Frage von mrscorbin, 129

Mag mein Hase mich nicht mehr?

Hey Leute, ich habe seit 4 Monaten ein Kaninchen und es war bis jetzt immer zahm , ich konnte jedem Abend mit ihr kuscheln & immer wenn ich zu ihr gekommen bin sie kam sofort angehoppelt. Bis gestern /: seid gestern Mittag hab ich einen Welpen und ich wollte mein Kaninchen streicheln und sie rennt weg , egal was ich mache selbst wenn ich nur meinen Finger hin reiche damit sie schnuppern kann sie rennt weg. Ich hab so Angst das sie mich jetzt nicht mehr mag oder so :( ich möchte sie nicht verlieren , sie ist mir echt als Herz gewachsen ! Ich hoffe das es nur eine Phase ist! Wisst ihr vielleicht mehr ( ich hoffe ). Danke im Voraus :)

Antwort vom Tierarzt online erhalten
Anzeige

Schnelle und günstige Hilfe für Ihren Hund. Kompetent, von geprüften Tierärzten.

Experten fragen

Antwort
von Kuro48, 37

Erst einmal, ich hoffe du hast für sie ein Gehege und keinen kleinen Käfig und vor allem, sie darf nicht allein sein. Man hält Kaninchen mindestens zu zweit, das sind keine Einzelgänger und weder du bist kein Ersatz. Schaffe für dein Kaninchen erst einmal die richtigen Bedingungen.

Ich kann dir hier keine genaue Anwort geben, aber ich schätze dein Kaninchen nimmt schlicht den Geruch des Welpen wahr und hat Angst bzw. ist verunsichert. Warum man so schnell hintereinander zwei kleine Tiere holen muss ist mir eh ein Rätsel denn der Welpe wird dir nun eh schon genug Zeit abverlangen.

Ließ dich zu deinen Tieren erst einmal schlau.

Antwort
von BrightSunrise, 56

Catayu hat das ja schon gut erklärt, aber mal eine andere Frage, wie viele Kaninchen hast du und wie groß ist das Gehege?

Kommentar von mrscorbin ,

Noch eins , das zweite bekomme ich nächste Woche von meinem Cousin er lässt ihn noch kastrieren. Ich habe einen 3 stöckigen Käfig lasse sie aber draußen im Garten täglich 2-5 Stunden laufen , kommt drauf an wie ich arbeite :) 

Kommentar von BrightSunrise ,

Also auch wenn der Käfig dreistöckig ist, ist sowas nicht wirklich zu empfehlen. Am besten wäre eine gerade, ebene Fläche, mindestens 4qm groß.

Kommentar von Kuro48 ,

Und das Gartengehege gut schützen. Sie dürfen sich nicht ausbuddeln können, kein Angreifer rein buddeln und von oben braucht es auch Schutz.

Am Rande, wie versorgst du den Welpen dann rund um die Uhr wenn du arbeiten bist?

Kommentar von BrightSunrise ,

Das kommt dazu, daran habe ich gar nicht gedacht!

Kommentar von monara1988 ,

das zweite bekomme ich nächste Woche von meinem Cousin er lässt ihn noch kastrieren.

wie alt ist das Männchen?

Denn, ist er unter 16 Wochen (4 Monate) alt, dann dürfen die beiden noch nicht zusammen da seine Haut/Knochen noch nicht stark genug für Rangordnungskämpfe sind, die das Wiebchen aber in ihrem Alter bestimmt austragen wollen wird...

Zudem kommt; wenn er erst noch kastriert wird, und schon älter als 12 Wochen ist, dann darf er sowieso NICHT zu dem Weibchen und das für ganze 6 Wochen! Deine Kleine ist also so oder so wieterhin in der wichtigsten Zeit wo sie Artgenossen braucht alleine... :(

Wenn er jünger als 12 Wochen alt ist und somit frühkastriert wird, dann kann er theoretisch direkt zu ihr weil er dann noch nicht Geschlechtsreif war; aber wie gesagt; es ist zu verletzbar in dem Alter und daher sollten Kaninchen erst mit 4 Monaten vergesellschaftet werden, wenn ihre Körper stark genug sind...

Besser wäre Du würdest Dir ein genau gleichaltriges bereits (seid länger als 6 Wochen) kastriertes Männchen holen: dann kannst Du die direkt vergesellschaften und keiner der beiden muss noch wochenlang ein einsames Leben fristen...

Beachte das Du neue Kaninchen immer vergesellschaften musst und die nicht einfach zusammen setzten darfst, sie Käfig-an-Käfig aneinander gewhnst oder täglich immer mal kurz zusammen setzt. Es muss eine richtige Vergesellschaftung an einem neutrallen Ort sein! ;)

Ich habe einen 3 stöckigen Käfig

Da sollltest du noch was ändern; das Teil ist viel zu klein, vorallem weil Kaninchen mit Ebene nichts anfangen können.

Kanichen brauchen ein Gehege das je Tier mind. 2qm Platz auf einer Ebene hat... Du kannst bzw solltest also ein Freilaufgehege (ca. 25€) kaufen und vorne am Käfig befestigen, sodass der immer auf bleiben kann..

Antwort
von pruddle, 56

Hi,
das kann von dem fremden Geruch kommen.
Wasch dir die Hände, wenn du davor mit dem Welpen gespielt hast.

Anderer Grund kann das zwangskuscheln sein. Kaninchen sind keine Kuscheltiere, Menschen deuten das manchmal falsch, wenn die Ninchen alleine gehalten werden und kein Partnertier haben, an das sie sich wenden können.

Einzelhaltung von solchen hochsozialen Rudeltieren ist Tierquälerei und in z.B. Österreich sogar strafbar.

Du ersetzt keinen Partner, der mit deinem Kaninchen erkundet, auf Futtersuche geht, vor Gefahren warnt, ihm die Ohren putzt, mit ihm kuschelt (wann das Kaninchen es will!) und viele mehr.

Solltest du nicht mehr nach für das Ninchen fremdem Hund riechen, ihm genug Platz (4m² in Innenhaltung für 2 Ninchen), ausreichend Beschäftigung und einen Partner bieten, wird es evtl. seine Scheu ablegen.

Dazu einfach ins Gehege setzen und das Ninchen zu dir kommen lassen, ohne nach ihm zu greifen oder sowas.

Das Hochnehmen gleicht dazu eher einem Raubvogel, der es vom Boden packt und sollte außer für Gesundheitschecks möglichst vermieden werden.

http://www.kaninchenwiese.de/verhalten/soziales/nie-alleine/

Kommentar von mrscorbin ,

Das weiß ich alles. Und ich habe sie auch nie gezwungen mit mir zu kuscheln. Und wie ich dem anderen Kommentar geschrieben habe bekomme ich auch noch ein zweites. Nur leider ist es nicht so leicht auf die schnelle ein kastriertes Kaninchen aufzutreiben. 

Kommentar von pruddle ,

Doch, Tierheim. :)
Dort wurden die Ninchen bereits kastriert und grundlegende Gesundheitschecks durchgeführt.

Wenn du das weißt, dann solltest du wissen, dass manche Ninchen reine Beobachtungs- oder Futtertiere bleiben und sich freiwillig nie anfassen lassen.
Die Einsamkeit kann Stress verursachen und ein Auslöser für ihre Angst sein, bei der Anschaffung eines Kastraten wird sich dies wohl mit der Zeit legen.

Sollte es am Geruch liegen, evtl. deine Hände etwas mit ihrem Streu einreiben.

Kommentar von BrightSunrise ,

Außerdem sollte man sich am besten zwei gleichzeitig holen, dann hat man das Problem, das eines eine Zeit lang alleine ist, nicht.

Kommentar von brandon ,

In den meisten Tierheimen gibt es mehr als genug Kaninchen die unüberlegt angeschafft werden.

Antwort
von Catayu, 69

Du nimmst den Geruch von deinem Welpen an. Ich schätze mal das löst einen Fluchtreflex bei deinem Kaninchen aus. Gib ihm Zeit sich daran zu gewöhnen

Antwort
von Clausch, 42

Hasen orientieren sich am Geruch, evtl riechst du wegen dem Welpen etwas anderst? Oder ist dein Hase durch den Welpen sehr gereizt? Schwer zu sagen...

Sie kennen die Antwort?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten