Frage von ftbool, 24

Magenschmerzen, was kann das sein, was hilft?

Hallo leute, habe seit Dienstag Abend Magenschmerzen, es ist eher ein stechen in den Magen. Mein Magen ist entzündet, meinte mein Arzt, und es könnte wegen dem auftauchen, diese schmerzen. Doch ich habe keine Lust jedesmal Tabletten einnehmen zu müssen. Wisst ihr was mir Helfen kann das ich keine Schmerzen mehr habe? Es tut soo weh :( Wieder zum Arzt möchte ich nicht gehen, weil er mir jedesmal Tabletten mit gibt. Danke Danke Danke | PS : nein Rauchen tuhr ich nicht.

Antwort
von Blablablu92, 21

ich leide unter einer chronischen Magenschleimhautentzündung. Was mir hilft? Hol dir in der Apotheke "Magenschutz".
Dieser beruhigt deinen Magen/ deine Magenschleimhaut. Versuch dir mal bewusst zu machen, ob dich etwas belastet, ob du Stress hast, Ängste. All das kann zu den Beschwerden beitragen.Gute Besserung

Kommentar von ftbool ,

vielen dank, dir auch gute Besserung :)

Antwort
von wedsawetrtzg, 21

Wenn du eine Magenschleimhautentzündung hast, musst du die Tabletten, die der Arzt dir verschrieben hat, nehmen. Die Schleimhaut heilt nicht ab solange dein Magen übermäßig Säure produziert. Wenn du Pech hast, kann sich daraus sogar ein Geschwür entwickelt. Der Arzt hat dir mit hoher Wahrscheinlichkeit Pantoprazol oder Omeprazol zur Hemmung der Säurebildung veschrieben. Nimm die Tabletten, sie sind ungefährlich.

Antwort
von fRn88, 24

Viiiiiiel Trinken!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten