Frage von powerNCL, 78

Mag mein kaninchen mich nicht mehr?

Seit kurzen wendet mein kaninchen sich von mir ab und geht in Deckung wenn ich komme und wenn ich mit ihm spielen oder kuscheln will geht er weg von mir und versucht so schnell wie möglich von mir weg zu kommen woran könnte das liegen (ich benutze kein neues de oder rieche nach anderen Tieren es hat ihn davor auch nicht gestört)

Antwort
von skogen, 39

Schlechte Haltung (zb Einzel- oder Käfighaltung) ist öfters ein Problem. Die Tiere leiden dann an Isolationsstress und/oder "Depressionen". Kann auch möglich sein, dass du das Tier über die Zeit zu sehr gestresst hast, sodass es mit dir nichts gutes verbindet und dich nun wieder als Feind ansieht. Wie VanyVeggie schon sagte, du behandelst es wie ein Raubtier seine Beute.

http://diebrain.de/k-index.html

http://diebrain.de/k-vergesellschaftung.html

http://www.kaninchenwiese.de

http://www.sweetrabbits.de

Hier einige Seiten zur artgerechte Haltung. Für dich wäre im Moment, so wie es klingt, die Haltung, sprich Gehege wichtig zu wissen, sowie Vergesellschaftung und Verhalten und Körpersprache.

Das zweite Kaninchen bitte nicht aus der Zoo"fach"handlung kaufen. (Mental und/oder Körperlich) Krank aber günstig. Die meisten uninformierten Haltern merken sowas meist kaum, bzw garnicht.

Tierheim sollte als erstes aufgesucht werden und wenn du dort keines findest, welches in erster Linie zu deinen Kaninchen passen sollte, dann schaust du im Internet, zb nach seriösen Züchtern (keine billigen Vermehrer) oder nach Menschen, die ihr verwitwetes Kaninchen abgeben wollen.

Expertenantwort
von VanyVeggie, Community-Experte für Haustiere & Kaninchen, 40

Hallo, 

das kann verschiedene Ursachen haben. Da bräuchten wir Genauere Informationen. 

Es kann daran liegen, dass es nicht artgerecht lebt . alleine, zu wenig Platz. Dabei fehlt ihm die Sicherheit im Rudel und die Möglichkeit sich zurückzuziehen. Das Kaninchen ist unausgeglichen und neigt zu Aggressionen oder Scheue. 

Wenn dein Kaninchen also alleine und in einem handelsüblichen Stall/Käfig lebt, dann solltest du erst die Haltung ändern - Artgenossen besorgen und ein artgerechtes Gehege mit 2m² pro Kaninchen als Mindestmaße bauen. 

Kann auch daran liegen wie du mit deinen Kaninchen umgehst. Viele missverstehen ihre Kaninchen - heben es hoch und zwangskuscheln es förmlich. Für die Tiere ist das purer Stress. Beim Hochnehmen verlieren sie festen Grund unter ihren Pfoten und sie sind in ihrem Instinkt - der Flucht - gehindert. In freier Wildbahn kommen sie nur einmal in solch eine Situation: Wenn sie von einem Raubtier gefasst wurden. Und genau so fühlt sich das Kaninchen, wenn du es hoch nimmst. 

Man kann sich mit Kaninchen wunderbar vom Boden aus beschäftigen. Erstmal Vertrauen aufbauen, ganz ohne Bedrängen - lass die Kaninchen auf dich zukommen. Später wird dann vielleicht kuscheln o.Ä vom Boden aus möglich sein. 

Mit freundlichen Grüßen

VanyVeggie

Antwort
von Viowow, 38

kaninchen sind keine kuschel und auch keine streichel tiere. sie wollen zu zweit in einem artgerechten gehege leben.
dein kaninchen scheint angst vor dir zu haben.

informiere dich doch mal auf
diebrain.de
kaninchen-info.de
kaninchenwiese.de
dort findest du tolle infos zum thema artgerechte haltung, vergesellschaftung und auch gehege ideen mit fotos und bauanleitungen
:)

Antwort
von pruddle, 27

Hi,
Ninchen sind absolut keine Kuscheltiere. Manche werden zahm, viele bleiben Futtertiere, wenn nicht sogar reine Beobachtungstiere.

In meiner Gruppe ist das auch ganz unterschiedlich - einer kommt angerannt, legt sich mir vor die Füße und lässt sich kraulen, die zwei Mädels stupsen mich nur zur Begrüßung an, suchen beim Streicheln aber das Weite und mein anderer Rammler lässt sich garnicht anfassen, kommt aber daher, dass er von Vorbesitzern geschlagen wurde.
Außer für Gesundheitschecks würde ich nie auf die Idee kommen, die Ninchen auf meinen Schoß zu zwingen und ''zwangszuknuddeln''.

Wie lebt dein Kleiner denn?
Hat er ein ausreichend großes Gehege (mind. 2m² pro Kaninchen bei Innenhaltung, mind. 3m²/Tier bei Außenhaltung)?
Hat er mind. einen Partner?
Wird er außreichend beschäftigt?
War irgendwas spezielles, seit er vor dir die Flucht ergreift?

Wenn soweit alles stimmt, dann musst du dir wohl irgendwie das Vertrauen wieder verdienen.
Am besten einfach ins Gehege setzen, lies vllt. nebenher. Lass die Ninchen zu dir kommen, greif nicht nach ihnen usw.
Immer mal was Leckeres zuschieben, ein Stück Gemüse oder Erbsenflocken oder sowas.
Wie reagiert denn das Partnertier auf dich?

Antwort
von Schlumpfine112, 14

Es könnte an Einzelhaltung liegen.Das mag  KEIN Kaninchen.Kaninchen sind auch keine Kuscheltiere...
Viel Glück noch :)

Antwort
von HomerSimpson3, 43

Lebt er alleine?

Antwort
von sunnyhyde, 43

dir ist aber schon klar, dass das ein tier und kein spielzeug ist...vielleicht übertreibst du es ein wenig mit spielen und kuscheln....

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community