Magersucht , nein oder? Was denkt ihr?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Das klingt so als wärst du schon in der Magersucht drin...
Du merkst es vielleicht selbst nicht bewust, aber dein Verhalten deutet sehr darauf hin

Das beste was du tun kannst ist mal zum Arzt zu gehen und den zu fragen ob das noch normal ist. Das heißt nicht dass der dich gleich sonstwo hin schickt, sondern einfach dass du mal mit deinem Artzt reden kannst und ihn auch fragen kannst ob er der Meinung ist dass deine Freunde recht haben

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du hast höchstens eine Essstörung, aber keine Magersucht, denn dafür bist du zu dick. 

  • Die ICD-10-Diagnosekriterien für Anorexia nervosa sind nämlich:  Tatsächliches Körpergewicht mindestens 15 % unter dem zu erwartenden Gewicht oder Body-Mass-Index von 17,5 oder weniger (bei Erwachsenen)
  • Der Gewichtsverlust ist selbst herbeigeführt durch Vermeidung von energiereicher Nahrung und zusätzlich mindestens eine der folgenden Möglichkeiten:  • selbstinduziertes Erbrechen  • selbstinduziertes Abführen  • übertriebene körperliche Aktivität  • Gebrauch von Appetitzüglern und/oder Diuretika
  • Körperschemastörung in Form einer spezifischen psychischen Störung
  • Endokrine Störungen, bei Frauen manifestiert als Amenorrhoe, bei Männern als Libido- und Potenzverlust
  • Bei Beginn der Erkrankung vor der Pubertät ist die Abfolge der pubertären Entwicklung gestört (Wachstumsstopp, fehlende Brustentwicklung)

Und alle Kriterien müssen erfüllt sein, um Magersucht diagnostizieren zu können. 

Ich finde, du bist jedoch weit davon entfernt magersüchtig zu sein. 64kg bei 1,76m sind in Ordnung, aber nicht unbedingt schlank. Vor deiner Gewichtsabnahme hast du 76kg gewogen, also warst du zu dick und hast das erfolgreich erkannt und geändert. Dein Ziel von 59kg sind auch nichts schlimmes. 

Deine Abnehmweise ist übrigens ebenfalls normal, denn nur durch ein Kaloriendefizit nimmt man erfolgreich ab. Die meisten schaffen es nicht, ihre konsumierte Menge richtig einzuschätzen, auch Ernährungswissenschaftler nicht, was sich auch an den steigenden Übergewichtsraten zeigt, daher ist es sogar sehr sinnvoll zumindest sehr bewusst auf seinen Konsum zu achten, wenn man übergewichtig war bzw. ist, ist Kalorienzählen sogar die einzige Möglichkeit, die wirklich etwas bringt. Viel Trinken ist übrigens ebenfalls wichtig und keinesfalls krank. 

Keine Sorge, DU bist noch normal, dein Umfeld hingegen nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Havenari
27.10.2016, 20:01

"Ich zähle nur noch Kalorien und gehe bestimmt 4 mal am Tag auf die Waage" findest du normal? In welchem Universum lebst du?

1

Ich würde dir raten bei deinem jetzigen Gewicht zu bleiben, weil erstens das Gewicht völlig Okay ist und zweitens, wenn du dir schon Sorgen deswegen machen musst, würde ich es erst recht lassen. LG. :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das wievielte Ziel sind die 59 kg und wieso ausgerechnet 59 kg?

Es wird zur Krankheit, wenn du an nichts anderes mehr denken kannst und wenn du mit keinem Ziel zufrieden bist, wenn du es erreicht hast.

Ob das jetzt bereits Magersucht ist und ob du schon weit unter dem Sollgewicht liegst, das kann ich dir nicht sagen. Da gibt es diese Bodymaßindizes, die ich mir mal anschauen würde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Havenari
24.10.2016, 23:00

Der BMI sagt quasi nichts aus, das beschriebene Verhalten hingegen viel.

1

Dein Problem sind nicht die fünf Kilo - dein Problem ist deine Einstellung.

Fast jeder Satz deines Postings vermittelt, dass du ein gestörtes Verhältnis zu deinem Körper und deinem Essverhalten hast.

Als nächstes steckst du dir wahrscheinlich den Finger in den Hals. Also nicht wirklich, nur in Notfällen.

Die 59 kg werden dir, wenn du sie erreichst, völlig egal sein, weil du dich immer noch als fett empfindest.

Am Ende magerst du immer stärker ab, bis die Organe versagen und du stirbst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Johannax31
27.10.2016, 10:28

Ein Klischee nach dem anderen...

0

Was möchtest Du wissen?