Frage von MichaelGianni98, 99

Magen-Darmspieglung funktioniert nicht! Hilfe!?

Ich habe morgen eine Magen-Darmspieglung. Daher muss ich jetzt um 19 Uhr einen Liter Abführmittel (Moviprep) einnehmen, was UNMÖGLICH ist!!! Dieses Zeug ist abartig ekelhaft und salzig, sodass ich würgen muss!!! Sogar mit viel Saft geht es nicht. Ich habe gerade einmal ein Glas runterbekommen und ich kann AUF KEINEN FALL den Rest trinken!!! Soll ich morgen dem Arzt dies erklären und nur eine Magenspieglung machen lassen? Für diese ist nämlich kein Abführmittel erforderlich. Ich weis echt nicht weiter... Kann der Arzt mir die dann ausgelassene Darmspieglung in Rechnung stellen? Das wär echt mies...

Antwort
von Welfenfee, 72

Hallo Michael,
warum ist denn bei Dir kein Abführmittel nötig und bei mir war auch mal eine Darmspiegelung geplant und kann mich an einen Liter nicht erinnern. Du musst das Zeug ja auch nicht in einem Rutsch runterwürgen und dann und wann mal einen Schluck nehmen reicht wahrscheinlich schon. Wie sollst Du denn die Nacht überstehen? Ich habe damals die Untersuchung abgesagt und wie bei jedem anderen abgesagten Termin entstehen keine Kosten, es sei denn, dass Du z.B. einen Psychotherapeuten benötigst, der pünktlich eine Stunde Zeit für Dich veranschlagt hat und die Zeit nicht mit anderen Patienten füllen kann.

Kommentar von MichaelGianni98 ,

Der Arzt sagte, ein Abführmittel ist bei einer Darmspieglung üblich. Wie ich die Nacht überstehen soll ist mir auch ein Rätsel, aber das geringere Übel. Ich bekomme das Zeug einfach nicht runter und kann ohne dies auch nicht den Darm gespiegelt bekommen😕

Kommentar von Welfenfee ,

Das ist wohl richtig, weil der Arzt dann Nichts außer Dein verdautes Essen sehen kann. Du kannst es trinken und zwar sogar hintereinander weg. Schlucken, schlucken, schlucken und an was Schönes denken und dann sofort was Leckeres trinken und es wird auch noch vielleicht eine Kleinigkeit zu essen erlaubt sein, kannst das dann ja wieder ausspucken.

Antwort
von Repwf, 57

Halt dir mal die Nase zu bei Trinken! 

Hört sich komisch an, hilft aber oft super!

Und ja, Termine durch eigenes Verschulden abgesagt, kann der Arzt dir in Rechnung stellen! 

Kommentar von MichaelGianni98 ,

Ich würde den Termin ja nicht absagen, sondern lediglich die Darmspieglung auslassen. Eine Magenspieglung würde ja gemacht werden.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten