang eigendlich nichts zu tun...

mein Kumpel Armin kann dir vielleicht schön erklären, wie das ganze zusammen hängt...



lg, Anna

Kommentar von Usedefault ,

Obwohl eigentlich ist der Magnet dann doch die Summe aus vielen elektrischen Dipolen.

Wie 2 Magneten stärker sind, sind ja auch viele Dipolfelder stärker.

Das Video ist wiedereinmal sehr gut gemacht, finde ich.

Nur verstehe ich den Schluss nicht, warum führt die zweite, längere Magnetisierung dazu, dass der Magnet so bleibt? Und warum richtet ein Magnet bei einem anderen Magneten nicht das Feld auch um?

Antwort
von Thor1889, 12

Der Magnetismus wird nicht durch Ladungen verursacht sondern durch "Elementarmagneten" im Stoff selber, die vorher durch einen anderen Magneten in die enstsprechende Richtung ausgerichtet wurden.

Kommentar von Usedefault ,

Wie kann man sich das verbildlichen?

Kommentar von Thor1889 ,

Dass in einem Magneten (Metall) viele kleine einzelne Magnete sind.

Kommentar von Usedefault ,

Und die können sich im Metallgitter bewegen bzw. drehen?

Kommentar von Thor1889 ,

Jop können sie

Angemerkt: Das ist alles nur Theorie bzw. veranschaulichte Modelle (nicht zu 100 % bewiesen)

Antwort
von Reggid, 17

tun sie eh. der magnet ist elektrisch neutral

Kommentar von Usedefault ,

Warum zieht der Magnet dann ein Eisenstück an? Dann muss ja ein Teil vom Magnet mehr geladen sein.

Kommentar von Reggid ,

nein, ein magnet ist elektisch neutral.

das phänomen nennt sich magnetismus. darum heißt der magnet ja auch magnet.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten