Frage von Koala94, 82

Männer und Kinderwunsch?

Mal eine frage an die Männer unter euch!

Es ist so ich bin 20 mein freund 22 und ich weiss jetz schon dass ich in meinem Leben einmal unbedingt Kinder haben will. Aber nicht JETZT sondern eben so mit 28 ca. Mein Freund sagt er kann über dieses Thema jetzt noch garnicht nachdenken. Er will erst studieren karierre machen und dann erstmal leben genießen (was man seiner meinung nach mit kindern nicht kann) und dann VIELLEICHT! bis er allerdings fertig ist mit studieren und nen guten job hat wo er gut verident werden noch so 7 jahre ins land ziehen^^ dann bin ich schon 27 .......... ich will einfach keine kinder später als 30 bekommen ....also liebe männer ist das normal das man mit 22 noch gaaarnicht sagen kann ja ich will mal kinder oder bin bereit mit dir dann und dann kinder zu bekommen?? kommt das noch?? Ich meine mit ist diese aussage zu nsicher ich liebe ihn will aber nivht jahrelang bei ihm bleiben um dann gesagt zu bekommen ja ich will doch niemals kinder......

Antwort
von habakuk63, 47

Aus eigener Erfahrung ( 53/ m) kann ich bestätigen, dass ich mit 25 das erste mal geheiratet habe und Kinder irgendwie, irgendwann, eventuell, mal schauen .... (k)eine Rolle gespielt haben bis ich 35 war. 

Mit 38J. bin ich Vater einer entzückenden Tochter geworden, wenn ich gewusst hätte, wie schön und erfüllend Vaterschaft ist, dann wäre ich 10 Jahre früher Vater geworden. Aber.... siehe oben.

Antwort
von daCypher, 56

Ich hab mit 22 auch gedacht, dass ich erstmal im Leben ankommen will, bevor ich mich um Nachwuchs kümmere (Kinder sind ja immerhin auch eine erhebliche finanzielle, zeitliche und verantwortungsvolle Belastung). Jetzt mit 30 bin ich so weit, dass ich denke "naja, wenn meine Freundin jetzt schwanger werden würde, würden wir das schon irgendwie gebacken kriegen". Also im Laufe der Jahre kann sich die Meinung auf jeden Fall ändern. Irgendwann wird man halt immer erwachsener.

Antwort
von Ostsee1982, 39

In meinem Umfeld gibt es unter den Paaren entweder keine Kinder oder bei den Männern nicht unter 35, auch die Frauen dazu sind zwischen 30+40. Da ist halt mal jeder anders, das was sich jemand anderer vorstellen kann muss nicht auch das sein was sich dein Freund vorstellt. Kinder sind eine große Verantwortung und da muss eine Basis da sein und ich kann auch verstehen, wenn man nach dem Studium erstmal sein Leben leben will. Wenn dein Freund nach dem Studium Karriere machen möchte dann ist es mit deinen errechneten 7 Jahren nicht abgetan.


Antwort
von Fairy21, 17

Ja es ist normal,  es gibt auch Frauen die so denken. 

Was wäre schlimm daran,  wenn du erst um die 30 (Jahren) Kinder bekommst? 

Das ist heutzutage keine Seltenheit mehr. 

Du erwähntest in einer anderen Frage von dir, :

Er hatte plötzlich mit dir Schluss gemacht. 

 Kam dann zurück und du hattest Grund ihm zu verzeihen,da er ja aus reichen Elternhaus kommt."

Wenn Geld der Grund war , dass du ihm verziehen hast,  was liebst du dann wirklich? 

Ihn oder sein Geld? 

Eventuell kann es auch sein,  dass dein "Freund" mittlerweile gemerkt hat, : 

" Warum du ihm verziehen hast?!

(Reiches Elternhaus/Geld).

Und das ist vielleicht der Grund, weshalb er keine Kinder will(jedenfalls nicht mit dir).

Er denkt eventuell , dass du dich damit nur  finanziell absichern willst. 

Und er hofft vielleicht ,dass du von alleine gehst, da du es ihm somit einfacher machst.

P.S.  Bin weiblich. 

Kommentar von Koala94 ,

hmm kann mich nicht erinnern dass ich geschrieben habe dass ich ihn wegen dem Geld zurückgenommen habe. Ich schreibe in anderen fragen auch dass es eher Probleme verursacht dass er aus reichem hause kommt da er meine "normale" Lebensweise nicht versteht. Finds schade dass immer jeder gleich als Geldgeil dargestellt wird der mit jemandem zusammen ist der Geld hat.....außerdem habe seine Eltern das Geld, nicht er :)

Er hat mich doch wieder zurück gewollt, wenn er also wollte das ich gehe warum kam er zurück? Er sagt auch er möchte mich in 3, 4 Jahren wenn er Geld verdient unbedingt heiraten nur dass mit den Kindern weiß er eben noch nicht!

Antwort
von Mignon4, 39

Nach deinen vorherigen Fragen ist dein Freund ohnehin nicht der richtige Partner für dich, weil ihr ganz offensichtlich schon jetzt erhebliche Beziehungsprobleme habt.

Die Ansichten deines Freundes sind nachvollziehbar und berechtigt. Es ist besser, sich vor der Ehe und vor den Kindern auszutoben, als danach. Es besteht auch kein Grund, schon jetzt über Nachwuchs nachzudenken.

Du bist viel zu fixiert auf ein bestimmtes Alter, wann du die Kinder haben möchtest. Mit solchen Gedanken setzt du deinen Freund unter Druck und engst ihn jetzt schon ein. Das kann nicht gutgehen.

Dein Text liest sich, als sei dir der Mann als Partner gar nicht so wichtig. Hauptsache, er erfüllt dir deinen Kinderwunsch - der arme Mann!  :-)

Kommentar von Koala94 ,

Ich bin einfach jemand der weiss was er will und wenn mein partner keine kinder möchte dann ist das für mich ein killer kriterium und nicht der richtige, da er dann eine andere zukunft möchte als ich......und ich weiß eben jetz schon dass ich "bald" kinder möchte.

Kommentar von Mignon4 ,

Gut, dann mußt du dir in der Tat ganz schnell einen anderen Partner bzw. einen Erzeuger suchen, damit es einigermaßen pünktlich klappt.

Kommentar von Pusteblume8146 ,

Mignon4 - das finde ich jetzt auch unangebracht...klar, man sollte vielleicht nicht einen Tunnelblick bekommen und nur noch das Ziel Kinder vor Augen haben, aber ich kann in jedem Fall nachvollziehen, dass es eben ein Wunsch ist, den man verwirklichen will. Kinder bekommen ist eine Lebensentscheidung und wenn der Partner wirklich niemals will, kann ich die Zweifel verstehen. Den “richtigen“ Partner zum Kinder kriegen hat man auch nicht von heute auf morgen kennen gelernt, von daher müssen die Lebenspläne in einer Partnerschaft zumindest grob zusammen passen.

Antwort
von AuroraRich, 45

Das können auch die meisten Frauen nicht.

Antwort
von naggabatsch, 39

das kommt immer auf den mann an aber viele männer denken mit 22 noch nicht über so wichtige themen wie Kinder nach. Aber ich vermute, dass er sich das in ein paar jahren überlegen wird. Warscheinlich ist er mit 22 noch dabei seine Freihet und unabhängigkeit von seinen Eltern zu feiern und kann sich daher noch nicht vorstellen sich mit Kindern erneut in die "Knechtschaft" zu begeben. Also einfach abwarten.

Euer Naggabatsch

Antwort
von Fairy21, 5

Das man dich als Geldg.... hinstellt , hat nichts damit zu tun, dass du mit jemanden zusammen bist der Geld hat, sondern deine eigenen Worte. 

Du schreibst in einer anderen Frage,:

"Du hast gute Gründe ihm zu

 verzeihen."

dann folgt, :

"Er kommt ja aus reichen Elternhaus. "

Oder so ähnlich. 

Was Bitte schön soll man da anderes denken,  wenn du so schreibst?

Kommentar von Koala94 ,

war wohl ungünstig geschrieben....damit sollte ein neuer Satz anfangen.  Der Grund ihm zu verzeihen hat nichts mit dem Geld zu tun (das wäre eher ein trennungsgrund^^)

Antwort
von Tahir1986, 31

Klar kann sowas vorkommen, gerade heutzutage... Freund von mir hat auch lange studiert und seine Freundin hat ihn zu einem Kind förmlich gedrängt, er wollte auch Kinder aber später.. Kind war da und er, sagt er ganz ehrlich, lieber noch 2-3 Jahre gewartet und die Welt bereist.. Klar is er glücklich und liebt sein Kind aber er sieht das auch mit einem etwas traurigen Auge... Mann ist einfach nicht mobil und kann nicht mehr machen was mann will... Er war endlich fertig hat gut Geld verdient aber konnte halt nicht mehr so wie er gern wollte ..

In deinem Fall is aber noch das Problem das er nicht weiss ob er überhaupt mal ein Kind haben will... Das is natürlich nen Risiko wenn mann schon 28 is und dann von vorne anfängt

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community