Magersucht- komme ich später in eine Klinik, wenn ich mir nicht helfen lassen will?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Hey ich bin Anna-Bella und war schon in mehreren Kliniken wegen Magersucht. 

Wenn du nicht in die Klinik willst, dann kannst du es auch selbst in die Hand nehmen und wieder Essen, am besten gehst du mit deinen Eltern zu einem Therapeuten und ihr macht das zusammen. Eigentlich klappt das ganz gut und danach kannst du dich immer noch dafür entscheiden in eine Klinik zu gehen. Aber sei dir von vornherein bewusst, das die Kliniken kein Kinderspiel sind und du da nicht nur rumliegst und automatisch gesund wirst. 

Also je nach dem wie tief u. gefährlich dein Gewicht ist oder wie stark deine Mangel an Nährstoffen sind bekommst du vielleicht wirklich eine Sonde (Essen durch das Näschen) und das ist eine schreckliche Erfahrung (die ich schon 12x machen "durfte"), denn das tut schrecklich weh und es ist kein schönes Gefühl zu essen, obwohl man gar nicht isst und es vllt. auch nicht will...

 Außerdem ist man schlimmer eingeschränkt als im Gefängnis. Das ist zwar von Klinik zu Klinik unterschiedlich, wie ich das so beobachten durfte, aber in der schlimmsten Klinik in der ich je war durfte ich nichts mehr. Keine Besucherzeiten, keine Telefonate, kein Handy, kein Spaß/keine Kommunikation zu den anderen Patienten und kein TV. Das ist am Anfang zwar in allen Kliniken so, aber man darf (in der Regel) mit der Zeit immer, wenn man ein bestimmtes Gewicht erreicht hat. In dieser "Monster-Klinik" habe ich 3,7kg zugenommen und durfte nach wie vor nichts

Das witzigste ist ja, dass die Kliniken werben, dass es ja keine Einschränkungen gibt und alles so ist wie zu Hause. Sobald du da ankommst heißt es >Handy abgeben, Wertgegenstände her, nur das nötigste behalten und ab ins Bett< 

Abgesehen von diesen ganzen Maßnahmen einer Klinik bringt es meiner Meinung nur etwas dahin zu gehen, wenn man auch wirklich nicht mehr mit einer Essstörung leben will. Ich war in 4 verschiedenen Kliniken jeweils 3 Mal und bin immer noch magersüchtig und das obwohl ich einsehe, dass ich es bin ;) Wie hier manche behaupten, die Einsicht sei ein großer Schritt zur Genesung... das kann ich leider 0 bestätigen. Ein großer Schritt wäre es, wenn man mit Euphorie gesund werden will.

Und zu deiner Frage ob du gemobbt wirst: Als ich nach vielen "Pausen" immer wieder in die Schule kam wurde ich überhaupt nicht gemobbt. Klas manche machen mal Ironische Witze wie "Na Anna, willst du ein Stück Schokolade?", aber statt dadurch in ein großes schwarzes Loch des Mobbings zu fallen, solltest du darüber lachen :) meist ist es wirklich nur ei Witz.

Also überlege dir lieber vorher ob du das wirklich durchmachen willst... Ich wünsche dir das beste und vor allem Gesundheit! 


Liebe Grüße Anna-Bella

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von elisabethw1234
31.03.2016, 17:26

Vielen, vielen Dank für deine lange & hilfreiche Antwort. :))

1

Du brauchst nicht zugeben, dass du magersüchtig bist - das sieht man doch. Bei dem Gewicht geht doch keiner davon aus, dass du einfach sehr schlank bist. Wieso sollte dich jemand mobben, wenn du zu deiner Krankheit stehst?

Und ja, sobald dein Gewicht in einen Bereich rutscht, wo es lebensgefährlich wird, kannst du zwangsernährt werden. Vertrau dich deinem Arzt an und sucht Wege, wie du zu einer gesunden Erwachsenen werden kannst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von elisabethw1234
31.03.2016, 16:13

ich wurde wegen nichts und wieder nichts gemobbt, man weiß ja nie. dankeschön

0

Du hast einen BMI von 15,3, das bedeutet starkes Untergewicht. Ab einem BMI von unter 15,0 empfiehlt die Leitlinie eine stationäre Einweisung. Unter Umständen ist auch eine Ernährung über Ernährungssonde und/oder per Infusion möglich. Das hängt dann von Deinem aktuellen Essverhalten ab.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ersten, du kannst selbstständig zum Arzt gehen wenn du Angst hast und ihn fragen.

Zweitens, wenn du lebensbedrohlich Untergewichtig bist kommst du in eine Klinik zur Zwangsernährung.

Drittens, Mobbing ist nicht toll und ich wurde auch gemobbt. Aber steh darüber. Es geht um deine Gesundheit. Kinder sind gemein und es tut weh, ja. Aber alles hat ein Ende. 

Allein das du fragst zeigt ja das du Hilfe möchtest. Hol sie dir. Es gibt viele Beratungsstellen wo du eigenständig hingehen kannst.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du weißt, dass du magersüchtig bist, dann ist schon ein wichtiger Schritt getan. Bitte deinen Arzt, dich an einen Psychotherapeuten zu überweisen. Wenn du erfolgreich eine Therapie machst, brauchst du nicht in die Klinik.

Magersucht ist eine gefährliche, oft tödliche Krankheit. Wenn schon akute Lebensgefahr besteht, dann kommt der Patient tatsächlich in der Klinik Infusionen oder wird über eine Magensonde zwangsernährt.

Aber auch, wenn es noch nicht so weit ist, wird in der Klinik zunächst mal versucht, das Gewicht auf einen bestimmten Level zu bringen. Und zwar deshalb, weil sonst das Gehirn gar nicht richtig funktioniert und der Patient die eigentliche Therapie nicht richtig mitmachen kann. Das bedeutet kalorienreiches Essen unter Aufsicht, kein Sport, keine unnötige Bewegung.

Aber das kannst du abwenden, wenn du dich sobald wie möglich in eine ambulante Therapie begiebst.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es wäre mir neu, dass man gemobbt wird, weil man magersüchtig ist. Ich sehe einfach nicht was "lustig" dabei wäre, vielleicht machen sich deine Mitschüler auch nur sorgen um dir. Und um deine Frage zu beantworten, wenn du mal ohnmächtig wirst, wegen deiner Krankheit, kommst du im Krankenhaus und es kann sein, dass du durch Schläuche Nahrung aufnimmst, aber die können dich nicht zwingen in einer Klinik zu gehen etc. Aber bevor es zu so etwas kommt, solltest du mal lieber mit einem Arzt oder Ernährungsberater reden, weil so etwas auch zum Tod führen kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von elisabethw1234
31.03.2016, 16:12

ja ich denke schon die ganze Zeit darüber nach, einfach zum Arzt zu gehen. Danke

0

Magersucht- komme ich später in eine Klinik, wenn ich mir nicht helfen lassen will?

Ja

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

komme ich später in eine Klinik, wenn ich mir nicht helfen lassen will?

Nein, wahrscheinlich eher früher als später.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also das Ziel einer Therapie ist es ja nicht dich schön fett zu füttern sondern dich durch eine eher psychologische Behandlung dahin zu bringen selbst wieder zu essen. Zwangsernährung findet nur in extremen Notfällen statt. Es wäre aber schon gut mit jemandem darüber zu reden und es so vielleicht auch ohne solche Maßnahmen gut im Griff zu haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein auf den Friedhof krass gesagt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?