Magenbypass OP, hat jemand Erfahrungen damit?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

ich habe seit 2002 einen magenbypass y route.

ich wahr dort damals beim ahusartz und er wusste nicht mehr weiter.

daher hat er mich zu einem adipotias zerntrum geschcikt,

und dort mussste ich verschiednen Untersuchungen machen.

bis mann dann entschieden hatte wegen der magenbypass y route,

ich berue es nicht mehr es gemacht zu haben.

aber überlege es dir gut, den diese op ist einen riesiige op und mann kann es nicht mehr rückgängig machen, den jede op hat vor und Nachteile.

Nachteil der sache, du hast Vitaminen spuren elemtnen wo immer einen mangel bekommst, wie dass eisen wo du hinein spritzen mussst, dann Vitamin b 12 usw, daher muss man auch vitamine Tabletten schlucken,dass ein mangel nicht erxtrem wird.

und auch ein Nachteil wenn du zu viel kohlen hiyrdate issst oder süsses gibt es ein früh dumping Überzuckerung und dann noch ein spät dumpng wo einen Unterzuckerung bekommst, wenn du da  nicht bei der ernähurnng aufpasst, daher muss man auch zur Ernährung Beraterin gehen,


auch dass man nach dieser op vlt dan noch einen lactose und fructose intollerant entwickelt usw.


also besprich es mit einen spezilaisten und dass weiter vorgehen,

und ann entscheidet man, ich wünsche dir dass bei dir geholfen wird.


PS es ist echt schwierig dass die krankenkasse die op zahlen mächte es musst verschiednen Kriterien da sein, zb Gesundheit verschlechter zb

die gelnkekn gehen kapuutt, usw. also kläre alles ab und alles gute.

und ja auch sprort ist wichtig zum abnehmen,

ich halte mein gewicht jetzt 85 kg ohne sport

kannst mich auch als Freundschaft anfrage machen,


zu dem ist eine op nur einen krücke,


den auch mit einer op kann man wieder an übergwicht werden, oder auch zunehmen wieder leider

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Anna1972
27.01.2016, 23:04

"Dreamherz " Vielen Dank für deine umfangreich geschilderte Antwort!

Ja mir ist im klaren das nach dem Vorteilen auch Nachteile kommen, habe mich schon etwas erkundingt! Bin bereit dies im kauf zu nehmen und endlich wieder aufzuleben und das leben normal weiterhin beschreiten ohne schwierigkeiten des "Dick sein"

Meine Erstuntersuchung ist am 04.02.2016...bin gespannt und freue mich

p.s. werde euch auf dem laufenden halten

Danke und LG

Anna

1

Hallo. Ich habe keinen Bypass, sondern einen Sleeve. Ich habe auch lange überlegt und muss sagen ich bereue nur das ich es nicht früher gemacht habe. Ich hatte auch keinerlei Komplikationen und habe inzwischen 40kg verloren. Du darfst aber nicht vergessen das dein Kopf nicht operiert wird. Ohne Disziplin wirst du es mit Operation auch nicht schaffen. Die Operation ist nur eine Krücke, laufen musst du alleine 😊

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Anna1972
13.11.2015, 08:58

Hallo "Frau Doktor"

Danke dir für dein Feedback

Ich bin mir bewusst dessen, das ich dann auch disziplin einhalten muss, bin mir sogar sicher das es dann auch leichter fällt!

Nochmals Danke für dein Bericht

LG

Anna

1

Ja sport muss man machen umregelmäßig und nicht wen man das gewicht erreicht hat aufhören

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Anna1972
11.11.2015, 19:55

Danke für dein Kommentar "zeytinx" Damit hast du mir aber nicht geholfen, meine Frage wurde anders formuliert!

LG

Anna

0
Kommentar von zeytinx
11.11.2015, 19:58

Also ich würd es nicht machen weil wen was schief geht - das ist das bändchen oder ? Soweit ich das richtig verstanden haben wen ja ich würd es nicht machen zwar hilft es vielen aber lieber suchst du dir so hilfe vllt einen sport partner der dir hilft- so weit ich weis wen die ip schief geht müssen manche 5000kcal pro tag essen damit die nicht verhungern und das ist schon ne qual .

1