Frage von SadPsycho, 73

Magen zerstört?

Hallo - zu meinem Problem...ich habe seit 2 starke Halsschmerzen und war auch bei einem Arzt der mir Medizin verschrieben hatte. Antibiotika. Als erstes versuchte ich das Granulat (also Pulver zum im Wasser auflösen). Dies nahm ich Mittags und Abends einmal. Beide male wurde mir danach schlecht. Am nächsten Tag nahm ich dann Mittags eine Tablette. Gegen Abend wurde mir dann richtig übel da ich 2 mal erbrechen musste. Gegen die Übelkeit nahm ich dann solche Dragees (?) also ganz kleine Tabletten. Folge - ich musste 5 Sekunden später wieder erbrechen. Ebenfalls 2 mal. Jetzt die Frage - Habe ich durch mein Essverhalten in Richtung Magersucht (um die 200-400 kcl täglich - ca.2 Monate) mein Magen so zerstört sodass er kein Antibiotika oder ähnliches aufnehmen kann ? Oder liegt es wirklich nur an dem Antibiotika oder zu hoher Dosierung davon ? Solangsam mache ich mir schon sorgen... :( Bitte Hilfe Lg SadPsycho

Antwort
von Pangaea, 37

Antibiotika lösen kein sofortiges Erbrechen aus. Typisch ist Durchfall bei längerer Einnahme, weil die Antibiotika außer den Krankheitserregern auch die "guten" Darmbakterien angreifen.

Aber du hast offensichtlich ein schweres Problem mit deinem Essverhalten, und wenn du jetzt die Antibiotika nicht bei dir behalten kannst, können sie auch nicht wirken.

Je nach der Art der Erreger deiner Halsentzündung könnte das schlimme Folgen haben, zum Beispiel eine Herzinnenhautentzündung oder eine Nierenentzündung. Das war vor der Erfindung der Antibiotika eine häufige Komplikation solcher Krankheiten.

Du musst bitte gleich morgen nochmal zum Arzt, es gibt auch Antibiotika,  die man spritzen kann. Und rede  mit ihm auch gleich über dein Essverhalten, du brauchst dringend eine Therapie.

Kommentar von SadPsycho ,

Also es war nie gleich danach. Immer wenn ich Antibiotika nahm wurde mir nach einer oder mehreren Stunden schlecht.Was ich ganz genau habe wusste der Arzt auch noch nicht und hat mir dehalb auch Blut abgenommen.Also ich hatte schmerzen beim Schlucken und konnte auch kaum. Meine Lymphknoten waren auch geschwollen. Eine Entzündung denke ich wird es nicht sein. Aber es hat schon was geholfen denn meine Halsschmerzen waren nach dem einnehmen weg und ich hatte nur noch das Problem mit der Übelkeit.

Antwort
von stonitsch, 8

Hi SadPsycho,manchmal kann t´zB eine Penicillinunverträglichkeit vorliegen.Falls ein Antibiotikum notwendig ist,sollte das dem verordnenden Arzt mitgeteilt werden.Dann wird er ein anderes AB verschreiben.LG Sto

Kommentar von SadPsycho ,

Gegen Penicillin habe ich eine Allergie.Danke Lg SadPsycho

Kommentar von stonitsch ,
  1. Hi SadPsycho,dann ist ja alles geklärt.Eine "Zerstörung"des Magens ist de facto nicht möglich und auch mit dem Leben  nicht vereinbar.LG Sto
Antwort
von maggylein, 36

vielleicht verträgst du einfach kein Antibiotika.. solltest nochmal zum doc und das abklären..

gute Besserung

Kommentar von SadPsycho ,

Vielen Dank. Antibiotika soll eh etwas angreifend auf den Magen sein glaub ich. :/

Kommentar von maggylein ,

manchmal schon ja wenn man da empfindlich ist auf jeden Fall

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community