Frage von cookie175, 89

Magenbypass…hat jemand Erfahrung?

Hallo zusammen :)

Ich werde am Diestag operiert. Ich bekomme einen Magenbypass. Ich bin seit einem halben Jahr in Abklärung und kenne die meisten Risiken und weiss worauf ich mich einlasse. 2 Fragen habe ich allerdings noch.

Die erste wäre wohl eine der häufigsten gestellten Fragen. Wie lange soltle man auf das Rauchen verzichten? Ich werde mit dem Zigaretten rauchen aufhören. Aber ich rauche manchmal mit Freundinnen Shisha und das möchte ich nicht aufhören, da es auch Spass macht zusammen in die Shisha Bar zu gehen. Wie lange nach der Op habt ihr nicht geraucht? Bitte nur Leute mit eigener Erfahrung berichten :) Weil was das Internet empfiehlt kann ich ja auch nachsehen hahaha^^

Die zweite Frage wäre: Ich habe meinem Arzt gesagt wann ich in die Ferien gehe. Das ich auf Malle gehen an den Ballerman mit zwei Freundinnen. Trotzdem hat er die Op auf zwei Wochen vor diesen Ferien gelegt und gesagt ich dürfe einfach nicht schwimmen und kein Alkohol trinken. Das ist kein Problem für mich. Aber was mir sorgen macht ist das jemand an meinen frisch operierten Bauch dran kommt. Und man soll die ersten 4 Wochen ja keine Rohkost essen. Meint ihr Babybrei ist eine gute Notlösung? Und wie sollte ich das mitnehmen? Ist das lange haltbar?

Schon im Voraus danke für die Atworten^^ Ich bin echt nervös und möchte alles richtig machen…

Liebe Grüsse Rebecca

Antwort
von diroda, 60

2 Wochen nach der OP in den Urlaub fliegen ist unverantwortlich. Bleibe zu Hause oder verschiebe die OP. Es gibt viel häufiger, als es die Ärzte zugeben, ernste Komplikationen. Damit du nicht im Sarg zurück kommst. Die Rückreisekosten übernimmt keine Reisekrankenversicherung, bei diesem vorher bekannten Risiko. 12 Wochen solltes du für die Heilung einplanen.

Kommentar von cookie175 ,

hattest du einen Magenbypass?

Kommentar von diroda ,

Nein, nach einigen Gesprächen am "Patientenstammtisch im Krankenhaus" mit Erfahrungsberichten (mehr als 20) aus erster Hand und zusätzlichen Risiken wegen Allergien habe ich mich nicht operieren lassen. Nur bei der 1/2 läuft alles Problemlos. Der Rest hat Heilungsstörungen, schlimme Schmerzen, Blutungen innen/aussen, zweite OP, usw. Selbst wenn bei dir alles Problemlos läuft solltes du 12 Wochen nicht in den Urlaub fliegen/dich schonen.

Antwort
von Pauli1965, 64

Diese Fragen kannst du alle den Ärzten stellen. Sie können dir am ehesten sagen wie du nach der OP weiter verhalten kannst und sollst.

Ich würde allerdings auf den Urlaub verzichten. Einfach ist eine solche Op nämlich nicht. Der Eingriff ist wohl das kleinste übel daran.

Ein enger freund und seine Partnerin haben das bereits hinter sich .

Kommentar von cookie175 ,

Ja das weiss ich natürlich selbst auch trotzdem danke für den Hinweis^^. Aber ich frage nicht weil ich die Ärzte nicht fragen kann, sondern weil mich eure persönlichen Erfahrungen interessieren.

Den Urlaub kann ich nicht absagen dafür ist es zu spät und wie gesagt mein Arzt meinte es wäre kein Problem. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten