Frage von melaniena15, 243

Magen Darm Grippe in der Familie hilfe?

Hallo ich habe ja Angst vor Magen Darm Grippe vor dem Erbrechen und generell vor Übelkeit ... Jetzt geht es in der Familie rum Wir benutzen nicht das selbe Klo ... Aber wir sprechen halt miteinander :( Wie kann ich mich nun schützen außer gründlich Hände waschen und desinfizieren? Habe richtig Angst Mein Vater ist seid gestern Mittag schon schlecht aber so richtig und Durchfall auch

Antwort
von Kyneth, 203

Auch wenn das vielleicht ein wenig übertrieben ist (du wirst in deinem Leben noch so einige Male an Magen-Darm-Infekten leiden!), kannst du dir in der Apotheke einen Mundschutz holen, meist sogar kostenlos. Desinfektionsspray für Türgriffe und Lichtschalter ist auch hilfreich. Gute Besserung an alle!

Kommentar von melaniena15 ,

okay danke :) ... ja mag sein aber diese Angst ist da :(

Kommentar von Kyneth ,

Ich verstehe dich! ^^ Erbrechen ist nun wirklich nicht angenehm und den ganzen Tag auf der Toilette zu verbringen auch nicht.

Kommentar von melaniena15 ,

danke ;)

Antwort
von MamaKnopf, 179

Hände desinfizieren mit Desinfektionsspray (Sterillium oder auch andere)... habe ich immer daheim. Gegenstände welche der kranke Magen-Darm-Patient angefasst hat (Lichtschalter, Telefonhörer....) vielleicht nicht unbedingt anfassen oder aber desinfizieren.. Eigenes Handtuch. Eigene Toilette ist gut!

Perenterol zur Vorbeugung oder aber Omniflora

http://www.nenalisi.de/krankheiten/magendarm-grippe-vorbeugen

Du wirst Dich schon nicht anstecken! Halte Dir die Daumen.

Antwort
von Wonnepoppen, 169

Das ist schon mal gut, was du schreibst!

Aber du solltest so wenig als möglich mit ihnen sprechen u. vor allem nicht dieselben Gegenstände., oder  Handtücher benützen.

es kommt auch darauf an, wie stark dein Immunsystem ist!

Kommentar von melaniena15 ,

ja das weiß ich leider leider auch nicht wie gut mein Immunsystem ist :( .. ich werde nichts anfassen ist ja nur mein Eltern Haus da bin ich zu Besuch geh auch auf keine Toilette. und Abstand halte ich auch. wie sehr muss man Abstand halten ?

Kommentar von Wonnepoppen ,

Na, ich denke mal so ,daß du nicht angeniest oder angehustet werden kannst, bzw. beim Sprechen durch die Tröpfchen Infektion?

bist du denn prinzipiell anfällig für Krankheiten, falls nicht, ist dein Immunsystem so weit in Ordnung!

allgemein würde ich sagen, daß es besser gewesen wäre, du hättest den Besuch verschoben?

Kommentar von melaniena15 ,

ich wasch mir auch die Hände.. hoffe es hilft :(

Kommentar von Wonnepoppen ,

Ja, das hoffe ich auch für dich!

Kommentar von melaniena15 ,

verschieben naja bin jedes Wochenende bei meinen Eltern weil ich mit meiner Mam einkaufen gehe ... natürlich seh ich mein Vater auch kurz .. war letztes Jahr nicht krank vielleicht mal eine kleine Magen Darm Grippe mit Durchfall nichts wildes dieses Jahr 2 Tage Erkältung ging auch Rasch wieder weg :) ich achte sehr auf Hände waschen ect ;)

Kommentar von melaniena15 ,

es ist halt so mein Opa hat seid Mittwoch Übelkeit Erbrechen und Durchfall mein Vater hat mein Opa nicht gesehen wie hätte er es bekommen können? mein Vater geht auch nicht vor die tür krankheitsbedingt nur mein Bruder war bei mejn Opa als es ihm nicht gut ging und ist danach zu mein Vater kann er es von mein Opa an mein Vater übertragen haben ? obwohl es bei mein Bruder nicht ausgebrochen ist ? danke dir sehr für deine Antwort ;) schönes Wochenende

Kommentar von Wonnepoppen ,

Es könnte sein, daß es dein Bruder übertragen hat, auch wenn er es nicht hat!

Kommentar von melaniena15 ,

ok danke

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community