Frage von murmelemrum, 200

Magersucht -> Essen steigern -> Knieschmerzen?

Hallo. Wegen Magersucht habe ich körperlich einige Defizite (Haarausfall, natürlich Blutwerte, Herzklappe nicht mitgewachsen...). Zur Zeit wiege ich 43 Kilo bei 1,59m, weiblich (habe aber schon einige Kilos zugenommen, war unterhalb der 40er Grenze). Psychisch habe ich auch kein Problem mit der Zunahme und jetzt auf 3000+ kcal erhöht (zähle sogar [fast] keine Kalorien mehr, esse sehr kalorienhaltige Lebensmittel, viele Nüsse usw.), da ich gelesen habe, dass der Körper die Mängel sonst nicht behebt. Jetzt esse ich seit einer halben Woche diese Mengen und heute hat mein linkes Knie nach den Aufwachen plötzlich furchtbar wehgetan. Es ist auch etwas geschwollen. Kann es sein, dass ich wegen der starken Steigerung Wassereinlagen bekommen haben könnte? Oder kann es überhaupt von der Steigerung kommen? Was kann ich machen, dass es wieder weggeht?

Danke

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von miepspieps, 163

Das ist wahrscheinlich nur ein Zufall und hat absolut nichts mit deinem Essen zu tun. Einfach zum Arzt gehen und durchchecken lassen wenn es nach einer Woche nicht weggeht. Du kannst in der Nacht auch einfach ungünstig gelegen haben, so dass sich da im Knie etwas eingeklemmt oder verdreht hat.

Kommentar von murmelemrum ,

Danke. Ich warte einfach mal zwei, drei Tage, vielleicht geht es ja von allein weg. Ich hatte nur etwas Angst, dass es jetzt zu einem längerfristigen Problem wird.

Antwort
von Exhenttt, 118

Kann vieles sein da Gelenkprobleme auch nach einer Magersucht auftreten können. Was dass jetzt bedeutet muss ein Arzt beurteilen. Ich denke dass das noch von deiner Magersucht kommt. 

Gute Besserung :) 

Antwort
von quietscheratsch, 104

Machst Du das unter Aufsicht von einem Arzt?

Erst gibts fast nichts und nun plötzlich leierst Du Dir täglich 3000+ kcal rein?

Dein Körper ist keine Maschine. Du musst unter Aufsicht und vorsichtig, langsam ... wieder lernen mit der "normalen" Ernährung anzufangen. Du sollst Dich nicht mästen wie eine Weihnachtsgans, Du sollst gesund werden. :)

Kommentar von murmelemrum ,

An meiner Seite ist eine Ernährungsberaterin und zwei Ärzte (allerdings habe ich mich Mitte dieser Woche selbst dazu entschieden, so zu steigern. Bis jetzt weiß es auch nur eine Ärztin)

Ich habe allerdings nicht von unter 600 kcal auf 3000 gesteigert, keine Angst ;) Wir sind erst auf 1000, dann auf 1800-2000. Jetzt habe ich damit aber nicht mehr zugenommen, der Steigerungsgrund war aber, dass ich gelesen habe, dass der Körper unter 3000 kcal nicht anfängt, die Mängel auszugleichen. Stimmt das denn?

Kommentar von quietscheratsch ,

Bist Du ein Mann oder eine Frau?

Ich habe nur gesehen, dass 3000+ kcal für einen 20 jährigen Mann wohl ok sind. Dafür dass Du erst anfängst, Deine Ernährung umzustellen, fand ich es daher sehr hoch.

Du hast über Jahre Deinen Körper damit verletzt, so schnell lässt sich das nicht kitten ... lieber langsam und vorsichtig.

Aber ich freue mich für Dich, das Du Dich überhaupt dazu entschlossen hast.

Antwort
von kokomi, 98

geh bitte zum arzt, kann verschiedene ursachen haben

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community