Frage von taraanna, 203

Mäuse lebendig einfrieren?

Kann mir jemand einen Link schicken in dem es vom Gesetz explizit erlaubt oder verboten ist?

Antwort
von antnschnobe, 69

Nach dem Tierschutzgesetz § 4 ist es nicht erlaubt.
Erstens, weil es nur Leuten vorbehalten, die die  notwendigen Kenntnisse und Fähigkeiten haben.
Zweitens darf ein Wirbeltier nur unter Betäubung oder sonst, soweit nach den
gegebenen Umständen zumutbar, nur unter Vermeidung von Schmerzen getötet
werden.

Das träfe beides nicht zu.

Hier auch was dazu (gilt zwar für Futtertiere im Zoofachhandel, wird aber durch Nichtfachkräfte nicht entkräftet!):

https://www.lgl.bayern.de/downloads/tiergesundheit/doc/toeten\_futtertiere\_zoof...

3.3.6.3 Nicht akzeptable Methoden


•CO2-Inhalation: Aufgrund der bestehenden Hypoxieresistenz
•Verbringen in flüssigen Stickstoff ohne vorherige Betäubung
•Einfrieren in haushaltsüblichen Tiefkühltruhen

und

Tiefgefrieren durch Verbringen in flüssigen Stickstoff: Nach den „Guidelines for Euthanasia of Mouse and Rat Fetuses and Neonates and Adults“ des American College of Laboratory Animals (ACLAM) ist das Eintauchen von Neugeborenen und älteren Tieren in flüssigen Stickstoff zur Euthanasie nur nach einer vorherigen Betäubung zulässig

Antwort
von ElPaso85, 131

Was erhoffst du dir davon lebendige Mäuse einzufrieren? Wenn dann am Leben halten und lebend verfüttern oder einen schnellen Tod bevor du sie einfrierst... aber lebendig einfrieren ist schon bisschen ne Qual für die Maus...

Antwort
von bekind, 75

tut mir voll leid, dass gerade jeder so auf dich losgeht. beim nächsten mal schreibst du lieber dazu, dass es um deinen vater geht und du ihn bloß davon abhalten willst. :)

Kommentar von taraanna ,

danke dachte das spielt keine Rolle..

Antwort
von Undsonstso, 113

Muss das sein, dieses tun zuwollen - Mäuse lebendig einzufrieren.

Kommentar von taraanna ,

h frage weil mein Vater das wohl immer gemacht hat und ich sagte es wäre verboten und er meinte nein also bitte keine Beleidigungen!!!

Antwort
von bastidunkel, 100

Das ist VERBOTEN. Und für jeden Dummkopf nachzulesen im Tierschutzgesetz § 4

https://www.gesetze-im-internet.de/tierschg/__4.html

Kommentar von tevau ,

Ich halte mich nicht für so wahnsinnig dumm, aber ich bin weder Jurist, Biologe noch Veterinär.

Du bist ja bestimmt kein Dummkopf und kannst mir so sagen, welcher § auf diesen Fall zutrifft. Ich hab's nicht gefunden...

Kommentar von taraanna ,

h frage weil mein Vater das wohl immer gemacht hat und ich sagte es wäre verboten und er meinte nein also bitte keine Beleidigungen!!!

Kommentar von taraanna ,

wieso?!

Antwort
von musikmensch7, 65

Es ist leider alles nicht verboten,

Kommentar von musikmensch7 ,

was den Menschen irgendwie auf dem Gebiet Forschung und Vorteil weiter bringt.

Kommentar von musikmensch7 ,

Aber ich bezweifle, dass das einen Sinn hat. Und es ist sicher nicht ethisch und moralisch vertretbar.

Kommentar von taraanna ,

Beleg?

Antwort
von Dovahkiin11, 95

https://www.gesetze-im-internet.de/tierschg/BJNR012770972.html

Und als Gegenfrage, warum tust du Lebewesen Derartiges an? 

Kommentar von tevau ,

Hilf mir bitte, ich habe in dem Gesetz keine Bestimmung gefunden, die hierauf passt.

Kommentar von bastidunkel ,

Das war ja klar, mit dem Lesen hast du es auch nicht.§ 4 Absatz 1.

Kommentar von Dovahkiin11 ,

"Zweck dieses Gesetzes ist es, aus der Verantwortung des Menschen für das Tier als Mitgeschöpf dessen Leben und Wohlbefinden zu schützen. "

Lebendig einfrieren= Wohlbefinden? Darüber hinaus ist der Tod in dem Fall ein zu langer und qualvollen Prozess. Wenn er überhaupt als begründet bezeichnet werden kann.

"Niemand darf einem Tier ohne vernünftigen Grund Schmerzen, Leiden oder Schäden zufügen."

Wir haben es aus keiner Notlage heraus nötig, Ratten zu quälen und einzufrieren.

Kommentar von tevau ,

@Dovahkiin11: Ohje, ich bin ja sooo dumm. Nichtmal lesen kann ich.

Ich frage mich, wie Du dann das Schlachten von Nutztieren wie Hühnern, Schweinen oder Rindern mit dem Tierschutzgesetz in Einklang bringen kannst. Wohlbefinden des Tieres ? Spätestens im Schlachthof wohl kaum. Notlage? Nö, es geht ja wohl auch ohne Fleisch.

Also Deine Auslegung des Gesetzes ist mit der Realität der Rechtssprechung wohl kaum in Einklang zu bringen.

Also: Wenn der Grund zum Beispiel ist, dass die Fragestellerin ein Haustier hat, das sie mit Mäusen füttert?

Für die Hunde- und Katzenfutterherstellung werden ja auch Wirbeltiere getötet.

Was das Lesen betrifft: Ich kann immerhin so gut lesen, dass die Fragestellerin von Mäusen gesprochen hat, nicht von Ratten. Was inhaltlich hier sicher egal ist, aber Du hebst ja so auf die Lesefähigkeit ab.

Kommentar von Dovahkiin11 ,

Tevau, was genau willst du damit erreichen, dich derart abwertend und ironisch zu äußern? Ich tue das doch auch nicht. Die Diskussion führe ich nur auf gleichem Gesprächsniveau weiter.

"Ich frage mich, wie Du dann das Schlachten von Nutztieren wie Hühnern, Schweinen oder Rindern mit dem Tierschutzgesetz in Einklang bringen kannst. "

Nach eigener Einstellung überhaupt nicht. Die Schlachtung wird von der Allgemeinheit und dem Rechtssystem allerdings als vernünftiger Grund angesehen.

"Wohlbefinden des Tieres ? Spätestens im Schlachthof wohl kaum. Notlage? Nö, es geht ja wohl auch ohne Fleisch"

Eben. Daher widerspricht die deutsche Wirtschaft ihrem Gesetzbuch in Aspekten. Aber so wird es gehandhabt. Und jeder Gegenschritt würde sofort scheitern.

"Für die Hunde- und Katzenfutterherstellung werden ja auch Wirbeltiere getötet."

Die werden eigentlich nicht für die Futterherstellung getötet, sondern für unseren Konsum. Der Abfall wird dann weiter verarbeitet. Solche Schlachter unterliegen bei der Zucht Auflagen und dürfen die Tiere theoretisch nicht lange leiden lassen. Die Verfahren dort werden akzeptiert, ob man sie gut findet oder nicht.

"Was das Lesen betrifft: Ich kann immerhin so gut lesen, dass die Fragestellerin von Mäusen gesprochen hat, nicht von Ratten. Was inhaltlich hier sicher egal ist, aber Du hebst ja so auf die Lesefähigkeit ab."

Ist mir sowas von egal, ob Ratte oder Maus. Ich frage mich, warum du nun ernsthaft darüber diskutierst. Die Lesefähigkeit habe ich mit keiner Silbe erwähnt und ist nicht Thema. 

Kommentar von taraanna ,

h frage weil mein Vater das wohl immer gemacht hat und ich sagte es wäre verboten und er meinte nein

Kommentar von Dovahkiin11 ,

Im Sinne der Forschung ist es leider nicht verboten. Einfach so ist es nicht erlaubt. Hoffentlich verwendet er zumindest eine sehr niedrige Temperatur, um den Prozess schnellstmöglich abzuwickeln.

Kommentar von tevau ,

Ah ja, Gesetzesauslegung nach Gefühl und Wellenschlag. Hallo, hier ist nach einem klipp und klaren Gesetz gefragt worden, gerne auch mit richterlicher Auslegung.

Aber nicht danach, was Du fühlst.

Kommentar von Dovahkiin11 ,

"Ein Wirbeltier darf nur unter wirksamer Schmerzausschaltung (Betäubung) in einem Zustand der Wahrnehmungs- und Empfindungslosigkeit oder sonst, soweit nach den gegebenen Umständen zumutbar, nur unter Vermeidung von Schmerzen getötet werden.[...]"(P. 4 TSchG)

Nein, auch das habe ich mit keiner Silbe erwähnt. Im Gesetzbuch steht, wie mit Tieren umzugehen ist. Ich habe wortwörtlich zitiert, was dazu im Gesetzbuch geschrieben steht. Kein Wellenschlag, Zitat. Nichts verändert. Das ist m.E. klipp und klar genug. Weitere Paragraphen kann der TE selbst nachlesen. Damit habe ich dem TE die mögliche Antwort gegeben, und damit ist die Sache für mich abgehakt. Im Gegensatz zu dir hat der TE offenbar keine Kritik zu Lesefähigkeit (um die es nicht geht) oder weitere Fragen. Ob ein Fall hingegen unter diesen fällt, ist immer Auslegung und Gegenstand jeder Gerichtsverhandlung.

In einem freien Land habe ich mein Recht der Meinung wahrgenommen und diese an die Antwort angehangen, ob danach gefragt wurde oder nicht. Der Fragesteller kann selbst sagen, falls es ihn stört. (Was er nicht hat.) Das ist nicht dein Problem. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community