Frage von BeautyDiesFirst, 46

Magen/Darm-Grummeln & Schmerz?

Hallo Leute, vorweg sollte ich vielleicht sagen, dass ich atypische Anorexie habe & auch in Therapie/ Behandlung bin. Ich habe knapp 124 Stunden nichts gegessen gehabt (was nichts ungewöhnliches bei mir ist, ich habe schon längere Zeiten ohne Essen ausgehalten) und mich dann dazu entschieden, doch wieder zu essen… Ich hatte einen kleinen Fressanfall mit ca. 700-800 kcal, war aber ok und aushaltbar. Dann habe ich Mittags eine Hühnerbrühe gegessen, da war noch alles gut. Jetzt habe ich Abends eine Gemüsebrühe getrunken und mein gesamter Abdomen grummelt und macht komische Geräusche, dazu spüre ich einen eher stechenden Schmerz in der Magengegend. Mein Abdomen ist aber weich… Kann mir jemand erklären, woher das kommt? Liegt das an der Gemüsebrühe? Mein Tagesumsatz ist generell sehr niedrig (1420 kcal), deshalb war ich heute ja ganz gut dabei… was ist los? Ich hatte das noch nie…

Antwort
von Maprinzessin, 46

Ich würde mir keine Sorgen machen

Wenn du so lange nichts isst und dann "so viel" auf einmal ist das dein Körper nicht gewöhnt, er kommt aus den Rhytmus

Wenn du regelmäßig wieder isst wird das sicher wieder normal

Trink vielleicht Kamillentee oder Lindenblütentee das kann helfen

Kommentar von BeautyDiesFirst ,

Ok :) Dankeschön! Ich habe heute 3x Brühe gegessen und es war total ok! Auch wieder Gemüse… war wahrscheinlich echt eine Überforderung meines Körpers :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community