Frage von Maelynn123, 83

Magersucht Therapie- Stationär trotz Ausland?

Hallo,

Ich habe eine Esstörung, also, naja, "Anorexie" (Magersucht) aber mein BMI ist noch nicht "Akkut"- er steht bei ca. 15.5 laut Arzt. "Magersüchtig" ist man (angeblich) ab BMI 14 und tiefer, aber di Ärztin meinte, ich sei Magersüchtig, aber eben noch nicht "zu weit drin", wenn ihr wisst, was ich meine.

Jedenfalls gehe ich jetzt bald in Therapie, wir suchen momentan eine Physchologin (oder was auch immer) aber das ist ziemlich schwer, weil wir im Ausland (Dänemark) wohnen, und kein Dänisch sprechen. Aber das krigen wir hin, weil ich flüssig Englisch spreche, und einige Ärtzte ebenfals.

Aber meine Ärztin meinte, wenn mein BMI auf 14 kommt, was ich versuche zu vermeiden!, und einfach wenn ich mich nicht genug "anstrenge" (Zitat von meiner Mutter -.-) stecken sie mich in eine Klinik/Stationär. Wie soll das den gehen? Ich kann ja nicht einfach Schule "schwänzen" und nach DE gehen für ein, zwei Monate?! Ich bin schon in der 9ten, erster Semester fast vorbei ,da kann ich nicht einfach verschwinden. Aber in eine Dänische Klinik? Da verstehe ich doch nichts??? Sind das also "leere" Drohungen?

Antwort
von lovelifee6899, 58

Sorry aber was hat du denn für ne Ärztin? Magersucht hat nichts mit dem bmi oder dem Gewicht zu tun, sondern mit dem denken! Es ist eine psychische Krankheit. Das Untergewicht ist nur eine FOLGE davon. Und das normalgewicht liegt (bei Erwachsenen) zwischen 18 und 23(24)... Kommt aber eben auch auf Muskel und fettanteil an. Dein bmi isr also viel zu wenig und du bist schon im ziemlichen UG..

Und wenn du noch minderjährig bist, können Sie dich schon in eine Klinik einweisen. Solltest du aber eh in Betracht ziehen.....

Kommentar von Maelynn123 ,

Ja, aber genau DAS ist ja das "problem" / meine Frage; wie/welche Klinik? In Dänemark, in Dänisch wird es ja nichts bringen, aber ich kann ja nicht einfach so Schule schwänzen und nen Monat in eine Klink gehen! 

Kommentar von Tanzistleben ,

Keine Sorge, in deutschen Kliniken gibt es, wenn es dir gut genug dafür geht, auch Schulunterricht. Außerdem würdest du ja nicht schwänzen, wenn du krank in der Klinik bist.

Was du für eine seltsame Ärztin hast, frage ich mich allerdings auch! Magersucht lässt sich doch nicht am BMI festmachen! Bitte geh so schnell wie möglich in eine deutsche Klinik! Du brauchst ganz dringend Hilfe!

Alles Gute!

Kommentar von lovelifee6899 ,

Das hat doch nichts mit schwänzen zu tun... ixh war deshalb über 5 Monate lang in einer Klinik... Und dann musst du eben dafür nach Deutschland und gehst dann wieder zurück.

Kommentar von lovelifee6899 ,

genau, es gibt in Kliniken auch Unterricht! Und deine Gesundheit ist hundert mal wichtiger! Und nach dem Aufenthalt kannst du ja wieder zurück!

Antwort
von putzfee1, 40

Du wohnst in Dänemark, sprichst aber kein Dänisch? Das finde ich an sich schon merkwürdig genug, wie verständigst du dich denn?

Aber das mit der Klinik dürfte kein so großes Problem sein, wenn du dich dort auf Englisch verständigen kannst. Und im heutigen Zeitalter gibt es beispielsweise die Möglichkeit des Fernunterrichts über Internet, für die nötige Bildung wäre demnach gesorgt.

Das sollte aber deine kleinste Sorge sein. Wenn du so wenig wiegst, dass eine Klinikeinweisung unumgänglich ist, steht erst mal deine Gesundheit im Vordergrund. Bildung kann man nachholen.

Und was nützt dir die ganze Bildung, wenn du verhungert bist? Nix!

Kommentar von Maelynn123 ,

Ich wohne in Dänemark wegen dem Job meiner Eltern, und das erst seid einem Jahr, und nur noch für ein weiteres, also ja, ich wohne in Dänemark und spreche kein Dänisch :D 

Und natürlich könnte ich mich in der Klink mit den Ärzten und so auf Englisch unterhalten, aber eben nicht mit den anderen "Patienten", und ich glaube, dann würde ich ziemlich einsam sein :/ Fernuntericht ist aber eine gute Idee, glaubst du, meine Schule würde das für mich einrichten falls ich einen Monat zurück nach DE für eine Stationäre Therapie gehen WÜRDE? Noch ist mein Zusatnd ja eben nicht "sooo gefährlich", da ich noch nicht einen BMI von unter 14 habe, sondern leicht über 15. 

Und ich mache mir eben Gedanken, weil meine Familie sehr Leistungs bezogen sind, und so langsam, ab der 10 Klasse, der "Ernst des Lebens" beginnt...

Kommentar von putzfee1 ,

Ich habe keine Ahnung, ob deine Schule das für dich "einrichten" würde, ich habe nur gesagt, es gibt diese Möglichkeit! 

Aber wenn nicht, dann holst du das Schuljahr eben nach. Deine Gesundheit geht auf jeden Fall vor. Die "Leistungsbezogenheit" deiner Familie solltest du mal außen vor lassen, deinen Eltern ist es mit Sicherheit wichtiger, dass du erst mal gesund wirst.

Übrigens ist dein Zustand mit einem BMI leicht über 15 durchaus ernst, wenn auch (noch) nicht lebensbedrohlich. Deshalb musst du ja auch (noch) nicht in die Klinik. Du solltest alles daran setzen, dass es erst gar nicht so weit kommt. D.h. du solltest in der ambulanten Therapie gut mitarbeiten und schauen, dass du mit der Zeit auf ein gesundes Normalgewicht kommst und keinesfalls mehr abnimmst. Dann brauchst du dir wegen eines Klinikaufenthalts auch keine Gedanken mehr zu machen.

Aber die Grundaussage deiner Frage lautet "Sind das leere Drohungen?"... und glaube mir: das sind sie ganz sicher nicht!

Expertenantwort
von Vivibirne, Community-Experte für Gesundheit, 21

Das sind 1. keine drohungen sondern Warnsignale dass du was machen musst damit du da nicht hinkommst und 2. leer sind sie nicht, die tun das echt

Antwort
von palaverfred, 45

das sind mit Sicherheit keine leeren Drohungen.

weshalb bist du denn so wie du bist?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community