Frage von kevka44, 193

Mag mich meine katze nicht?

Ich hab seid 5 Jahren eine Perser katze Wo sie 1 Jahr alt war wurde sie im Balkon Eingesperrt geschlagen .. schlimm das herchen hat schläge verdient aber seid dem wir sie haben ist sie recht brav freundlich hat sich auch bedankt das wir sie aufgenommen haben .. ich bin jetz 14 Jahre alt Zu meiner Mom und meinem Dad geht die Katze "Immer" sie legt sich auf dehren bauch kuschelt mit denen Begrüßt sie immer aber bei mir und meiner schwester das genaue Gegenteil :/ wir füttern sie immer geben ihr Leckerließ und alles aber wen wir sie streicheln wollen etc... geht sie ständig weg, Und will uns damit sagen ... "gehts weg ich will von euch nicht gestreichelt werden" soo in der art ^^ wen fremde da sind rennt sie weg und versteckt sich ... was könnte ich jetz tun das sie mehr vertrauen zu mir hat oder sich wenigstens streicheln oder Knudeln lässt ?? sie versteckt sich von uns jetz nicht aber ist halt abwesend

Expertenantwort
von polarbaer64, Community-Experte für Katze & Katzen, 139

Kann das sein, dass ihr die Katze zum Streicheln oder Knuddeln nötigt? Das können Katzen nicht ab. Sie müssen von selber kommen, sonst trauen sie euch nicht über den Weg.

Sind dort, wo die  Katze her kommt, vielleicht Kinder in eurem Alter gewesen, die auch nicht gut zu der Katze waren? Möglicher Weise verbindet eure Miez das mit euch... . 

Irgendwas schreckt die Katze ab, denn von den Eltern lässt sie sich ja offenbar anfassen.

Ihr solltet mal euer eigenes Verhalten analysieren. Dann kommt ihr sicher drauf, woran sich die Katze stört. Wenn ihr die Ursache findet, kann sie gekämpft werden.

Aber nicht jede Katze lässt sich eben von jedem durchknuddeln... .

Kommentar von kevka44 ,

okee dankee ☺

Antwort
von Schokolinda, 108

es ist schön, ein tier zu streicheln. ich finde aber, man sollte ein tier eher streicheln, um dem tier was gutes zu tun als um sich selber daran zu freuen. es ist schliesslich ein lebewesen und kein gebrauchsgegenstand. wenn es also nicht gestreichelt werden will, sollte man das respektieren.

eure katze scheint sehr scheu zu sein. vielleicht hat sie schlechte erfahrungen mit kindern.

manche dinge kann ein tier nicht mehr vergessen oder umlernen. das ist wie mit den zirkusbären, die in zu kleinen käfigen im kreis liefen, und nach der umsiedlung ein großes gehege weiter im kreis laufen, obwohl sie ganz andere spaziergänge machen könnten.

lass die katze einfach in ruhe, versuche nicht, sie zu streicheln. vielleicht kommt sie dann irgendwann auch zu dir.

unsere katze war auch keine katze zum kuscheln, die hat lieber gekämpft. aber wenn sie schlafen wollte, dann kam sie an. sie hatte eigene bedingungen, unter denen sie kontakt aufnahm.

Antwort
von mychrissie, 64

Versuche nicht, das Verhalten Eurer Katze (das gilt übrigens für alle Tiere) menschlich zu deuten. Sie liegt nicht auf Eurem Schoß, weil sie Euch "liebt", sondern weil es dort warm ist und sie sich sicher fühlt.

Katzen betrachten "ihre" Menschen nicht als Freunde, sondern als Lebewesen, mit denen sie gemeinsam in "ihrem" Revier leben. Sie merken, dass sie Futter oder angenehme Berührungen bekommen, wenn sie sich an ihren Beinen reiben (die sie übrigens auf diese Weise als zu ihrem Revier gehörig markieren).

Jede Katze hat nur ein Grundbedürfnis, nämlich angenehm und satt zu leben. Was wir als "Liebe" bezeichnen, gehört nicht zu ihrer evolutionären Grundausstattung, sondern wird von uns nur in ihr Verhalten hinein interpretiert.

Meine Katze liegt gerade auf meinem zugeklappten Laptop und schüttelt missbilligend den Kopf, als sie auf dem externen Monitor liest, was ich getippt habe. Jetzt hält sie einen Zettel hoch, auf den sie "Und ich liebe dich doch!" gekritzelt hat. Liegt sie auf meinem Laptop, weil sie micht liebt? Ich glaube eher, dass sie dort liegt, weil er so schön warm ist.

Antwort
von Steffile, 62

Weisst du nicht, dass Katzen immer zu den Leuten gehen, die sie am wenigsten moegen? :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community