Frage von DerySchueler, 14

Magen-Darm Spieglung?

Hatte heute ein Magen-Darmspieglung Und der Arzt sagte alles wäre in Ordnung. Er meinte muss zum Neurologen Stress im Kopf oder so meinte der Arzt??? Was heißt das genau? Bin ich krank im Kopf. Was passiert beim Neurologe??? Habe ich eine physische Störung?

Antwort
von Negreira, 5

Magen-Darm-Spiegelung? Das gibt es nicht. Entweder ist es eine Magenspiegelung oder eine Darmspiegelung.

Und wenn nichts gefunden wurde (wo auch immer), ist es doch wunderbar. Beide Organe reagieren äußerst sensibel auf Streß, Du hast doch sicher auch schon mal  Magenschmerzen oder Durchfall vor einer Arbeit in der Schule gehabt oder nicht?

Kommentar von DerySchueler ,

seit dem ich arbeiten gehe übergebe ich mich starke Übelkeit

Kommentar von Negreira ,

Na, dann hast Du doch schon mal den ersten Ansatz. Magst Du Deine Arbeit? Die Kollegen? Bist Du zufrieden?

Antwort
von bluewave1810, 10

Nun: erstmal kannst Du glücklich sein, dass der Arzt nichts organisches gefunden hat.

Ich weiß nicht was der Auslöser für die Untersuchung war, aber in der Tat sind viele Probleme im Darm unspezifisch oder man findet kein direktes Problem.

2 Ursachen kommen jetzt in Frage: es wäre tatsächlich etwas psychisches, d.h. würde ein Neurologe möglicherweise herausfinden. Krank im Kopf würde ich das aber keinesfalls bezeichnen. Es können doch auch z.B. Entzündete Nevernenden oder ähnliches sein. Vielleicht auch einfach zu viel Belastung / Stress.

Weit häufiger sind es aber wohl Probleme im Bereich Ernährung oder Darmflora. Die Darmflora benötigt beim Neugeborenen 7 Jahre bis sich vollständig ausgebildet hat. Bei Erwachsenen ist sie häufig gestört. Dazu kannst Du Mittel wie Vita-Biosa (https://www.google.de/search?q=kaufen+vita+biosa&ie=utf-8&oe=utf-8&c...) nehmen, das hilft nach 6 bis 12 Monaten meist sehr gut.

Bei der Ernährung mangeld es auch häufig: ist Du 5x am Tag Obst und Gemüse, wie empfohlen? Wenig Fleisch und Fertiggerichte?

Das ist alles keine schnelle Lösungen, aber sie sind sinnvoll.

Antwort
von Wurzelstock, 10

Eine Magen-Darmspiegelung wird meines Wissens gemacht, wenn ein Verdacht auf Geschwüre besteht.

Wenn keine festgestellt werden konnten, ist das erfreulich. Es liegen dann aber andere Ursachen für deine Beschwerden vor, z. B. ständiger Stress. Beim Magen weit verbreitet.

Das wäre keine psychische Störung. Doch auch eine sogenannte neurotische Ursache ist möglich, und die hat es in sich. Sie ist nämlich oft nicht aufzustöbern. Es bleibt dann nur das Experimentieren, wie man quälende Beeinträchtigungen in Schach halten kann.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten