Frage von GiniMoon, 72

Magersucht: Sollte ich mir YouTube videos, Filme oder Dokus über das Thema ansehen?

Hallo, ich bin seit ein paar Monaten Magersüchtig, davor hat ich ESND und Bulimie. Ich habe sehr oft das bedürfnis mir Dokus über Essstörungen und in Kliniken anzusehen. Ich schaue auch oft Filme mit dem Thema Essstörungen oder schaue mir Blogs von Essgestörten YouTubern an. Manchmal schaue ich mir auch Dokus über Fresssüchtige an die alles in sich hinein stopfen. Ich mache das 1-4 Stunden täglich und schaue auch oft Sachen doppelt und dreifach an oder lasse die Sendungen im Hintergrund laufen. Ich bin regelrecht süchtig mir solche Dinge anzusehen. Manchmal Triggert es mich aber manchmal auch nicht. Ist das normal? Sollte ich das weiterhin tun oder hält es mich von einer vollständigen überwindung meiner Krankheit ab?

Antwort
von mischicraft, 42

Ich finde wenn es dir helfen sollte, dass du dir solche videos ansiehst solltest du sie weiterhin ansehen.

Aber du solltest dir beratung suchen, da keine Krankheit schön ist. erst recht nicht diese.

Man soll zwar auf seine figur achten aber es auch nicht übertreiben. Iss wieder etwas und versuche Sport zu machen der dir spaß mach wie zbs.( bouldern, fußball, volleybal,...) 

Schau mal in den Spiegel und beachte das was du an dir magst und kritisier dich nicht. Ich kann dein leid verstehen da ich mich selber nicht in meinem körper wohlfühle aber schau einfach ein bisschen auf dich und bitte iss wieder :)

Antwort
von Goodnight, 39

Nein solltest du auf keinen Fall tun. Suche dir ein Hobby und mache Pläne wie du deine Zukunft verbringen willst.

Antwort
von Kapodaster, 31

Lass es bleiben und unternimm lieber was mit Deinen Freundinnen.

Antwort
von Lollyyy98, 5

Wenn es triggert natürlich nicht was denkst du denn?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community