Frage von Russiangirl92, 204

Magenkrebs mit 23 große Angst?

Ich hatte ne Koloskopie und da kam nix raus Diagnose Reizdarm . Jetzt habe ich Angst das es sich doch um den Magen handeln könnte sprich Magenkrebs. Muss nach dem Essen häufig aufstoßen und hab ein halbes -2 Kilo abgenommen die vergangenen Wochen.Sonst ist alles normal keine oberbauchschmerzen kein Sodbrennen keine Appetitlosigkeit kein schwarzer Stuhl! Blutwerte alle normal bis zu wenig thrombozyten das hatte ich aber immer! Nur manchmal ist mir schlecht ist das alles nur die Psyche?

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Antwort
von vetkoalamed, 161

Mal was aufmunterndes: ich habe auch einen reizdarm gehabt. Hatte ähnliche symptome. Versuche mal, an Kohlenhydraten zu sparen. Das hat mir sehr geholfen.

Kommentar von Russiangirl92 ,

Danke das beruhigt mich . Versuch dann weniger Kohlenhydrate zu essen

Antwort
von nordseekrabbe46, 134

sei optimistisch, warte die Diagnose ab, kann auch ein Magengeschwür sein

Antwort
von Kandahar, 127

Warum denken blos immer alle bei jedem Wehwehchen gleich an Krebs? Du hast eine Diagnose, nämlich Reizdarm. Das ist die Erklärung für deine Beschwerden.

Antwort
von Hexe121967, 127

wie kommst du auf das schmale brett krebs?  nur weil du nach dem essen mal aufstossen musst? wenn alle welt krebs hätte die rülpsen müssen, dann gäbe es keine gesunden menschen mehr.

Antwort
von FehlerFrage, 103

Ich hätte kein Problem mit Magenkrebs. Außerhalb meines Freundeskreis und meiner Verwandtschaft scheint wie Welt an einer viel schlimmeren Krankheit zu leiden an der ich ungern später teilhaben möchte.
Krieg, Syrien, USA, Europa, IS, Russland, PKK, China, Korea, Rothschild, Zionisten.
Und meine scheîß Arbeitszeiten.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten