Frage von binschongros, 219

Mädchen will Direx zwingen, dass ein Freund von mir die Klasse wechselt, was dagegen tun?

Ein Freund aus meiner Klasse hat etwas dummes gemacht und ein Mädchen aus meiner Klasse ein paar Wochen lang verfolgt und genervt und angerufen, weil er in sie verknallt war.

Das Mädchen hat sich dann beim Direx beschwert und wollte, dass er in eine andere Klasse muss, er hat aber eingesehen, das das man sowas nicht macht und der Direx hat dann gesagt, das er noch eine Chance hat, wenn er sofort aufhört (das war letzen Donnastag), aber 2 Wochen den Mülldienst auf dem Schulhof machen muss.

Er hat auch aufgehört und ist seid Dienstag auch mit einem Mädchen aus der 7. zusammen, die auch in ihn verknallt ist.

Aber jetzt macht das Mädchen voll Stress, das er doch die Klasse wechseln soll, sie labert ewig "Ich halt es nicht mit ihm in ein Klassenraum aus" (obwol er ja nichts mehr tut) und so Zeugs und hat sich sogar Mittwoch vom Arzt krank sagen lassen und sagt sie kommt erst wieder in die Schule, wenn er die Klasse gewechselt hat.

Heute waren sogar ihre Eltern da.

Was tun, ich will nicht, dass mein Freund in eine andere Klasse muss und er hat ja schon eine Strafe bekommen.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Realisti, 88

Dann sage das auch laut und offen vor allen Leuten. Stehe zu deinem Freund in der Öffentlichkeit.  Das Mädel steigert sich in die Geschichte rein. Sie übertreibt und hält sich für wichtiger als sie ist. Sie genießt die Aufmerksamkeit ihrer Umgebung, die ihr diese Sache einbringt. Aber jetzt ist das Maß voll und es muß ein Ende haben.

Stell dich vor sie hin und sag es ihr vor der ganzen Klasse. Sie sollte eigentlich stolz sein, denn Liebe ist eine Wertschätzung, die sie mit Füßen tritt. Sag ihr wie enttäuscht du von ihr bist und dass du es gemein findest, dass sie sich so aufbläst.

Dein Freund ist 14?? Jahre alt. In dem Alter darf man Fehler machen. Das gehört zum Erwachsen werden dazu. Genauso wie man lernen muss Fehler einzusehen, muß man lernen zu verzeihen. Wenn sie sich nicht langsam mal wieder normal benehmen würde, dann könnte sie mal dich wirklich kennen lernen. Dir wäre es sehr wichtig, dass dein Freund in der Klasse bleibt. Wenn du dich entscheiden müßtest, dann würdest du sie aus der Klasse schicken. Dafür würdest du auch gerne zum Direktor gehen und den gleichen Zirkus wie sie veranstalten um das zu erreichen. Deine Begründung: Schwere Depressionen ohne besten Freund.


Kommentar von binschongros ,

Mach ich sobald sie nicht mehr schwäzt

Er ist wird im Septemba 13

Kommentar von Realisti ,

Wenn man etwas haben (oder in diesem Fall behalten) will. Muß man auch was dafür tun. Mach ruhig schon mal Stimmung für deinen Freund bis sie wieder da ist.

Antwort
von Rockige, 48

Als ob sich ein Direktor erpressen lässt :D

Der wird den Eltern schon Contra geben und sagen das sie nicht darüber zu entscheiden haben welche Mitschüler die Klasse wechseln.

Wenn es den Eltern nicht passt, können sie ja anfragen ob ihre Tochter die Klasse wechseln darf. Es steht ihnen natürlich auch frei ihre Tochter an eine andere Schule zu schicken.

Antwort
von Lycaa, 67

Du wirst Dich schon damit abfinden müssen, wie die Erwachsenen entscheiden.

Stakling ist nun mal kein Kavaliersdelikt, auch nicht für einen 13-Jährigen. Von daher finde ich eine "Strafe" wie Schulhofdienst vollkommen unangemessen. Ich bin zwar kein Pädagoge, aber bei mir wäre wenigstens oder zusätzlich noch ein ausführliches Referat über Stalking und die Auswirkungen für die Opfer dringewesen.

Mag sein, dass es für Deinen Freund vergessen und vorbei ist, für das Mädchen ist es das vielleicht noch nicht. Kann sein, dass sie übertreibt, es ist aber genauso möglich, das sie tatsächlich noch unter den vergangenen Wochen leidet und es für sie besser wäre, wenn die beiden in verschiedene Klassen gehen. Das werden die Eltern und Direktor, gegebenenfalls auf Anraten eines Arztes schon entscheiden.

Egal wie entschieden wird, nehmt es hin und lernt daraus, dass manche Sachen nicht mit zwei Wochen Schulhof-Fegen aus der Welt sind.

Kommentar von jylorix ,

Findest du das nicht ein bisschen übertrieben ?

Wir reden hier noch von Kindern, beginnende Pubertät, erste Gefühle und keinerlei Erfahrung kann für ein Kind schon sehr überwältigend sein, da passieren halt mal Fehler.

Der Junge wird wahrscheinlich nicht gemerkt haben, dass er zu weit gegangen ist, aber wenn er sogar einsichtig ist und etwas aus der Sache gelernt hat, dann muss man das Kind doch nicht noch damit betrafen, es aus seinem sozialen Umfeld zu reißen.

Mein Gott, es sind noch Kinder

Kommentar von Lycaa ,

Das hier Geschilderte geht doch weit über jugendliche Unbeherrschtheit hinaus und es geht nicht nur um die Befindlichkeiten seines Freundes, sondern vor allem um die des Mädchens. 

Kommentar von jylorix ,

Es sind immernoch Kinder, die halt noch nicht wissen, wie das Leben läuft und noch lernen müssen.

Er hat ein Fehler gemacht, ja, aber er sieht ihn ein und hat ja aufgehört mit dem Verhalten, zum Leben gehört auch vergeben und es gut sein zu lassen, das kann das Mädchen hier lernen

Eventuell kann man den Jungen für dieses Verhalten mal zum Psychologen schicken, damit er soetwas später nicht macht, sondern auch lernt damit umzugehen, wenn er einen Korb bekommt.

Aber jetzt ist er eben noch 12 und die Situation lässt sich auch nicht mehr ändern, wenn er etwas daraus lernt, dann finde ich kann man das unter Pubertärem Kram abhaken.

Kommentar von Lycaa ,

Wenn das Mädchen wirklich ein massives Problem mit der Situation hat, dann sollten ihre Bedürfnisse über der des Jungen stehen. Oder würdest Du ihr wirklich sagen wollen: "Stell Dich nicht so an, das war doch nur ein dumme Jungen-Streich." Wobei ich persönlich das nicht als einfachen dumme Jungen Streich ansehen mag und daher meine, wenn er wirklich in eine andere Klasse versetzt wird, braucht er sich nicht beschweren. Im Unterricht sollte er keine Zeit für seine Freunde haben und in den Pausen sieht er die ja.

Entscheiden werden die, die die Gesamtsituation besser beurteilen können als wir.

Kommentar von jylorix ,

Da es sich hier gerade mal um 12 Jährige Kinder handelt, würde ich dem Mädchen tatsächlich sagen, sie soll sich nicht so anstellen.

Bei 15-16 Jährigen sähe die Sache natürlich ganz anders aus, aber bei 12 Jährigen Kindern kann man finde ich noch sagen, dumme pubertäre Aktion, Schwamm darüber.

Was meinst du wie dankbar tausende gemobbte Kinder wären, wenn die Täter schon nach ein paar Wochen einsehen, aufhören und bereuhen würden,

Kommentar von binschongros ,

Er war ja auch noch 3 Tage von der Schule subpediert

Kommentar von binschongros ,

Er benimmt sich doch jetzt, er weiß, dass das falsch war, kann man es nicht gut sein lassen ?

Kommentar von Lycaa ,

Wenn es dem Mädchen so schlecht geht, kann man es noch nicht gut sein lassen, wie Du siehst. Wie auch immer, Du hast keinen Einfluss und wirst die Entscheidung hinnehmen müssen. Auch wenn es Dir nicht gefällt.

Kommentar von jylorix ,

Er könnte versuchen die anderen Schüler in der Klasse davon zu überzeugen, sich für den Jungen auszusprechen.

Wenn ein Großteil der Klasse sagt, er soll bleiben, dann ist das schon was Wert.

Antwort
von botanicus, 83

Kümmere Dich nicht drum. Niemand kann einen Direktor zwingen, einen Schüler in eine andere Klasse zu versetzen. Auch aufgebrachte Eltern nicht – genausowenig, wie eifrige Schüler es verhindern könnten ;-)

Kommentar von binschongros ,

Aber das dumme ist, ihre Eltern haben schon unsere Klassenlehrerin überzeugt, sie hat ihn heute gefragt ob er freiwillig die Klasse wechseln will

Kommentar von botanicus ,

So what? Die Klassenlehrerin kann so etwas nicht entscheiden.

Antwort
von emmely564, 80

Hi ganz ehrlich geh nich draif ein du bist für so was noch zu jung und wenn du dich gerade erst neu eingefunden hadt würdeboch ersg recht abraten du schaffsz das :)

Kommentar von binschongros ,

Was soll das den bedeuten ?????????????????????????????????????????????????????????????????????????????

Kommentar von emmely564 ,

sorry ich hab die komplett falsche frage beantwortet 😂 meine antwort für dich kommt gleich

Kommentar von binschongros ,

macht nichts

Antwort
von OnkelSchorsch, 75

Dein Freund kann froh sein, dass er nicht von der Schule fliegt.

Du hast damit nichts zu tun, dich geht das nichts an und du brauchst dich da auch nicht einzumischen.

Kommentar von binschongros ,

Aber er hat doch schon eine Strafe und danach hat er auch aufgehört.

Warum soll ich meinem Freund nicht helfen, dafür sind Freunde doch da

Antwort
von 716167, 72

Du kannst in diesem Fall gar nichts machen.

Kommentar von binschongros ,

Ich kann mal mit dem Mädchen reden, sie soll das lassen

Antwort
von thomsue, 63

Zwingen 😂
Ha ha

Kommentar von binschongros ,

Im Grunde genommen ist das doch Erpressung oder ?

Kommentar von thomsue ,

Der Schulleiter lässt sich bestimmt nicht erpressen

Kommentar von binschongros ,

Bist du da ganz ganz sicher ?

Kommentar von thomsue ,

Aber sehr!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community