Frage von Jennifer2511, 96

Magenschmerzen! Ratlos! Könnt Ihr mir helfen?

Hallo liebe Community! Mich plagen seit Wochen, Monaten ziemlich oft starke Magenschmerzen mit Schwindel und Übelkeit - das überwiegend abends und besonders beim Einschlafen, sodass ich sogar oft deswegen erst gar nicht einschlafen kann. Eine Schwangerschaft ist zu 100% ausgeschlossen! Ich war bereits beim Arzt und sogar bei nun mittlerweile 2. Magenspieglung, wo jeweils nichts festgestellt wurde. Folgende Situation: Ich lege mich ins Bett, schließe die Augen und merke, dass ich wieder diese Magenschmerzen habe. Ich lege mich auf den Bauch oder auf die Seite - je nachdem wie es am besten ist - und versuche einzuschlafen. Mitmal bekomme ich so eine Art "Schock" bzw. so einen "Blitz" wo mir auf einmal extrem übel und schwindelig ist - übergebe mich aber nicht. Und dieses permanent. Bisher konnte mir kein Arzt sagen woran es liegt. Gibt es hier jemanden, der evtl. das selbe durchgemacht hat und mir Tipps geben kann? Hinweise? Einen ernsten Rat? Ich bin hilflos und ich bin es auch leid, dass es mir fast jeden Abend so schlecht geht und ich kaum noch schlafen kann. Mich plagt dies mittlerweile seit mind. 2 Jahren phasenweise.

Antwort
von Rollerfreake, 85

Das können auch Phantom Beschwerden sein, das bedeutet das dein Gehirn nur meint das diese Beschwerden vorhanden sind, es aber keine Erkrankung gibt, die diese auslöst. Wenn du schon beim Arzt warst und dieser bei zwei Magenspiegelungen nichts festgestellt hat, kann eigendlich keine Erkrankung vorliegen. Es bleibt aber noch die Möglichkeit, das andere Bachorgane in der Nähe des Magens die Beschwerden machen.

Antwort
von Woropa, 75

Vielleicht liegt bei dir eine Nahrungsmittelunverträglichkeit vor und deine Beschwerden kommen davon. Lass dich mal auf sowas testen.

Antwort
von chrissi259, 51

Hatte eine bekannte, bei der war es Ähnlich. Bei ihr war es dann die psyche, die diese schmerzen ausgelöst haben. Sie is nach jahrelangen Magenkrämpfen zum Psychologen gegangen (eher durch Zufall, da sie fix und fertig war) und dann verging das langsam.

Antwort
von TecFreakLP, 70

Kammillen tee lindert es meistens

Kommentar von Jennifer2511 ,

Ich trinke ständig Kamile-Fenchel Tee. Allerdings hilft das nicht sehr lange ..

Antwort
von Takeru8, 69

Vllt ist es einfach nur Stress. Wenn ein Arzt nichts findest, ist es das einzige, was mir noch einfallen würde. Hast du viel Stress?

Kommentar von Jennifer2511 ,

Phasenweise ja. Befinde mich allerdings in einer fast abgeschlossenen Therapie und selbst in meinem Urlaub, wo ich keinerlei Stress hatte oder mich etwas belastet hat, ging es mir abends so schlecht.

Kommentar von Takeru8 ,

vllt solltest du nochmal einen Arzt aufsuchen, speziell auf dem Gebiet. Erzähl es ihm und wenn er sagt, dass du nichts hast, kannst du eigentlich froh sein.

Antwort
von JemandAnonym, 67

Wurde auch ein MRT gemacht? oder Röngtenbilder?

Kommentar von Jennifer2511 ,

Nein. Ich wurde bisher nur zur Magenspieglung geschickt. Ansich ist der Bauch auch immer sehr weich, sodass es bisher keine schlimmen Befürchtungen waren.

Kommentar von JemandAnonym ,

Meine Schwester hatte auch immer Magenschmerzen und es kam was schlimmes raus :/
Sag einfach dein Arzt, ob du ein MRT bekommst oder geröngt werden könntest.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community