Frage von Laetiziano, 109

Magnesiumchlorid und Natronlauge mit erhitzen bekommt man Magnesiumoxid, ist das eine Oxidation?

Ist das da oben eine Oxidation, und wenn ja warum oder warum nicht? Das ist keine Hausaufhebe, sondern eine Vorberreitung für die Kalssenarbeit, und bitte schreibt mir warum eseine Oxidation ist oder warum nicht, sonst kann ich damit nämlich glaube ich nicht viel anfangen, weil ich in Chemie einfach keine Ahnung habe, leider!!! Danke für Antworten im Vorraus!!! LG

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von MrMiles, 82

Oxidation und Reduktion ist ein Vorgang bei der Elektronen getauscht werden.

Wird ein "Stoff" oxidiert, so gibt er Elektronen ab.

Wird ein "Stoff" reduziert, so nimmt er Elektronen auf.

Was jetzt genau mit deinen beiden "Stoffen" passiert, kannst du über eine Redoxgleichung berechnen.

MgCl2 + 2NaOH=Mg(OH)2 +2NaCl

Mg(2+)+2Cl(-) + 2Na(+)+2OH(-)=Mg(OH)2 +2Na(+)+2Cl(-)

Mg(2+)+2OH(-)=Mg(OH)2

Antwort
von user21011982, 65

Ob eine Redoxreaktion stattgefunden hat oder nicht, erkennt man, indem man sich die Oxidationszahlen (OZ) vor und nach den Reaktionen anschaut. 

1) MgCl₂ + 2 NaOH → Mg(OH)₂ + 2 NaCl

Die OZ sind auf beiden Seiten identisch. 

  • Mg: +2,  Cl: -1,  Na: +1,  O: -2,  H: +1. 

2) Mg(OH)₂ ---ΔT---> MgO + H₂O↑

Auch hier ändern sich die OZ nicht .

  • Mg: +2,  O: -2,  H: +1. 

Fazit: In keinem Schritt kam es zu einer Redoxreaktion. 

Antwort
von Mike074, 47

Das ist natürlich keine Oxidation. Magnesium liegt vorher und nachher in derselben Oxidationsstufe vor (+2).

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten